Google-Tastatur : Präzise Cursor-Positionierung und wieder Rahmen für Tasten

, 41 Kommentare
Google-Tastatur: Präzise Cursor-Positionierung und wieder Rahmen für Tasten

Google hat seine eigene Android-Tastatur einem großen Update auf Version 5.0 unterzogen und dabei die Bedienung erheblich verbessert. Vor allem eine vom iPhone 6s und dort per 3D Touch gelöste Funktion ist sehr praktisch: Der Cursor kann jetzt über Wischgesten auf der Leertaste viel einfacher positioniert werden.

Cursor präzise mit der Leertaste positionieren

Wer viel mit dem Smartphone schreibt und den Cursor an eine bestimmte Stelle im Text setzen will, um Korrekturen oder andere Veränderungen vorzunehmen, dürfte das Problem der korrekten Neupositionierung nur zu gut kennen. Häufig landet der Cursor eine Position zu weit rechts oder links, dann folgt oft mühsames Tippen auf das Display, um die richtige Stelle zu finden – das klappt dann mehr oder weniger gut.

Für Version 5.0 der Google-Tastatur gibt es nun eine neue Funktion für das präzise Setzen des Cursors. Wie bei 3D Touch auf dem iPhone 6s kann über die Leertaste gewischt und der Cursor so viel genauer neu ausgerichtet werden. Das klappt in einem ersten Versuch dann am besten, wenn beim Aufsetzen des Fingers auf dem Display sofort in eine Wischbewegung auf der Leertaste übergegangen wird. Anschließend ist die Wischgeste über die volle Breite der Tastatur möglich, also nicht nur auf die Breite der Leertaste beschränkt, sondern auch auf Tasten daneben.

Wörter per Wischgeste löschen

Ähnlich funktioniert auch das Löschen von einzelnen oder mehreren Wörtern. Ist der Cursor an der gewünschten Stelle gesetzt, markiert ein Wisch über die Backspace-Taste von rechts nach links zur Markierung des letzten Wortes. Umso weiter von rechts nach links gewischt wird, umso mehr Wörter werden markiert und können in einem Durchgang gelöscht werden, indem der Finger wieder vom Display genommen wird.

Einhandmodus, Größe und Tasten-Rahmen einstellbar

Neu ist außerdem ein Einhandmodus, der die Tastatur an die linke oder rechte Seite des Bildschirms rückt. Beeinflussen lässt sich nun auch die Höhe der Tastatur. In fünf Stufen nimmt diese auf Wunsch immer mehr Platz auf dem Display ein, was größere Tasten ermöglicht, die je nach Nutzer einfacher zu treffen sind. Zur besseren Bedienbarkeit sollen auch die optionalen Tasten-Rahmen beitragen. Die zuletzt mit dem aktuellen Tastatur-Design standardmäßig nur noch rahmenlos angebotenen Tasten erhalten so eine alternative Darstellung. Bisher musste dafür in den Tastatur-Einstellungen auf das alte Holo-Design gewechselt. Das wiederum gibt es mit Version 5.0 jetzt nicht mehr.

Manuelle Installation für sofortige Nutzung

Die neue Google-Tastatur wird prinzipiell zwar bereits über Google Play angeboten, je nach Region und Gerät ist der Download aber noch nicht freigeschaltet und nur die alte Version 4.x ist verfügbar. Über APKMirror besteht aber die Option des Downloads der APK-Datei und manuellen Installation. Version 5.0 der Tastatur kann ab Android 4.0 installiert werden und steht für 32- und 64-Bit-Systeme zum Download bereit. Zur Developer Preview von Android N ist die neue Version der Tastatur nicht kompatibel.