EK Water Blocks : Wasserkühler für Gigabytes schnellste GTX 980 Ti

, 24 Kommentare
EK Water Blocks: Wasserkühler für Gigabytes schnellste GTX 980 Ti
Bild: EK Water Blocks

EK Water Blocks präsentiert einen Fullcover-Wasserkühler für die Gigabyte GTX 980 Ti Xtreme Gaming, die auf einem von Gigabyte selbst kreierten Platinenlayout basiert. Der Kühler erscheint somit nur einen Monat vor der Computex, auf der Nvidia nach aktuellen Gerüchten die Nachfolgegeneration Pascal präsentieren wird.

Die verzögerte Veröffentlichung zeigt, dass die Entwicklung von Wasserkühlern einige Zeit in Anspruch nimmt – in Aussicht gestellt hatte der Hersteller den Kühler für diese Grafikkarte bereits Ende Februar auf Facebook.

Für Übertakter ist der Kühler dennoch einen Blick wert

Für Besitzer der ab Werk schnellsten luftgekühlten GTX 980 Ti von Gigabyte ist der Kühler trotz der baldigen Vorstellung der neuen Generation interessant: Die GTX 980 Ti Xtreme Gaming ist mit zwei zusätzlichen 8-Pin- und einem 6-Pin-Stromanschluss ausgestattet, was gemäß PCI-Express-Spezifikationen theoretisch bis zu 450 Watt Leistungsaufnahme ermöglicht. Da der Kühlblock nicht nur die GPU selbst, sondern auch Spannungswandler und Grafikspeicher aktiv kühlt, verspricht EKWB durch die Wasserkühlung einen stabilen Betrieb trotz sehr hoher Taktraten. Die Xtreme Gaming lockt Übertakter auch mit einem zusätzlichen „LN2-BIOS“, das besonders hohe Übertaktungen erlauben soll – jedoch ohne auf der Produktseite genauere Hinweise zu den Möglichkeiten des alternativen BIOS zu geben.

Der Wasserkühler wird, wie für EK Water Blocks üblich, aus vernickeltem Kupfer gefertigt und kann mit einem Deckel aus Plexiglas oder Acetal (POM) erworben werden. Der eigentliche Kühlkörper bedeckt jedoch nicht die gesamte Karte, sondern nur den inneren Bereich, der für die GPU-, Speicher- und VRM-Kühlung notwendig ist. Dafür endet die Abdeckung des Kühlkörpers bündig mit der Grafikkarte. Wünschen Kunden also, das PCB vollständig zu verdecken, muss zur nicht-transparenten Acetal-Version des Kühlers gegriffen werden. Eine schwarze Backplate, die für zusätzliche Kühlung sorgen soll, ist separat ebenfalls erhältlich.

Der Hersteller verspricht sofortige Verfügbarkeit zu einem Preis von 119,95 Euro für den Kühler (beide Versionen) und 29,95 Euro für die Backplate.