Silverstone Primera PM01 : Neue Gehäuseserie im Sportwagen-Design

, 41 Kommentare
Silverstone Primera PM01: Neue Gehäuseserie im Sportwagen-Design
Bild: Silverstone

Silverstones neue Gehäuseserie Primera will auffallen. Dafür setzt das PM01, das die Reihe begründet, auf eine „Klavierlack-Oberfläche“ und Anleihen bei Sportwagen: Insbesondere das Gitter-Element der Front soll durch den „Kühlergrill von Supersportwagen“ inspiriert worden sein, schreibt das Unternehmen.

Hinter solch markigen Vergleichen steckt im Kern ein typisches Gehäusekonzept, das sich unter anderem am Layout von Phanteks-Gehäusen orientiert. Wie bei anderen Modellen mit Seitenfenster im oberen Preissegment verschwinden Netzteil sowie ein HDD-Käfig für drei 3,5 oder 2,5 Zoll große Laufwerke unterhalb einer Blende, die Kabel und Bauteile abdeckt. Zwei 2,5"-HDDs können ebenfalls unsichtbar auf der Rückseite des Mainboards befestigt werden, drei weitere Modelle entweder auf Vor- oder Rückseite des Trays.

Freie Fahrt für den Luftstrom

Auch Silverstone entfernt durch diesen Aufbau – wie bereits bei Gehäusen der Raven- oder Fortress-Serie – jegliche Hindernisse zwischen Frontlüftern und dem Mainboard. Erneut vertraut das Unternehmen auf ein Überdruck-Konzept. Werksseitig verfügt das PM01 daher über drei beleuchtete 140-mm-Lüfter in der Front und ein weiteres Modell gleicher Größe im Heck. Drei 120- oder zwei 140-mm-Lüfter können überdies im Deckel nachgerüstet werden. Alternativ besteht die Möglichkeit, maximal zwei 360-mm-Radiatoren zu installieren.

Um alle Ventilatoren zentral mit Strom zu versorgen, ist ein Hub für zehn Lüfter auf der Rückseite des Mainboard-Trays vorgesehen. Im Gegensatz zu Hubs anderer Unternehmen ist damit jedoch keine Regelung der Lüfter möglich; das von Silverstone verwendete Modell soll lediglich das Kabelmanagement vereinfachen und damit das Aussehen des Systems verbessern. Dem gleichen Zweck dienen integrierte LED-Leisten, die in unterschiedlicher Helligkeit sowie in unterschiedlichen Leuchtmodi betrieben werden können.

Das Primera PM01 soll ab dem 6. Mai zu einer Preisempfehlung von rund 131,50 Euro im Handel erhältlich sein. Angeboten wird das Gehäuse in Schwarz mit roten LEDs sowie in Weiß mit blauen LEDs.

Silverstone Primera PM01
Mainboard-Format: ATX, Micro-ATX
Chassis (L × B × H): 560 × 220 × 572 mm (70,47 Liter)
Seitenfenster
Material: Kunststoff, Stahl
Nettogewicht: 9,00 kg
I/O-Ports: 2 × USB 3.0, 2 × USB 2.0, HD-Audio
Einschübe: 3 × 3,5"/2,5" (intern)
5 × 2,5" (intern)
Erweiterungsslots: 7
Lüfter: Front: 3 × 140/120 mm (3 × 140 mm inklusive)
Heck: 1 × 140/120 mm (1 × 140 mm inklusive)
Deckel: 2 × 140 mm oder 3 × 120 mm (optional)
Staubfilter: Front, Netzteil
Kompatibilität: CPU-Kühler: 180 mm
GPU: 419 mm
Netzteil: 240 mm
Preis: 131,50 €