Garmin vívomove : Fitnesstracker im klassischen Uhren-Design

, 12 Kommentare
Garmin vívomove: Fitnesstracker im klassischen Uhren-Design
Bild: Garmin

Die Garmin vívomove verbindet das Design klassischer Uhren mit der Erfassung von Fitnesswerten und einer Batterielaufzeit von bis zu einem Jahr. Zu Preisen ab 169,99 Euro wird der Fitnesstracker im Laufe des Mai in den Einzelhandel kommen.

Der Funktionsumfang des Garmin vívomove umfasst einen Schrittzähler, die Messung des Kalorienverbrauchs sowie die Überwachung der Schlafphasen. Mit Hilfe der Garmin-Connect-Mobile-App können die Daten ausgelesen und analysiert werden. Zudem sind direkt auf dem Ziffernblatt die täglich zurückgelegten Schritte sowie der Fortschritt auf dem Weg zum Tagesziel ablesbar.

Drei Designoptionen

Optisch bietet Garmin die vívomove in drei Varianten an, die sich in Farb- und Materialwahl unterscheiden. Das günstigste Modell ist die vívomove Sport mit leichtem Sportarmband in Schwarz oder Weiß, die für 169,99 Euro angeboten wird. Als zweite Variante bietet Garmin das Modell vívomove Classic für 219,99 Euro an, das in Schwarz oder Roségold-Optik produziert wird. Nach oben abgerundet wird die Modellpalette durch die vívomove Premium. Für 299,99 Euro erhält der Käufer ein Edelstahlgehäuse mit Lederarmband.

Alternativen von Runtastic und Withings

Bei Interesse an einem unauffälligen Fitnesstracker lohnt auch ein Blick zur Konkurrenz, die teilweise bereits seit über einem Jahr Alternativen zur vívomove anbietet und ebenfalls verschiedene Design-Varianten im Programm hat. Von Withings ist dies die Activité-Reihe, Runtastics Fitnesstracker im Uhren-Design laufen unter dem Markennamen Moment und Fossil bietet eine Uhr mit integriertem Fitnesstracker unter dem Namen Q Grant an.