Micron GDDR5X : Start der Massenfertigung rechtzeitig zur GTX 1080

, 92 Kommentare
Micron GDDR5X: Start der Massenfertigung rechtzeitig zur GTX 1080

Seit Kurzem ist bekannt, dass Nvidias GeForce GTX 1080 mit GDDR5X-Speicher von Micron bestückt ist. Teils überraschte diese Ankündigung, da Micron den Start der Massenfertigung des neuen Speichers im Vorfeld erst für den Sommer prognostiziert hatte. Doch wurde der Zeitplan unterboten: GDDR5X wird schon jetzt in Serie gefertigt.

Microns Leiter der Grafikspeichersparte Kristopher Kido schreibt im Unternehmensblog, dass die GDDR5X-Massenproduktion bereits begonnen habe. Noch im Februar hatte es an gleicher Stelle geheißen, dass die Serienfertigung voraussichtlich erst im Sommer beginnt.

Speicher kommt rechtzeitig für die GeForce GTX 1080

Sichtlich stolz gibt sich der Hersteller bei dem Verweis auf die besagte GeForce GTX 1080 als erstes Endprodukt mit Microns GDDR5X. Dank des effektiven Speichertakts von 10 GHz (10 Gbit/s Datenrate) erreicht die Grafikkarte trotz des gewöhnlichen 256-Bit-Speicherinterfaces einen Speicherdurchsatz von bis zu 320 GByte/s. Mit dem schnellsten GDDR5-Speicher mit effektiv 8 GHz wären bei gleicher Anbindung maximal 256 GByte/s möglich.

GDDR5X: Micron stellt jüngste GDDR6-Gerüchte klar

Erste GDDR5X-Chips sind noch langsam

Micron hatte im Vorfeld angekündigt, dass GDDR5X-Speicher Datenraten von bis zu 16 Gbit/s erreichen könne. Die ersten Speicherchips arbeiten aber noch mit 10 Gbit/s, sind damit aber immerhin 25 Prozent schneller als die derzeit schnellsten GDDR5-Bausteine.

Auch bei der Speicherkapazität soll GDDR5X zulegen und später bis zu 16 Gbit respektive 2 GByte in einem Chip vereinen. Den Anfang machen aber die 8-Gbit-Chips mit 10 Gbit/s, die in einem 20-nm-Prozess bei Micron gefertigt werden.

GDDR5X GDDR5
Datenrate 10 – 16 Gbit/s max. 8 Gbit/s
Speicherkapazität 4 – 16 Gbit 512 Mbit – 8 Gbit
Betriebsspannung 1,35 V 1,5 V