Moto G4 Plus im Test : Mehr Display und mehr Laufzeit + mehr Kamera

, 92 Kommentare
Moto G4 Plus im Test: Mehr Display und mehr Laufzeit + mehr Kamera

Lenovo treibt die Evolution der von Motorola übernommenen Moto-G-Reihe weiter voran. Der vergleichsweise große Bruch beim Wechsel von der dritten auf die vierte Generation zeigt das eindrucksvoll. Das Display wächst nach zwei Generationen erneut von 5,0 auf 5,5 Zoll. Und auch der Preis steigt, ein höheres Preissegment ist das Resultat.

Zwei Varianten zu höheren Preisen

Die Rolle des günstigen Modells zum Einstieg behält damit das Moto G (2015), ein neues Moto E scheint nicht in Planung, auch das günstige Moto G4 Play steht für Deutschland nicht an. Erstmals gibt es auch international mit dem Moto G4 und dem G4 Plus zwei Versionen des Erfolgsmodells; in der Vergangenheit bildete hier das nur in gewissen Regionen verfügbare Moto G Turbo Edition eine Ausnahme.

Mit jeder Generation sah sich das jeweilige Moto G einem immer dichteren Markt gegenüber gestellt. Mit den Änderungen bei Preis und Größe ändert sich neben der Käuferschicht auch die Konkurrenz.

Im Umfeld der dichten Mittelklasse

Das Moto G4 Plus bewegt sich in der umkämpften Mittelklasse und sieht sich einer ganzen Reihe an ähnlich ausgestatteten Mitbewerbern gegenüber gestellt. Einerseits ist das Moto X Play aus eigenem Hause dem G4 Plus sehr ähnlich und bietet zusätzlich eine höhere Auflösung bei der Kamera sowie einen größeren Akku. Verzichtet werden muss hier aber auf den Fingerabdrucksensor.

Lenovo Moto G4 Plus
Lenovo Moto G4 Plus

Viel Konkurrenz von früher und heute

Damit ebenfalls ausgerüstet sind mit dem P9 Lite und dem Honor 5X zwei Smartphones aus Huaweis Feder. Das P9 Lite bietet einen etwas kleineren Bildschirm, dafür allerdings ein moderner gefertigtes System-on-a-Chip sowie ab Werk mehr Arbeitsspeicher. Das Honor 5X bietet eine vergleichbare Ausstattung für derzeit rund 70 Euro weniger, basierend auf der UVP des Moto G4 Plus.

Lenovo Moto G4 Plus
Lenovo Moto G4
Motorola Moto X Play
Huawei P9 Lite
Honor 5X
Software:
(bei Erscheinen)
Android 6.0 Android 5.1 Android 6.0 Android 5.1
Display: 5,50 Zoll
1.080 × 1.920, 401 ppi
IPS
5,50 Zoll
1.080 × 1.920, 401 ppi
LCD, Gorilla Glass 3
5,20 Zoll
1.080 × 1.920, 424 ppi
IPS
5,50 Zoll
1.080 × 1.920, 401 ppi
IPS
Bedienung: Touch
Fingerabdrucksensor
Touch Touch
Fingerabdrucksensor, Status-LED
SoC: Qualcomm Snapdragon 617
8 × Cortex-A53, 1,50 GHz
28 nm, 64-Bit
Qualcomm Snapdragon 615
4 × Cortex-A53, 1,70 GHz
4 × Cortex-A53, 1,00 GHz
28 nm, 64-Bit
HiSilicon Kirin 650
4 × Cortex-A53, 2,00 GHz
4 × Cortex-A53, 1,70 GHz
16 nm, 64-Bit
Qualcomm Snapdragon 616
8 × Cortex-A53, 1,50 GHz
28 nm, 64-Bit
GPU: Adreno 405
550 MHz
Mali-T830 MP2
600 MHz
Adreno 405
400 MHz
RAM:
2.048 MB
LPDDR3
Variante
4.096 MB
LPDDR3
2.048 MB
LPDDR3
3.072 MB
LPDDR3
2.048 MB
LPDDR3
Speicher: 16 / 32 / 64 GB (+microSD) 16 / 32 GB (+microSD) 16 GB (+microSD)
Kamera: 16,0 MP, 1080p
LED, f/2,0, AF
13,0 MP, 1080p
LED, f/2,0, AF
21,0 MP, 1080p
Dual-LED, f/2,0, AF
13,0 MP, 1080p
Dual-LED, f/2,0, AF
Sekundär-Kamera: Nein
Frontkamera: 5,0 MP, 1080p
Display-Blitz, f/2,2, AF
5,0 MP, 1080p
AF
8,0 MP, 1080p
f/2,0, AF
5,0 MP, 720p
f/2,4, AF
GSM: GPRS + EDGE
UMTS: HSPA+
↓42,2 ↑5,76 Mbit/s
DC-HSPA
↓42,2 ↑11,52 Mbit/s
HSPA+
↓42,2 ↑5,76 Mbit/s
LTE: Ja
↓150 ↑50 Mbit/s
Ja
↓300 ↑50 Mbit/s
Ja
↓150 ↑50 Mbit/s
WLAN: 802.11 a/b/g/n
Wi-Fi Direct, Miracast
802.11 b/g/n
Wi-Fi Direct
802.11 b/g/n
Wi-Fi Direct, Miracast
Bluetooth: 4.2 Low Energy 4.0 Low Energy 4.1 Low Energy 4.1
Ortung: A-GPS, GLONASS, BeiDou A-GPS, GLONASS
Weitere Standards: Micro-USB 2.0 Micro-USB 2.0, NFC
SIM-Karte: Micro-SIM, Dual-SIM Nano-SIM
Nano-SIM
Variante
Nano-SIM, Dual-SIM
Nano-SIM, Dual-SIM
Akku: 3.000 mAh
fest verbaut
3.630 mAh
fest verbaut
3.000 mAh
fest verbaut
Größe (B×H×T): 76,2 × 153,0 × 9,80 mm 75,0 × 148,0 × 10,90 mm 72,6 × 146,8 × 7,50 mm 76,3 × 151,3 × 8,20 mm
Schutzart:
Gewicht: 155 g 169 g 147 g 158 g
Preis: 249 € / 299 € / 344 € ab 190 € / 264 € ab 260 € / 429 € 299 € / – ab 197 €

Auf der nächsten Seite: Großes Leichtgewicht