OnePlus 3 : Flaggschiff erscheint am 14. Juni ohne Einladungen

, 38 Kommentare
OnePlus 3: Flaggschiff erscheint am 14. Juni ohne Einladungen
Bild: OnePlus

Der Termin steht: Das OnePlus 3 wird am 14. Juni ab 18.30 Uhr deutscher Zeit vorgestellt und direkt zum Verkauf stehen. Auf das umstrittene Einladungssystem verzichtet OnePlus in Zukunft. Dies soll nicht nur für das OnePlus 3, sondern auch für alle künftigen Produkteinführungen gelten.

VR-App für die Produktvorstellung und den Kauf

Für die Vorstellung des neuen Flaggschiffs entführt OnePlus das interessierte Publikum einmal mehr in die virtuelle Realität, nachdem bereits das OnePlus 2 in einem VR-Stream vorgestellt wurde. Hierfür stellt das Unternehmen extra die Android-App OnePlus 3 Launch: The Loop zur Verfügung, die den Eintritt in das „virtuelle Hauptquartier“ The Loop ermöglicht. In diesem werden sich Interessenten nicht nur über die verschiedenen Produktmerkmale des OnePlus 3 informieren können, sondern das Gerät auch direkt bestellen. In den ersten zwei Stunden soll die Bestellung des Smartphones exklusiv über die App möglich sein, bevor um 21.00 Uhr deutscher Zeit der freie Verkauf beginnt.

The Loop
The Loop (Bild: OnePlus)

OnePlus ist soweit, das Einladungssystem aufzugeben

Im Hinblick auf die nun vollständige Aufgabe des Einladungssystems weist das Unternehmen nochmals darauf hin, dass es in der Vergangenheit notwendig gewesen sei, da man mit einem sehr kleinen Team angefangen habe und die Nachfrage völlig offen gewesen sei. Mittlerweile sei OnePlus aber so weit gewachsen, dass man sich eine Produkteinführung komplett ohne Einladungssystem zutraue. Bei den bisherigen Smartphone-Modellen der Firma wurde erst nach einiger Zeit auf einen freien Verkauf umgestellt. Zuletzt war dies Ende Januar beim OnePlus X, nachdem das OnePlus 2 Anfang Dezember in den freien Verkauf ging.

YouTube-Video: The Loop: A VR experience from OnePlus

Leistungsstarke Hardware

Zur Ausstattung des OnePlus 3, das in zwei Ausstattungsvarianten erscheinen soll, gehören laut Gerüchteküche ein Snapdragon 820 von Qualcomm, vier oder sechs Gigabyte RAM, 32 oder 64 Gigabyte Speicher, ein AMOLED-Display sowie ein Akku mit einer Nennladung von 3.000 mAh. Erste Bilder, auf denen das Smartphone zu sehen sein soll, kursieren seit Mitte Mai.