Samsung Galaxy Note 7 : Video offenbart Details zum erwarteten XXL-Flaggschiff

, 83 Kommentare
Samsung Galaxy Note 7: Video offenbart Details zum erwarteten XXL-Flaggschiff
Bild: uSwitch Mobiles

Ein auf YouTube veröffentlichtes Render-Video soll die Vorderseite des Samsung Galaxy Note 7 darstellen. Die Aufnahme zeigt ein Smartphone, das durch das aus Glas und Metall bestehende Gehäuse an Samsungs Top-Modelle Galaxy S7 und S7 Edge erinnert. Als Erscheinungsmonate sind August und September im Gespräch.

Gehäuse aus Glas und Metall, keine Dual-Kamera

Das Video des mutmaßlich Nachfolgers des Galaxy Note 5 zeigt ein weißes Modell. Durch die ebenfalls veröffentlichten Render-Bilder sind die Vorder- und Rückseite sowie die vier Seitenbereiche zu erkennen. Auf der Frontseite ist unten der Homebutton verbaut, der höchstwahrscheinlich, wie beim Galaxy S7 und S7 Edge auch, gleichzeitig als Fingerabdrucksensor fungiert. Die Softkeys links und rechts daneben sind optisch nicht hervorgehoben.

YouTube-Video: Samsung Galaxy Note 6 leaked renders - uSwitch.com

Der obere Bereich zeigt mehr schwarze Öffnungen als die Galaxy-S7-Modelle, was auf den ersten Blick auf eine zweite Frontkamera hindeuten könnte. Wahrscheinlicher ist aber, dass es sich um Sensoren eines Iris-Scanners handelt. Auf der Rückseite hingegen ist definitiv nur eine Kamera zu sehen, sodass für das kommende Note-Modell keine Dual-Linsen-Technologie, wie etwa beim Huawei P9, bei der Hauptkamera zu erwarten ist. Zum Einsatz kommen soll die schon von Galaxy S7 und S7 Edge bekannte 12-MP-Kamera mit optischer Bildstabilisierung (OIS), LED-Flash und Laser-Autofokus.

Auf der Unterseite bietet das Smartphone zwei auffällige Unterschiede zu den S7-Modellen. Zum einen ist der für Samsungs Note-Geräte charakteristische Stifteinschub für den S-Pen ganz rechts zu sehen. Zum anderen setzt der südkoreanische Konzern, statt der Micro-USB-Verbindung von Galaxy S7 und S7 Edge, auf USB Typ C als Anschluss, der Quick Charge 3.0 unterstützen soll. Ansonsten sind ein Kopfhörerausgang und Mono-Lautsprecher verbaut. Auf dem linken Seitenbereich bietet das Galaxy Note 7 zwei Knöpfe für die Lautstärke, rechts ist der Ein-/Ausschalter für das Display. Auf der Oberseite findet sich der Einschub-Slot für die SIM-Karte und wahrscheinlich ebenso, wie bei den S7-Modellen auch, eine MicroSD-Karte.

Displaygröße zwischen 5,7 und 5,8 Zoll

Die jüngsten Meldungen gehen von einer Displaygröße zwischen 5,7 und 5,8 Zoll aus. Bei der Auflösung sei mit Quad-HD (1.440 × 2.560 Pixel) zu rechnen. Die Maße des Galaxy Note 7 sollen etwa 153,5 × 73,9 × 7,9 Millimeter betragen. Nicht sicher ist, ob das Galaxy Note 7 in den beiden von den S7-Modellen bekannten Varianten mit normalem (S7) und an der Seite abgerundeten (S7 Edge) Display auf den Markt kommt oder es nur ein einzelnes Modell der kommenden Note-Generation geben wird.

6 Gigabyte RAM und Akku mit 4.000 mAh

Als Prozessor verbaue Samsung mit dem Snapdragon 823 ein etwas schnelleres Upgrade des im Galaxy S7 verwendeten Snapdragon 820. Dazu sollen sechs Gigabyte Arbeitsspeicher und Flash-Speicher von bis zu 256 Gigabyte kommen. Die Akkukapazität betrage 4.000 mAh. Zu den weiteren Features soll ein staub- und wasserdichtes Gehäuse gehören.

Erhältlich ab August oder September

Der meist gut informierte Tech-Journalist Evan Blass spricht auf seinem Twitter-Account von „fast noch genau zwei Monaten“, bis das Samsung Galaxy Note 7 erscheint. Vorherige Meldungen gingen vom 15. August aus. Andere Quellen sprechen von einer Präsentation auf der IFA in Berlin, die vom 2. bis 7. September stattfindet. Wann und ob das Galaxy Note 7 in Deutschland erscheint, ist nicht bekannt. Der Vorgänger Galaxy Note 5 ist hierzulande nur als Import erhältlich.