GeForce GTX 1080 : Nvidias neuer Kühler nimmt martialische Formen an

, 118 Kommentare
GeForce GTX 1080: Nvidias neuer Kühler nimmt martialische Formen an
Bild: Baidu.com

Einem Foto aus einem chinesischen Forum nach zu urteilen, erhält das neue Referenzdesign des Kühlsystems für Nvidias neue Grafikkarten GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 ein neues Design. Mit seinen vielen Kanten wirkt es deutlich martialischer. Andere Eigenschaften scheinen hingegen unangetastet zu bleiben.

Dazu gehören der Einsatz eines einzigen Radiallüfters, dessen Positionierung am Kartenende und die Farbgebung in Grau und Schwarz. Wie bei der GeForce GTX 980 Ti wird die Kennung der neuen Grafikkarten erneut auch farblich hervorgehoben.

Mit oder ohne flache Heatpipe?

Auf dem Bild nicht zu erkennen ist, ob der Kühler auf den beleuchteten GeForce-GTX-Schriftzug an der oberen Seite und eine flache Heatpipe, eine sogenannte Vapor Chamber, setzt. Jüngsten Gerüchten zufolge werden Boardpartner zum Start der neuen Grafikkarten-Generation auf Basis von Pascal erneut erst das vollständige Produkt aus PCB, GPU und Kühler von Nvidia kaufen müssen, eigene Design wird es erst später geben.

Die neuen Grafikkarten von Nvidia könnten wie die nächste Generation des Konkurrenten AMD bereits zur Computex 2016, die am 30. Mai in Taipeh ihre Pforten öffnet, vorgestellt werden.

Der neue Kühler wird kantiger
Der neue Kühler wird kantiger (Bild: Baidu.com)

Das aktuelle Design ist drei Jahre alt

Das aktuelle Referenzdesign kam erstmals vor drei Jahren auf der GeForce GTX Titan zum Einsatz und fand in unveränderter Form auch auf der GeForce GTX 780 und GeForce GTX 780 Ti Verwendung. Bei der GeForce GTX 980 und GeForce GTX 970 wurde hingegen auf die Vapor-Chamber in der Bodenplatte verzichtet, da die gesunkene Leistungsaufnahme diese Wärmeabfuhr durch Verdunsten einer Flüssigkeit nicht mehr zwingend benötigte. Auf der GeForce GTX Titan X und der GeForce GTX 980 Ti kam hingegen wieder die potentere Version zum Einsatz.