Gigabyte-Mainboards : Neue Designs und neue Ports für Broadwell-E und Co.

, 39 Kommentare
Gigabyte-Mainboards: Neue Designs und neue Ports für Broadwell-E und Co.
Bild: Gigabyte

Auch Gigabyte hat auf der Computex neue Mainboards der X99-Plattform vorgestellt. Die drei X99-Modelle der Serien Designare und Ultra Gaming werden mit den Funktionen Ambient Surround LED, Hybrid Fan Control sowie M.2- und U.2-Ports beworben. Hinzu kommen neue Modelle mit Sockel LGA1151 für Skylake.

Dreimal X99 in neuem Design

GA-X99-Designare EX, GA-X99-Ultra Gaming und GA-X99-Phoenix SLI heißen die Neulinge in Gigabytes Portfolio der Mainboards für Intels Broadwell-E und Haswell-E. Das Layout ist bei allen weitgehend identisch, auch die per Software steuerbare RGB-LED-Beleuchtung, acht DDR4-Steckplätze und Unterstützung für 3-Way-Crossfire/SLI haben sie gemein. Zusätzlich lassen sich LED-Streifen per Pin-Header anschließen.

Wie auch andere Hersteller, setzt Gigabyte auf eine universelle Lüftersteuerung, die sowohl mit 4-Pin-PWM- als auch mit herkömmlichen 3-Pin-Lüftern funktioniert. Die Funktion nennt der Hersteller Hybrid Fan Control.

U.2 wird zum Standard bei neuen X99-Boards

Schnelle PCIe-SSDs mit bis zu 11 Zentimeter Länge (M.2 22110) finden in einem M.2-Slot Platz oder lassen sich über den neuen U.2-Port anschließen – in beiden Fällen wird PCIe 3.0 x4 geboten. Eine weitere Neuerung ist der Einsatz von USB 3.1 mit Steckertyp C. Das GA-X99-Designare EX bietet dabei auch USB Power Delivery mit laut Hersteller bis zu 36 Watt.

Gigabyte: Neue X99-Mainboards zur Computex 2016

WLAN oder Killer-NIC und PCIe Shield

Das GA-X99-Phoenix SLI und GA-X99-Designare EX bieten zudem WLAN und Bluetooth der aktuellen Standards in Form eines Intel-Moduls. Das GA-X99-Ultra Gaming bietet stattdessen statt zweimal Gigabit-LAN von Intel auch einen Chip aus dem Hause Killer (E2400).

Was bei Asus SafeSlot, bei MSI Steel Armor und bei ASRock Steel Slot heißt, nennt Gigabyte PCIe Shield: Ein mit dem Mainboard verbundener Metallmantel um die PCIe-Steckplätze gibt den Grafikkarten-Slots mehr Halt. Zum Teil versieht der Hersteller auch die DIMM-Steckplätze mit einem solchen Schutz.

Preise und Verfügbarkeit

Zunächst bleibt offen, wann die drei neuen X99-Platinen in Deutschland erhältlich sein werden. Im Preisvergleich werden aber bereits zwei Modelle geführt: Das Gigabyte GA-X99-Designare EX wird ab 470 Euro gelistet, das Gigabyte GA-X99-Ultra Gaming mit 290 Euro bepreist. Ausführliche Details zu den Modellen liefern die Produktseiten des Herstellers.

Platinen-Nachschub auch für Skylake

Auch bei den Mainboards mit Sockel LGA1151 für Intels Skylake-CPUs sorgt Gigabyte für frischen Wind. Im Detail werden die Modelle GA-Z170X-Designare und GA-Z170X-Ultra Gaming vorgestellt.

Zu drei weiteren Modellen, GA-Z170-UD3 Ultra, GA-H170-Designare und GA-B150-Gaming TH, hat Gigabyte noch keine Details veröffentlicht. Im asiatischen Online-Handel sind aber das GA-H170-Designare und das GA-B150-Gaming TH bereits mit Bildern zu finden.

Gigabytes neue Z170-Mainboards zur Computex 2016