MSI Aegis : Kompakter Gaming-Barebone mit GTX 970 und Standfuß

, 32 Kommentare
MSI Aegis: Kompakter Gaming-Barebone mit GTX 970 und Standfuß
Bild: MSI

Von MSI werden unter der Bezeichnung Aegis kompakte Desktop-PCs als konfigurierbare Barebone-Systeme angeboten. Im 19,6-Liter-Gehäuse der Serie, das durch seinen exponierten Standfuß auffällt, kommt neben einem Core i5 oder Core i7 der Skylake-Generation auch eine dedizierte Grafikkarte bis hoch zur GTX 970 zum Einsatz.

B150-Mainboard plus Core i5-6400 oder Core i7-6700

Erhältlich ist der Aegis in unterschiedlichen Ausführungen. Angeboten werden Konfigurationen auf Basis eines Mainboards mit B150-Chipsatz, das mit den Desktop-Prozessoren Core i5-6400 und Core i7-6700 bestückt werden kann. Auch wenn der Hersteller zum Formfaktor nicht konkreter wird, ist der Einsatz einer Mini-ITX-Platine durchaus naheliegend. Eine Limitierung wird auch bei der Grafikkarte vorgegeben: Zum Einsatz kommt hierzulande laut dem veröffentlichten Datenblatt maximal eine GeForce GTX 970, als Option wird außerdem die GeForce GTX 960 angeboten.

In anderen Märkten steht als Grafiklösung in maximaler Ausbaustufe die GeForce GTX 980(Ti) zur Wahl, da der Aegis dort mit einem 600 Watt starken Netzteil anstelle der 350-Watt-Variante (80 Plus Bronze) der hiesigen Ausstattungslinie erhältlich ist, das im Standfuß des Systems installiert ist. Zum Kühlssystem des Aegis macht MSI keine Angaben, in Anbetracht der direkt über dem Prozessor liegenden Grafikkarte ist aber, wie bei den ähnlich aufgebauten, aber kompakteren Nightblade-Barebones, eine Lösung mit Radiallüfter für den Prozessor wahrscheinlich.

MSI Aegis

Auch bei RAM, SSD und HDD wird die Wahl gelassen

MSI Aegis – das 350-Watt-Netzteil integriert im Standfuß
MSI Aegis – das 350-Watt-Netzteil integriert im Standfuß (Bild: MSI)

Die Aegis-Modelle werden mit 8 GByte oder 16 GByte DDR4-2.133-RAM angeboten, die in zwei DIMMs eingesetzt werden. Verbaut werden können maximal 32 GByte. Vorkonfiguriert sind alle Versionen mit einer M.2-SSD sowie einer HDD im 2,5-Zoll-Format die über eine klassische SATA-Schnittstelle angebunden ist. Bei den schnellen Datenträgern wird die Wahl zwischen 128 GByte und 256 GByte gelassen, die Festplatte kann 1 TByte an Daten aufnehmen. Über zwei zusätzliche Aufnahmen werden Datenträger bis zum 3,5-Zoll-Formfaktor unterstützt. Darüber hinaus ist in dem nur 170 × 433 × 376 mm (B×T×H) großen Aegis-Gehäuse ein DVD-Brenner verbaut.

Mit USB 3.1 Gen.2 über Typ-C-Stecker und RGB-LED-Beleuchtung

Für die anvisierte Zielgruppe packt MSI in das über einen Griff transportable Gehäuse eine steuerbare RGB-LED-Beleuchtung.

MSI Aegis – die Front mit konfigurierbarer RGB-LED-Beleuchtung
MSI Aegis – die Front mit konfigurierbarer RGB-LED-Beleuchtung (Bild: MSI)

Zudem soll mit Audio Boost 3 und Nahimic Audio Enhancer 2.0 das Klangerlebnis der Audiolösung (Realtek ALC1150) gesteigert werden. Neben einem Gigabit-LAN-Port der über einen Intel-NIC realisiert ist, verfügt die Aegis-Reihe auch über ein integriertes WLAN-Modul von Intel (Intel Wireless-AC 3165). Externe Peripherie kann über insgesamt neun USB-Ports, von denen einer über die Typ-C-Buchse nach den 3.1-Spezifikationen der zweiten Generation ausgeführt ist, angeschlossen werden. Vier weitere USB-3.1-Anschlüsse (Gen.1) sind über klassische Typ-A-Ports vorhanden.

Zur Markteinführung mit zusätzlichen Dreingaben, Preise unbekannt

Ab Juni soll die Aegis-Serie von MSI mit vorinstalliertem Windows 10 und mit kostenlosem Vor-Ort-Pick-up-&-Return-Service in den Handel kommen. Direkt ab Marktstart bietet MSI das Spiel Tom Clancy's The Division zeitlich begrenzt als kostenfreie Zugabe im Paket an. Darüber hinaus gehört eine Premium-Lizenz über 12 Monate für XSplit Gamecaster bei allen Aegis-Modellen zeitunabhängig zum Lieferumfang. Offizielle Preise zu den einzelnen Ausstattungsvarianten sind bislang nicht publik gemacht worden.

Newegg verrät Preise und Verfügbarkeit in Nordamerika

In Nordamerika wird die Aegis-Version mit Core i7, GTX 970 4 GB, 16 GByte RAM, 256 GByte SSD und Windows 10 in der 64Bit-Home-Edition bei Newegg zu einem Preis von 1.500 US-Dollar gelistet. Für 200 US-Dollar weniger wird die Ausführung mit Core i5, GTX 980 4 GB, 16 GByte Arbeitsspeicher und 128 GByte SSD angeboten. Der Marktstart wird vom Händler auf den 20.05.2016 datiert.