Nexus-Smartphones : Google will sich mehr Mühe geben

, 36 Kommentare
Nexus-Smartphones: Google will sich mehr Mühe geben

Apple baut das iPhone, bei Microsoft soll es in Zukunft ein Surface Phone geben, und Google baut unter dem Pixel-Label eigene Notebooks und Tablets. Auf Smartphones soll die Pixel-Sparte allerdings nicht ausgebaut werden, Nexus-Geräte kommen auch in Zukunft von mehreren OEMs, erhalten dafür aber exklusive Android-Features.

Dominanz von Samsung schadet dem Markt nicht

Derzeit findet im kalifornischen Rancho Palos Verdes die von Recode veranstaltete Code Conference statt. Einer der Interview-Gäste war Sundar Pichai, der nach der Gründung von Alphabet zum CEO von Google aufgestiegen ist. Neben Aussagen zum Thema künstliche Intelligenz als Fortsetzung der Ankündigung von Google Home im Rahmen der I/O 2016 hat er sich im Interview mit Walt Mossberg auch zu Smartphones (ab Minute 18:00) und im Speziellen zur Nexus-Serie geäußert.

Zunächst einmal sieht es Pichai nicht als problematisch an, dass es mit Samsung nur einen einzigen wirklich großen Player auf dem Markt gibt, der weltweit profitabel agiert und kaum Konkurrenz hat. Er weist auf in Indien, China oder Indonesien agierende Hersteller hin, die in ihrem Segment lokal erfolgreich seien. Android ist seiner Meinung nach ein „Ermöglicher“, dessen „offene Plattform“ für unterschiedlichste Märkte geeignet sei.

YouTube-Video: Google's push to improve Nexus phones | Sundar Pichai, CEO Google | Code Conference 2016

Google will sich bei Nexus mehr Mühe geben

Auf die Frage, ob Google ein vollständig selbst entwickeltes Smartphone auf den Markt bringen werde, so wie es bei den Tablets zuletzt beim Pixel C der Fall war, antwortete Pichai, dass es dafür auch in Zukunft das Nexus-Programm geben werde, bei dem ein OEM für einen Teil der Entwicklung und die Fertigung verantwortlich ist.

Bei den Nexus-Geräten wolle sich Google in Zukunft mehr Mühe geben und „viel mehr“ Überlegungen in die Produkte investieren. Was genau das bedeuten würde, wollte Mossberg wissen, und ob das nicht zur eigenen Produktion führen würde. Pichai sieht die angedachten Fortschritte aber weniger bei der Hardware als bei der Software.

Android-Features speziell für Nexus-Smartphones

Heutzutage liefert Google Nexus-Smartphones einfach nur mit Stock-Android aus, erklärt Pichai. In Zukunft soll es zusätzlich wohlüberlegte Sonderfunktionen für Android geben, die nur Nexus-Smartphones haben werden. Google werde laut Pichai außerdem eine größere Rolle beim Design der Geräte einnehmen. Er betont abschließend jedoch, dass beabsichtigt sei, die Smartphones wie bisher mit einem ausgewählten OEM zu bauen.