Dell P4317Q : Der nächste Monitorriese mit 43 Zoll kostet 1.350 Dollar

, 64 Kommentare
Dell P4317Q: Der nächste Monitorriese mit 43 Zoll kostet 1.350 Dollar
Bild: Kārlis Dambrāns (CC BY 2.0)

Philips bleibt nicht der einzige Display-Anbieter mit einem PC-Monitor mit rund 43 Zoll in der Diagonalen. Der zuvor bereits in Asien gezeigte Dell P4317Q soll in Kürze verfügbar sein. Im Hersteller-Shop wird der „Multi-Client Monitor“ für 1.350 US-Dollar angepriesen – die technischen Details liegen nun vor.

Ultra HD mit 60 Hz nur über DisplayPort

Wie der Philips BDM4350UC verfügt auch der Dell P4317Q über ein IPS-Panel mit einer Diagonalen von 42,51 Zoll respektive 108 Zentimetern. Auch die Auflösung von 3.840 × 2.160 (B × H) Bildpunkten (Ultra HD) ist identisch. Über DisplayPort 1.2 kann die Auflösung mit einer Bildwiederholrate von 60 Hertz genutzt werden. Über einen der beiden HDMI-1.4-Eingänge ist dies nicht möglich, beim Philips-Pendant mit HDMI 2.0 hingegen schon.

Diverse Unterschiede zum BDM4350UC

Abgesehen von Display-Größe, Panel-Typ und Auflösung offenbart der Vergleich der Datenblätter diverse Unterschiede zum Philips-Pendant. So wird das Kontrastverhältnis beim Dell P4317Q niedriger beziffert, die Helligkeit wiederum höher. Die Reaktionszeit und die Nennleistung der Lautsprecher liegen ebenfalls höher. Beiden gemein ist die 10-Bit-Farbtiefe mit 1,07 Milliarden Farben. Der effektiven Nutzung der großen Bildfläche kommen die Betriebsmodi Picture-by-Picture (PbP) und Picture-in-Picture (PiP) entgegen. Der Standfuß des P4317Q erlaubt lediglich eine Höhenverstellung, lässt sich aber bei Bedarf durch eine VESA-kompatible Halterung ersetzen. Mit rund 14 Kilogramm wiegt der Dell-Monitor bereits ohne Standfuß erheblich mehr als das Philips-Display.

Der Preis ist vergleichsweise hoch

Mit 1.350 US-Dollar ist der Dell P4317Q im Hersteller-Shop weitaus teurer als der Philips BDM4350UC im Online-Handel. Allerdings ist der Vergleich nicht fair, denn im Konkurrenzkampf der diversen Händler ist ein deutlich niedrigerer Straßenpreis des Dell-Monitors zu erwarten. Dennoch wird das Preisniveau von rund 740 Euro für das Philips-Display sehr wahrscheinlich nicht erreicht werden. Dell gibt den erwarteten Liefertermin mit dem morgigen 10. Mai 2016 an. Zur Markteinführung in Deutschland liegen derzeit keine Informationen vor.

Dell P4317Q Philips BDM4350UC
LCD-Panel IPS
Backlight LED
Diagonale 42,51 Zoll (108 cm)
Auflösung 3.840 × 2.160 (60 Hz via DP) 3.840 × 2.160 (60 Hz via DP o. HDMI)
Pixeldichte 104 ppi
Seitenverhältnis 16:9
Kontrast (statisch) 1.000:1 1.200:1
Helligkeit 350 cd/m² 300 cd/m²
Blickwinkel (horizontal/vertikal) 178°/178°
Reaktionszeit (Grau-zu-Grau) 8 ms 5 ms
Farben 1,07 Mrd. (10 Bit pro Kanal)
Farbraum CIE 1976: 82 %, CIE 1931: 72 % sRGB
Videoeingänge DisplayPort 1.2, Mini-DisplayPort 1.2, 2 × HDMI 1.4 (MHL), VGA/D-Sub 2 × HDMI 2.0 (MHL), 2 × DisplayPort, VGA/D-Sub
Audio Audio-Eingang, Kopfhörerausgang, Lautsprecher (2 × 8 W) Audio-Eingang, Kopfhörerausgang, Lautsprecher (2 × 7 W)
Ergonomie Display neigbar keine Angabe
Leistungsaufnahme Betrieb: 70 W (typ.), Standby: < 0,3 W Betrieb: 63,1 W (typ.), Standby: < 0,5 W
Sonstiges USB-3.0-Hub (4 Ports),
PIP (2 Signale), PBP (4 Signale),
VESA-Halterung (100 u. 200 mm),
RS232-Schnittstelle
USB-3.0-Hub (4 Ports),
PIP (2 Signale), PBP (4 Signale),
VESA-Halterung (200×200 mm),
Flicker-free Backlight
Abmessungen 973,1 × 658 × 250 mm (mit Standfuß)
973,1 × 566,4 × 83 mm (ohne Standfuß)
968 × 630 × 259 mm (mit Standfuß)
968 × 562 × 82 mm (ohne Standfuß)
Gewicht 14,11 kg (ohne Standfuß) 9,72 kg (mit Standfuß)
9,4 kg (ohne Standfuß)
Preis 1.350 US-Dollar (Dell-Shop) 739 Euro (Preisvergleich)