Asus : GeForce GTX 950 ohne Stromanschluss auf 17 Zentimetern

, 28 Kommentare
Asus: GeForce GTX 950 ohne Stromanschluss auf 17 Zentimetern
Bild: Asus

Asus ist der erste Hersteller, der Nvidias GeForce GTX 950 ohne zusätzlichen Sechs-Pin-Stromstecker in den Handel gebracht hat. Im Test erfüllt die GeForce GTX 950 2G ihren Zweck: Schneller ohne PCIe-Anschluss geht zurzeit nicht. Nun bringt der Hersteller ein weiteres Exemplar auf den Markt, das deutlich kleiner ausfällt.

Der eigenen Tradition folgend hat Asus die Grafikkarte auf den Namen GeForce GTX 950 2G Mini getauft. Anstatt 21 Zentimeter beträgt die Länge nur noch 17 Zentimeter, sodass die Karte genauso lang ist wie die Asus GeForce GTX 950 Mini, die jedoch einen zusätzlichen 6-Pin-Anschluss trägt. Das PCB bei den beiden Modellen ist identisch, dasselbe gilt für den Dual-Slot-Kühler, der mit einem Axial-Radial-Hybrid-Lüfter ausgestattet ist.

Bei den Taktraten hält sich Asus an die Referenzvorgaben von Nvidia. Die GM206-GPU taktet mit 1.025 MHz im Basis-Modus und der zwei Gigabyte große GDDR5-Speicher arbeitet mit 3.300 MHz. Die maximale Leistungsaufnahme ist mit 75 Watt angegeben und entspricht damit dem Maximum, das der PCIe-Slot offiziell liefern kann.

Die Asus GeForce GTX 950 2G mini ist derzeit noch nicht im deutschen Handel gelistet. Die unverbindliche Preisempfehlung ist mit 168 Euro angegeben, sieben Euro weniger als die GeForce GTX 950 2G. Letztere wechselt derzeit ab etwa 160 Euro den Besitzer.