Apple : MacBook jetzt mit Skylake-CPUs und längerer Laufzeit

, 82 Kommentare
Apple: MacBook jetzt mit Skylake-CPUs und längerer Laufzeit
Bild: Apple

Wie bereits Ende März vermutet hat Apple das MacBook mit 12 Zoll heute durch neue Skylake-Prozessoren von Intel, schnelleren Arbeitsspeicher und schnelleren PCIe-Flash-Speicher aktualisiert. Ein größerer Akku verlängert die Laufzeiten um eine Stunde.

Neue Core-m-Prozessoren aus der Skylake-Generation

Bis auf die neu hinzugekommene Farbe Roségold gibt es keine optischen Veränderungen am „Early 2016“ MacBook. Alle Veränderungen spielen sich im Innenraum des lüfterlosen Notebooks ab. Die bisher verbauten Core-M-Prozessoren von Intel aus der Broadwell-Generation sind durch aktuelle Skylake-CPUs mit höheren Turbotaktraten ersetzt worden.

Eine Ausnahme bildet das kleinste Modell mit Core m3-6Y30, dessen Turbotakt bei 2,2 GHz liegt, während der Core M-5Y31 des Vorjahres bis hoch auf 2,4 GHz takten durfte. Als Alternative zum Basismodell steht das MacBook mit Core m5-6Y54 zur Auswahl, beide Varianten können aber optional mit dem Core m7-6Y75 bestückt werden, dessen Turbotakt bei 3,1 GHz liegt.

In allen neuen MacBooks ist mit der Intel HD Graphics 515 eine modernere und etwas schnellere Grafikeinheit verbaut, außerdem ist der Arbeitsspeicher schneller angebunden. Unabhängig vom gewählten Modell sind 8 GByte LPDDR3-1866 verbaut.

Apple MacBook Early 2016
CPU-Auswahl des MacBook Early 2016 und Early 2015
Kerne
(Threads)
Basistakt Turbotakt TDP
(TDP-up)
Speicher Grafik Grafiktakt
MacBook Early 2016 Core m7-6Y75 2
(4)
1,3 GHz 3,1 GHz 4,5 W
(7 W)
LPDDR3-1866 HD Graphics 515
DirectX 12
OpenGL 4.4
300 MHz – 1 GHz
Core m5-6Y54 1,2 GHz 2,7 GHz 300 MHz – 900 MHz
Core m3-6Y30 1,1 GHz 2,2 GHz 300 MHz – 850 MHz
Early 2015 Core M-5Y71 1,3 GHz 2,9 GHz 4,5 W
(6 W)
LPDDR3-1600 HD Graphics 5300
DirectX 11.2
OpenGL 4.3
300 MHz – 900 MHz
Core M-5Y51 1,2 GHz 2,6 GHz
Core M-5Y31 1,1 GHz 2,4 GHz 300 MHz – 850 MHz

Schnellerer PCIe-Flash-Speicher

Das neue MacBook mit Skylake-CPUs gibt es nach wie vor entweder mit 256 GByte oder 512 GByte PCIe-x4-Flash-Speicher. 256 GByte sind dem Basismodell mit m3-6Y30 vorbehalten, 512 GByte gibt es ausschließlich in Verbindung mit dem Core m5-6Y54. Das Upgrade auf den Core m7-6Y75 schaltet die optionale Auswahl der größeren SSD nicht beim Basismodell frei. Dank des Wechsels auf Skylake sind die SSDs jetzt mit PCIe 3.0 und somit 8,0 GT/s angebunden. Broadwell-Core-M war noch auf PCIe 2.0 mit 5,0 GT/s limitiert. Unterm Strich stehen damit Transferraten von bis zu 4 statt 2 GB/s.

Größerer Akku und eine Stunde längere Laufzeiten

Apple hat den Akku des MacBooks bei allen Varianten von 39,7 auf 41,4 Wattstunden vergrößert. Damit sollen laut Herstellerangabe nun 10 statt 9 Stunden drahtloses Surfen und für 11 statt 10 Stunden die Wiedergabe von iTunes-Filmen möglich sein.

Ab heute online, ab morgen in den Apple Stores

Die neue MacBook-Generation ist ab heute online und ab morgen in den Apple Stores verfügbar. Das Basismodell mit Core m3-6Y30 kostet 1.449 Euro, die Variante mit Core m5-6Y54 liegt bei 1.799 Euro. Die Preise haben sich gegenüber dem letztjährigen Modell somit nicht verändert. Der Aufpreis für den Core m7-6Y75 beträgt 300 Euro für das MacBook mit Core m3-6Y30 und 180 Euro für das Modell mit Core m5-6Y54.

MacBook Air mit 13 Zoll ab heute immer mit 8 GByte RAM

Im Zuge der Auffrischung des MacBook hat Apple heute die Konfiguration des MacBook Air mit 13-Zoll-Display überarbeitet. Dieses ist ab sofort immer mit 8 GByte LPDDR3-1600 ausgestattet, beim 11-Zoll-Modell sind weiterhin 4 GByte Standard, für die Verdoppelung des Arbeitsspeichers nimmt Apple beim kleinen MacBook Air 120 Euro.