Wochenrückblick : Von schnellen Prozessoren und kommenden Grafikkarten

, 3 Kommentare
Wochenrückblick: Von schnellen Prozessoren und kommenden Grafikkarten

Im wöchentlichen Rückblick auf die vergangenen sieben Tage steht heute die 18. Woche 2016 mit High-End-Hardware im Fokus. Dabei haben Intels Broadwell-E-Prozessoren mit vielen Kernen und hohen Taktraten zusammen mit GeForce GTX 1080 und GTX 1070 von Nvidia in der Lesergunst ganz nach vorn geschafft.

Rund 3.000 Kommentare vereinen die Meldungen der Woche auf sich. Allen voran geht die die Berichterstattung zu den kommenden neuen Desktop-Prozessoren mit dem Codenamen Broadwell-E, die erstmals in diesem Umfeld bis zu zehn Kerne bieten werden. Erste Tests zeigen dabei ein gemischtes Bild, das neue Flaggschiff wird in erster Linie in modernen Anwendungen, die von vielen Kernen profitieren können, sehr gut aufgestellt sein. Bei älterer Software hingegen sind die Zugewinne gegenüber dem Vorgänger minimal. Dies gilt auch für die neuen Mainstream-Prozessoren mit dem Codenamen Kaby Lake, die Meldung dazu findet sich auf dem dritten Platz ein.

Gesprengt wird die Zweisamkeit der Intel-Prozessoren nur von der Ankündigung zur neuen GeForce GTX 1080. Die Vorfreude auf eine schnelle neue Grafiklösung lässt die Diskussion im Forum dementsprechend überkochen. Der Vorstellung lies Nvidia in der Nacht zum Samstag erste Taten folgen und kündigte die neuen Modelle zum 27. Mai an.

Bei den Testberichten führte am neuen Samsung Galaxy TabPro S kein Weg dran vorbei. Dieses kann vor allem mit dem Super-AMOLED-Display und der Laufzeit punkten, die eierlegende Wollmilchsau ist das Windows-Tablet aber ebenso wenig wie das Surface Pro 4 als direkter Konkurrent von Microsoft.

Auf dem zweiten Platz rangiert die große Baustelle von Battlefleet Gothic: Armada, wo wir zu dem ernüchternden Fazit kommen, dass Warhammer und gute Spiele schon wieder nicht zusammengehen wollen.

Auch bei den Notizen ist Nvidias zukünftige Grafikkartengeneration ein Garant für Aufmerksamkeit, sodass bereits die Ankündigung zum Livestream viele Zugriffe verbuchen konnte. Es folgt knapp geschlagen ein Wandgehäuse von Lian Li, welches jetzt auch mit weißer Lackierung als PC-O5SW mit einem Seitenteil aus gehärtetem Glas angeboten wird.

Mit diesem Lesestoff im Gepäck wünschen wir einen erholsamen Sonntag!