Cooler Master : Neue MasterCase- und MasterBox-Gehäuse

, 9 Kommentare
Cooler Master: Neue MasterCase- und MasterBox-Gehäuse
Bild: Cooler Master

Für Cooler Master ist die Zukunft modular: Auf der Computex 2016 hat das Unternehmen weitere Gehäuse der Master-Serien vorgestellt, die aus einer breiten Zubehörpalette heraus modifiziert und erweitert werden können.

MasterBox 5 & 5T

Den Einstieg in die Welt der Master-Gehäuse soll künftig das MasterBox 5 ermöglichen. Das Gehäuse wird in zwei Varianten mit geschlossener sowie offener Front angeboten; zusätzlich ist der Tower als MasterBox 5T mit deutlich aggressiverem Design erhältlich. Wie bei mittlerweile vielen Midi-Towern verzichtet das MasterBox auf extern zugängliche Laufwerksschächte. Im Gegenzug können maximal vier HDD-Käfige für jeweils zwei Datenträger installiert werden. Das Netzteil wird zudem von einer Blende abgedeckt, um den Blick auf Kabel zu verhindern.

MasterCase 6

Das MasterCase 6 orientiert sich grob am Aufbau des MasterCase 5, soll sich aber besonders für geräuscharme Rechner eigenen. Zu diesem Zweck verzichtet der Tower auf direkt zugängliche Luftein- oder auslässe. Konsequenterweise wird zudem selbst die Rückseite hinter einer Blende verborgen. Um die Luftzirkulation zu erhöhen, können Deckel und Front allerdings ein Stück weit ausgefahren werden.

MasterCase 5T

Keine wirkliche Neuheit ist das MasterCase 5T: Hierbei handelt es sich um eine lediglich visuell modifizierte Version des bereits erhältlichen MasterCase 5 mit deutlich bulligerem Erscheinungsbild. Ähnliches gilt im Prinzip für das MasterCase 3, bei dem es sich um eine Micro-ATX-Version des MasterCase 5 mit identischem Aufbau handelt.

MasterCase 7

Dem aktuellen Trend zu Echtglas kann sich auch Cooler Master nicht ganz entziehen: Das MasterCase 7 verfügt über ein gläsernes Seitenfester. Viele Informationen zum für E-ATX-Mainboards konzipierten und damit größten MasterCase gibt es nicht. Über Facebook verriet das Unternehmen lediglich, dass sich der Mainboard-Tray des Gehäuses um 90 Grad drehen lässt. Hinter dem Mesh-Bereich des Seitenteils kann zudem ein 420-mm-Radiator installiert werden. Damit folgt das MasterCase 7 der Spur der Ultra-Tower aus der Cosmos-Serie.

Cooler Master MasterCase 7
Cooler Master MasterCase 7 (Bild: http://nl.hardware.info/)