Silverstone Milo ML09 : HTPC-Gehäuse ML06-E wird 20 Euro günstiger

, 30 Kommentare
Silverstone Milo ML09: HTPC-Gehäuse ML06-E wird 20 Euro günstiger
Bild: Silverstone

Silverstone bietet das flache HTPC-Gehäuse Milo ML06-E in einer günstigeren Version nahezu unverändert als ML09 an. Unterschiede beschränken sich auf zwei Aspekte: Die Front wird beim neuen Milo nicht aus Aluminium, sondern aus Kunststoff gefertigt. Außerdem kann nun ein Slimline-Laufwerk mit Schublade verwendet werden.

Innen unverändert

Der Innenraum des inklusive Standfüßen nur 205 × 350 × 109 mm (L × B × H) großen Gehäuses gleicht hingegen demjenigen des ML06-E vollständig und fasst neben einem Mini-ITX-Mainboard lediglich ein einfaches SFX-Netzteil. Erweiterungskarten können maximal 50 Millimeter breit und 175 Millimeter lang sein, müssen aber zwingend in Low-Profile-Bauweise ausgeführt sein. Bis zu vier 2,5"-Festplatten können in einem einzelnen HDD-Käfig installiert werden.

Die weitere Konfiguration des Gehäuses hängt entscheidend vom Einsatz der „4-in-1-Mehrzweckhalterung“ ab. Hier lässt sich unter anderem das optische Laufwerk befestigen, dessen maximale Höhe 12,7 Millimeter nicht überschreiten darf. Laufwerke mit einer Höhe von 9,5 Millimetern können allerdings nicht als Slot-In-Version genutzt werden, sondern müssen über eine Schublade verfügen. Alternativ nimmt die Halterung eine weitere Festplatte im Format 3,5 oder 2,5 Zoll auf. Werksseitig hat Silverstone die Halterung mit einem 120-mm-Lüfter (1.500 U/Min) mit 15 Millimeter tiefem Rahmen bestückt.

Die Halterung beeinflusst die Kühlleistung

Damit beeinflusst die Halterung die Kühlleistung des Gehäuses massiv; abhängig vom Einsatz der Halterung stehen Prozessorkühlern dabei zwischen 37 und 70 Millimeter Platz in der Höhe zur Verfügung. Die maximale Höhe kann in Anspruch genommen werden, wenn die Halterung nicht genutzt wird. Mit werksseitigem Lüfter oder SSD bleiben 50 Millimeter Höhe, mit 3,5"-HDD nur 37 Millimeter. Silverstone weist zudem darauf hin, dass bei der Installation von Laufwerken in der Halterung ein Prozessor mit „ausreichend geringer Leistungsabgabe“ verwendet werden sollte. Zur Kühlung der Grafikkarte können im ML09 zudem zwei 80-mm-Lüfter im linken Seitenteil nachgerüstet werden. Bei Verwendung eines Dual-Slot-Modells sind die Ventilatoren aber auf eine Tiefe von maximal 15 Millimetern limitiert.

Im Handel erhältlich sein wird das Milo ML09 ab dem 4. Mai zu einer Preisempfehlung von rund 72 Euro. Das gegenwärtige Preisniveau des ab 91,50 Euro erhältlichen ML06-E wird damit um knapp 20 Euro unterboten.

Silverstone Milo ML09
Mainboard-Format: Mini-ITX
Chassis (L × B × H): 205 × 350 × 109 mm (7,82 Liter)
Material: Kunststoff, Stahl
Nettogewicht: 2,07 kg
I/O-Ports: 2 × USB 3.0, HD-Audio
Einschübe: 1 × 3,5"/2,5" (intern)
4 × 2,5" (intern)
Optisches Slimline-LW
Erweiterungsslots: 2
(Low Profile)
Lüfter: Deckel: 1 × 120 mm (1 × 120 mm inklusive)
Seitenteil links: 2 × 80 mm (optional)
Staubfilter: Deckel
Kompatibilität: CPU-Kühler: 70 mm
GPU: 175 mm
Netzteil: 100 mm
SFX-Formfaktor
Preis: 72 €