2/3 Kindle Oasis ausprobiert : Amazon-Reader will so dünn wie Papier sein

, 89 Kommentare

Lederhüllen mit Akku

Nur auf den Kindle Oasis bezogen fällt die Akkulaufzeit deutlich kürzer als bisher aus. Für den Kindle Voyage gibt Amazon bei einer halben Stunde Lesezeit pro Tag bei ausgeschaltetem WLAN und mit Beleuchtungsstufe 10 eine Akkulaufzeit von rund sechs Wochen an.

Beim neuen Oasis ist diese Angabe unter gleichen Bedingungen auf nur noch zwei Wochen gefallen. Amazon ist den Kompromiss aus Gewicht, Abmessungen und Akkulaufzeit bewusst eingegangen und hat die bisher gewohnte Laufzeit der Kindle-Reader in eine Hülle ausgelagert, die zum Lieferumfang des Oasis zählt. Die Hüllen werden magnetisch an den Oasis gesteckt, sind aus Leder gefertigt und stehen in drei Farben zur Auswahl.

Bis zu acht Wochen Laufzeit mit Hülle

Hüllen gab es auch schon für frühere Kindle-Reader, jetzt sind sie aber elementare Bestandteile des Produkts und verlängern die Laufzeit des Readers auf bis zu acht Wochen. Die Standby-Zeit liegt bei Nutzung der Hülle bei bis zu 20 Monaten. Die Hülle wird über zwölf Magnete gehalten, die Energieübertragung erfolgt mittels fünf Kontakten auf der Rückseite des Readers. Während der Nutzung mit Hülle wird zunächst der externe Akku verbraucht, geladen werden aber immer beide Geräte gleichzeitig über die Micro-USB-Buchse neben dem An/Aus-Schalter an der Unterseite des Readers.

Noch helleres 300-ppi-Display

Das Display des Oasis ist bis auf die Beleuchtung und Backplane mit dem Display des Kindle Voyage vergleichbar. Das E-Ink-Display mit Carta- und Regal-Technologie ist sechs Zoll groß und hat eine Auflösung von 1.080 × 1.440 Pixeln und 300 ppi.

Zehn anstatt sechs LEDs

Neu ist die Anzahl und Anordnung der für die Beleuchtung genutzten LEDs. Statt sechs im unteren Bereich des Displays sind nun zehn Stück an der linken Seite des Panels verbaut. Amazon spricht vom „hellsten Kindle-Display, das es je gab“. Das Display des Oasis ist aber nicht nur heller, durch die neue Position der LEDs ist die Ausleuchtung auch gleichmäßiger. Weil zehn LEDs jetzt die Breite des Display ausleuchten und nicht mehr sechs LEDs die Höhe des Displays, gelingt die Ausleuchtung besser.

Die neue Display-Backplane des Kindle Oasis ist nur noch 200 Mikrometer dünn und trägt zur flachen Bauweise des E-Book-Readers im Bereich des Panels bei.

Auf der nächsten Seite: Preis und Verfügbarkeit