Facebook Messenger : Video-Chat-Heads und Dropbox-Schnittstelle

, 3 Kommentare
Facebook Messenger: Video-Chat-Heads und Dropbox-Schnittstelle
Bild: Facebook

Die App Facebook Messenger erhält im Zuge des jüngsten Updates eine vereinfachte Schnittstelle zum Cloud-Dienst Dropbox. Darüber hinaus finden so genannte Video-Chat-Heads ihren Weg in die Chat-Applikation. Beide Funktionen stehen vorerst nur Android- und iOS-Geräten zur Verfügung.

Datenaustausch nicht über Facebook-Server

War der Nutzer bislang gezwungen die Messenger-App zu verlassen und innerhalb der Dropbox-Applikation einen Ordner respektive einen Link freizugeben, ist dies nunmehr überflüssig und kann über die Schaltfläche Mehr im Chatfenster realisiert werden. Gesendete Freigaben sind indes mit einer Vorschauansicht versehen. Ein weiterer Vorteil ist zudem, dass der Datentransfer nicht über die Facebook-Server, sondern über den Cloud-Dienst erfolgt. Aus diesem Grund muss auch die Dropbox-App auf dem Smartphone installiert sein.

Video-Chat-Heads als kleiner Videochat nebenbei

Mit den Video-Chat-Heads implementiert Facebook einen Mini-Videochat, der an Stelle des eigentlichen Profilbildes des Chat-Partners in der oberen rechten Ecke thront. Während des Chats kann der Nutzer weiter auf Facebook agieren oder mit anderen Personen im Messenger schreiben.

Dropbox-Schnittstelle in Messenger
Dropbox-Schnittstelle in Messenger (Bild: Dropbox)
Facebook Video-Chat-Heads
Facebook Video-Chat-Heads (Bild: Facebook)