Cardboard : Google verkauft VR-Gestell für 15 bis 20 Euro

, 35 Kommentare
Cardboard: Google verkauft VR-Gestell für 15 bis 20 Euro
Bild: Google

Google bietet das VR-Gestell Google Cardboard versandkostenfrei für 20 Euro respektive 30 Euro im 2er-Pack ab sofort auch Kunden in Deutschland zum Kauf an. Das Pappgestell mit zwei Acrylgas-Linsen ist in Verbindung mit einem kompatiblen Smartphone aktuell eine der günstigsten Möglichkeiten, in die VR-Welt hineinzuschnuppern.

Das 150 × 90 × 55 mm große und 96 Gramm leichte Gestell dient als Halterung für Android-Smartphones und iPhones mit einer Bildschirmdiagonalen zwischen vier und sechs Zoll, die von Googles Cardboard-App zur stereoskopischen Darstellung der VR-Inhalte genutzt werden können.

Smartphone-Bildschirm sollte Full HD bieten

Der Bildschirm des Smartphones sollte für ein optimales VR-Erlebnis nach Möglichkeit mindestens eine Full-HD-Auflösung unterstützen, zudem wird für eine korrekte Funktion ein Gyroskop-Sensor benötigt. Dies kann im Falle der Vielzahl von Android-Smartphones gegebenenfalls einfach durch einen Blick auf die Cardboard-App kontrolliert werden. Ist die Anwendung zum Gerät kompatibel und lässt sich installieren, kann der mobile Begleiter mit dem Gestell genutzt werden. Von Seiten des Betriebssystems werden zudem mindestens Android 4.1 respektive iOS 8 vorausgesetzt.

Neben Kunden in Deutschland können ab sofort auch Kunden aus Frankreich, Kanada und dem Vereinigten Königreich Google Cardboard über den Google Store bestellen. In den USA bietet Google das VR-Gestell dagegen schon seit Februar zum Verkauf an