5/5 HTC 10 ausprobiert : Zehn ist die neue Eins

, 238 Kommentare

Preis und Verfügbarkeit

Das HTC 10 kommt in rund vier Wochen Anfang Mai auf den deutschen Markt und hat eine unverbindliche Preisempfehlung von 699 Euro. Gleich zum Verkaufsstart sollen alle drei Farben Carbon Grey, Glacier Silver und Topaz Gold zur Verfügung stehen. Die Vorderseiten des silbernen und goldenen Modells sind weiß, die Front der schwarzen Version ist schwarz. Vorbestellungen sind bereits ab heute möglich.

Erstes Fazit

Das HTC 10 hinterlässt zur heutigen Vorstellung einen sehr guten Ersteindruck. Die Verarbeitung des Smartphones ist tadellos, das aus einem Aluminiumblock gefräste Gehäuse fasst sich gut an und wirkt sehr solide. Auch an Kernkomponenten wie dem neuen DCI-P3-Display oder dem schnellen Snapdragon 820 gibt es auf den ersten Blick nichts zu meckern.

Gut gefällt auch der Weg, den HTC mit der neuen Kamera eingeschlagen hat. Diese scheint erstmals die richtige Kombination aus vielen und zugleich großen Pixeln zu bieten und wird außerdem von einem OIS unterstützt, der dem Nexus 6P fehlt. Im ersten Test schießt sie schnell Fotos, die auf dem Smartphone-Display gut aussehen.

Alle wichtigen und modernen Features sind da

Auch darüber hinaus ist das HTC 10 mit allen wichtigen und modernen Features ausgestattet, nur ein umfassender Schutz gegen das Eindringen von Wasser fehlt dem Smartphone. Das HTC 10 ist IP63 zertifiziert, ist somit staubdicht, aber nur gegen fallendes Sprühwasser geschützt, hier hat das Galaxy S7 mit IP68 mehr zu bieten.

Das HTC 10 hinterlässt einen guten Ersteindruck
Das HTC 10 hinterlässt einen guten Ersteindruck

Und die Konkurrenz?

Nach erster Einschätzung ist das HTC 10 ein sehr gutes Smartphone geworden, es kommt aber relativ spät auf den Markt und kostet zum Marktstart mehr als die etablierten Geräte der Konkurrenz. Das LG G5 startet dieser Tage für ebenfalls 699 Euro in den Markt, in zwei bis drei Wochen könnte der Preis aber schon etwas gefallen sein. Zum Marktstart des HTC 10 wird das Galaxy S7 bereits zwei Monate auf dem Markt sein, aktuell kostet es bei seriösen Händlern rund 650 Euro – Tendenz leicht fallend. Das vor kurzem vorgestellte Huawei P9 gibt es bereits ab 569 Euro, das P9 Plus für 699 Euro.

Eine gelungene Vorstellung

Trotz der ebenso gut ausgestatteten Konkurrenz ist das 10 eine gelungene Vorstellung für HTC. Es ist ein besser überlegtes und umgesetztes Smartphone als das One M8 oder das One M9. So gut aufgestellt wie jetzt mit dem 10 war HTC zuletzt mit dem One M7.

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.