Project Spark : Microsofts Spielbaukasten findet ein Ende

, 8 Kommentare
Project Spark: Microsofts Spielbaukasten findet ein Ende
Bild: Project Spark

Nachdem Microsoft und Team Dakota im vergangenen Herbst die aktive Entwicklung an Project Spark eingestellt hatten, folgt in diesem Jahr das endgültige Aus. Seit Freitag wird der Spielbaukasten nicht mehr zum Download angeboten. Im August sollen auch die Online-Dienste eingestellt werden.

Mit Project Spark hatte Microsoft 2013 ein interessantes Spielkonzept unter dem Motto „Where Players Create and Creators Play“ ins Leben gerufen. Für die Spielinhalte sollten die Spieler selbst sorgen und die erschaffenen Inhalte im Rahmen des Projekts untereinander teilen. Das kritisierte Free-to-Play-Modell wurde 2014 angepasst. Im vergangenen Herbst folgte dann der Schritt zum komplett kostenlosen Angebot, womit aber auch die Arbeit der Entwickler ein Ende nahm.

Inhalte bis August sichern, sonst gehen sie verloren

In einer offiziellen Mitteilung vom Freitag heißt es, dass Project Spark ab dem 13. Mai nicht mehr über den Xbox Marketplace oder den Windows Store zum Download zur Verfügung steht. Die Online-Dienste, über die von Nutzern erstellte Inhalte hoch- oder heruntergeladen werden können, sollen nur noch bis zum 12. August 2016 zur Verfügung stehen und danach abgeschaltet werden. Bis zu diesem Termin bleibt Besitzern einer Version von Project Spark somit noch Zeit, Inhalte für eine spätere Offline-Nutzung zu sichern.

Team zu klein fürs Weitermachen

Als Grund für die Einstellung des Projekts wird angeführt, dass die nötigen Arbeiten mit dem nur noch kleinen Entwicklerteam nicht mehr zu stemmen seien. Mit Einstellung der aktiven Entwicklung im Herbst waren viele Teammitglieder zu anderen Projekten in den Microsoft Studios gewechselt. Somit sei es „einfach nicht mehr möglich, die Arbeit hinter den Kulissen fortzusetzen“, wozu auch umfangreiche Updates und Fehlerbehebungen zählen würden.

Entschädigung für Käufer des Starter Kit

Wer zuvor das Project Spark Starter Kit im Handel käuflich erworben und über Microsofts Plattformen eingelöst hat, soll automatisch eine Entschädigung in Form von Guthaben auf dem Microsoft-Account erhalten. Dies gilt aber nur für Käufer, die den Code der Verkaufsversion nach dem 5. Oktober 2015 und vor dem 13. Mai 2016 eingelöst haben. Weitere Details zu diesem Verfahren liefern die Support-Seiten von Microsoft.

Despite this news, we want to celebrate the accomplishments of our team and community of creators and players. Our team released 46 content packs, thousands of assets and 16 updates since launch (averaging more than one update every two months). We produced hundreds of livestreams and videos to educate and celebrate our community. In turn, our passionate fans have then gone above and beyond supporting “Project Spark” by uploading hundreds of thousands of creations and dreaming up millions of objects, behaviors, and experiences. Outside the game, they created fan sites, tutorials, forums, apps, and more! We thank everyone who has played or created anything within “Project Spark,” as it would have never existed without you.