X99 Taichi und Fatal1ty X99 : ASRock nutzt Mainboard-Platinen als Leinwand

, 44 Kommentare
X99 Taichi und Fatal1ty X99: ASRock nutzt Mainboard-Platinen als Leinwand
Bild: 4Gamer.net

Die Optik hat bei Mainboards für Enthusiasten einen großen Stellenwert eingenommen. ASRock hat zwei neue X99-Platinen für Broadwell-E und Haswell-E vorgestellt, deren PCB mit Verzierungen bedruckt ist. Diese Idee erscheint neu.

Während bislang meist nur unterschiedliche Platinenfarben zur Auswahl standen, setzt ASRock nun auf Grafiken direkt auf der Platine, die mit der Gestaltung von Blenden und Kühlkörpern korrelieren. Beim neuen X99 Taichi ist dies ein Zahnkranz-Design in Schwarz und Weiß, beim Fatal1ty X99 Professional Gaming i7 sind es hingegen rote Pfeilsymbole auf Schwarzem Grund.

Auf der Computex 2016 wurden beide Neulinge präsentiert, die vollständigen Spezifikationen liegen noch nicht vor. Beide Modelle verfügen über eine CPU-Spannungsversorgung mit 12 Phasen, acht DDR4-DIMM-Steckplätze und mit Metall verstärkte PCIe-x16-Slots. Zudem werden je zwei M.2-„Ultra“-Slots mit PCIe 3.0 x4, zweimal Gigabit-LAN von Intel und 802.11ac-WLAN (Dual-Band) geboten. Auch USB 3.1 für Stecker der Typen A und C sind bei beiden Modellen vorhanden. Beim teureren Fatal1ty-Board wird auf die Audio-Lösung SoundBlaster Cinema3 sowie einen USB-Anschluss mit niedriger Latenz für Eingabegeräte hingewiesen.

ASRock X99 Taichi
ASRock X99 Taichi (Bild: 4Gamer.net)
ASRock Fatal1ty X99 Professional Gaming i7
ASRock Fatal1ty X99 Professional Gaming i7 (Bild: 4Gamer.net)

Die Preisempfehlungen (MSRP ohne Steuern) für Nordamerika lauten 219 US-Dollar für das X99 Taichi und 259 US-Dollar für das Fatal1ty X99 Professional Gaming i7.