GeForce GTX 1070 : Galax, Inno3D und MSI zeigen neue Nvidia-Grafikkarte

, 71 Kommentare
GeForce GTX 1070: Galax, Inno3D und MSI zeigen neue Nvidia-Grafikkarte

Nach der GeForce GTX 1080 hat Nvidia gerade erst die GeForce GTX 1070 präsentiert. Während von dem neuen Flaggschiff bereits diverse Partnervarianten bekannt sind, fehlen zu den Derivaten der günstigeren Grafikkarten noch die meisten Informationen. Auf der Computex gibt es nun zumindest die ersten drei Partnerkarten zu sehen.

So lassen sich bei Galax gleich zwei Karten finden: Eine GeForce GTX 1070 mit dem bekannten Referenzlüfter (nicht zu verwechseln mit dem Pendant der Founders Edition), der ein Radialexemplar ist und die warme Luft aus dem Gehäuse bläst. Anders dagegen die GeForce GTX 1070 EX OC aus demselben Hause, die drei Axial-Exemplare verbaut hat. Während erstere auf einen Acht-Pin-Stromstecker setzt, benötigt letztere einmal acht Pin und einmal sechs Pin.

Die Partnerkarten der GeForce GTX 1070

Auch bei Inno3D sind zwei Exemplare der GeForce GTX 1070 ausgestellt, wobei beide Karten auf ein eigenes Kühlerdesign setzen. Während die iChill-Variante einen größeren Kühlkörper inklusive drei Lüfter aufweist, beschränkt sich die günstigere Karte auf zwei Lüfter. Die Stromanschlüsse sind leider nicht zu erkennen gewesen.

Und zu guter Letzt zeigt MSI die GeForce GTX 1070 Gaming 8G. Die Grafikkarte setzt auf den bekannten Twin-Frozr-Kühler der mit zwei großen Axial-Lüftern daher kommt. Die Karte besitzt eine Backplate und benötigt einen Acht-Pin- und einen Sechs-Pin-Stromanschluss.

Eins haben alle gezeigten Versionen der GeForce GTX 1070 gemeinsam: Die Hersteller nennen keine Taktraten – nur die Referenzfrequenzen sind bekannt. Vielleicht möchte Nvidia diese noch geheim halten.

Kein Muster in der Redaktion

Entgegen der seit Jahren gelebten Praxis hat Nvidia ComputerBase bisher kein Muster der GeForce GTX 1070 zur Verfügung gestellt. Der ausführliche Test lässt deshalb noch auf sich warten.

Update 11:20 Uhr  Forum »

MSI hat zwar ein Produktschild zur GeForce GTX 1070 Gaming 8G ausgestellt, zeigt aber dennoch auf dem Stand nur eine GeForce GTX 1080 Gaming 8G.