Lian Li PC-O9 : Gehäuse mit zwei Gesichtern aus Glas und Aluminium

, 28 Kommentare
Lian Li PC-O9: Gehäuse mit zwei Gesichtern aus Glas und Aluminium
Bild: Lian Li

Das auf der diesjährigen CeBIT ausgestellte Lian Li PC-O9 kommt auf den Markt. Die Besonderheit des PC-Gehäuses liegt in der Gestaltung der beiden Kammern: Die linke Sektion ist mit gehärtetem Glas verkleidet, die rechte wie der Rest des Gehäuses in Aluminium gehalten.

Ein Gehäuse mit zwei Gesichtern

Sowohl die Front als auch das Seitenteil der linken Gehäusehälfte bestehen aus Glas. Die Glasflächen sind mit Thumbscrews befestigt. In diesem Teil kommt das Mainboard im Formfaktor ATX oder Micro-ATX unter, sodass freie Sicht auf die wesentlichen Komponenten besteht. CPU-Kühler dürfen bis zu 160 mm hoch ausfallen.

Lian Li PC-O9
Lian Li PC-O9
Lian Li PC-O9
Lian Li PC-O9 (Bild: Lian Li)

Frontlüfter gibt es keine, stattdessen sind drei 120-mm-Lüfter parallel zum Mainboardträger in der Gehäusemitte platziert, die Luft aus der linken Kammer ansaugen und in die rechte Kammer blasen. Alternativ lässt sich an dieser Stelle ein 360-mm-Radiator für Wasserkühlungen montieren – eine Halterung für Pumpen befindet sich im vorderen Bodenbereich.

Lian Li PC-O9
Lian Li PC-O9 (Bild: Lian Li)
Lian Li PC-O9
Lian Li PC-O9 (Bild: Lian Li)

Je nach Dicke des Radiators wird die maximale Länge für Grafikkarten von 420 mm auf 290 mm begrenzt. Die Frischluftzufuhr erfolgt über Öffnungen im mit einem Staubfilter versehenen Boden sowie Einlässen an der Rückseite der Glassektion. Im Deckel befinden sich weitere Öffnungen zur Luftabfuhr und ein Staubfilter; optional können dort drei weitere 120-mm-Lüfter verbaut werden.

Laufwerke und Netzteil werden im rechten Teil des PC-O9 untergebracht, das an der Rückseite mit zwei weiteren 120-mm-Lüftern zur Wärmeabfuhr bestückt ist. Über mit Gummimanschetten versehene Öffnungen in der mittleren Trennwand werden die Kabel vom Mainboard in die rechte Sektion geführt. Der herausnehmbare Laufwerkskäfig erlaubt die Installation von bis zu sechs 3,5-Zoll-Laufwerken sowie zwei 2,5-Zoll-Datenträgern.

Lian Li PC-O9 (linke Kammer, verglast)
Lian Li PC-O9 (linke Kammer, verglast) (Bild: Lian Li)
Lian Li PC-O9 (rechte Kammer, Aluminium)
Lian Li PC-O9 (rechte Kammer, Aluminium) (Bild: Lian Li)

Darunter findet ein ATX-Netzteil mit bis zu 29 Zentimetern Länge Platz, das über die mit Staubfilter versehenen seitlichen Luftschlitze Zuluft erhält. Der restliche Raum steht für Kabel, Schläuche oder Ausgleichsbehälter zur Verfügung, die durch das geschlossene Design der zweiten Kammer aus dem Blickfeld des Nutzers verschwinden.

Lian Li PC-O9

Die beiden Kammern werden äußerlich durch einen Streifen roten oder schwarzen Aluminiums getrennt, der auf der Vorderseite den Schriftzug des Herstellers, an der Oberseite vier USB-3.0-Ports und die gängigen Audio-Buchsen sowie auf der Rückseite drei Regler zur Steuerung der RGB-LED-Beleuchtung in sich trägt. Beleuchtet werden das Herstellerlogo und die linke Kammer, wie im Video des Herstellers ab Minute 3:44 demonstriert wird.

Lian Li PC-O9

Preis, Spezifikationen und Verfügbarkeit

Das Lian Li PC-O9 soll ab Mitte Juni zur Preisempfehlung von 449,90 Euro in zwei Varianten verfügbar sein. Die Variante PC-O9WRX ist Schwarz mit roten Elementen, das PC-O9WX wiederum komplett Schwarz.

Lian Li PC-O9
Mainboard-Format: ATX, Micro-ATX
Chassis (L × B × H): 465 × 354 × 482 mm (79,34 Liter)
Seitenfenster
Material: Aluminium, Glas
Nettogewicht: 8,60 kg
I/O-Ports: 4 × USB 3.0, HD-Audio
Einschübe: 6 × 3,5" (intern)
2 × 2,5" (intern)
vollmodulare Laufwerkskäfige
Erweiterungsslots: 8
Lüfter: Heck: 2 × 120 mm (2 × 120 mm inklusive)
Deckel: 3 × 120 mm (optional)
Innenraum: 3 × 120 mm (3 × 120 mm inklusive)
Staubfilter: Deckel, Netzteil, Boden, Seitenteil
Kompatibilität: CPU-Kühler: 260 mm
GPU: 290 mm – 420 mm
Netzteil: 290 mm
Preis: ab 390 €