Hall of Fame : Galax bringt SSDs für U.2, M.2 und PCIe in HoF-Familie

, 6 Kommentare
Hall of Fame: Galax bringt SSDs für U.2, M.2 und PCIe in HoF-Familie
Bild: Chiphell

Galax zeigt zur Computex 2016 das kommende Aufgebot an PCIe-SSDs, das erstmals unter der HoF-Flagge firmieren soll. Neben Laufwerken im klassischen 2,5-Zoll-Formfaktor, die über U.2-Schnittstelle angebunden werden, sind auch Ableger im M.2- und PCIe-x4-Formfaktor geplant. Der Marktstart ist hierzulande aber ungewiss.

Fotos zeigen die für Enthusiasten und Spieler konzipierten „Hall of Fame“-SSDs in ihren Variationen. Allen gemein sei PCIe 3.0 x4 als elektrische Schnittstelle. Die Version im 2,5-Zoll-Format mit U.2-Anschluss soll in Kapazitäten von 512 GByte und 1 TByte den Handel erreichen und bis zu 2.500 MB/s beim Lesen und 1.200 MB/s beim Schreiben erreichen. Auch bei wahlfreien 4K-Zugriffen wird eine hohe Leistung von 300.000 IOPS lesend und 250.000 IOPS schreibend angeführt.

Galax erweitert HoF-Serie um SSDs für U.2, M.2 und PCIe
Galax erweitert HoF-Serie um SSDs für U.2, M.2 und PCIe (Bild: TechPowerUp)
2,5-Zoll-Platine der U.2-Version
2,5-Zoll-Platine der U.2-Version (Bild: TechPowerUp)

Auf den offiziellen Produktseiten führt Galax bereits die Version als Steckkarte, die mit einem Phison PS5007-E7 als Controller bestückt ist. Ein Leser machte die Redaktion auf einen Test (chinesisch) dieser Galax HOF SSD PCI-E 1 TB genannten Steckkarte aufmerksam. Demnach wird der NVMe-fähige Controller mit MLC-Flash von Toshiba aus der 15-nm-Generation kombiniert.

Galax HOF PCIe-SSD mit Phison PS5007-E7
Galax HOF PCIe-SSD mit Phison PS5007-E7 (Bild: Chiphell)
Der MLC-Speicher stammt von Toshiba
Der MLC-Speicher stammt von Toshiba (Bild: Chiphell)

Die M.2-Modelle mit 512 GByte (M.2-2280) und 1 TByte (M.2-22110) verwenden vermutlich ähnliche Komponenten. Das mit elf Zentimetern längere 1-TB-Modell soll die gleichen Transferraten wie das U.2-Modell liefern. Für das acht Zentimeter lange 512-GB-Modul wird eine höhere Schreibrate von 1.350 MB/s genannt.

Noch ist ungewiss, ob die SSDs der HOF-Serie von Galax auch Deutschland erreichen werden, denn nicht alle Galax-Produkte kommen nach Europa. Die Grafikkarten des Herstellers werden hierzulande unter der Marke KFA² vertrieben.

Die Redaktion dankt ComputerBase-Leser duklum für den Hinweis zum Test der PCIe-SSD!