Xbox One Preview : Ausblick auf das Sommer-Update mit Cortana

, 30 Kommentare
Xbox One Preview: Ausblick auf das Sommer-Update mit Cortana

Im Rahmen des Xbox One Preview Program hat Microsoft damit begonnen, die für das Sommer-Update geplanten Neuerungen öffentlich zu testen. Die Beta-Version der Xbox-App für Windows 10 soll in den kommenden Wochen im Rahmen des Windows Insider Program die ersten der für das Sommer-Update vorgesehenen Neuerungen erhalten.

Cortana findet den Weg auf die Xbox

Eine der wichtigsten neuen Funktionen für die Konsole ist Microsofts digitale Assistentin Cortana, die nach der nativen Integration in Windows 10 und Windows 10 Mobile sowie Apps für Android und iOS nun auch auf der Xbox One helfend zur Seite steht. Getestet werden kann dies unter anderem in Deutschland. Darüber hinaus kann die Sprachassistentin derzeit in Großbritannien und Nordirland, Frankreich, Italien, Spanien sowie den USA ausprobiert werden.

Cortana auf der Xbox One
Cortana auf der Xbox One (Bild: Microsoft)

In der aktuellen Version kann Cortana zum Beispiel dabei helfen neue Spiele zu finden, zu verfolgen, was Freunde gerade machen und alltägliche Aufgaben erledigen. Zum Funktionsumfang gehört wie gewohnt die Möglichkeit, Cortana mit Sprachbefehlen Aufgaben zu erteilen, die wie immer mit „Hey Cortana“ eingeleitet werden. Dies funktioniert sowohl mit Hilfe von Headsets als auch mit dem in Kinect eingebauten Mikrofon. Letzteres erlaubt es außerdem, die Xbox per Sprachbefehl anzuschalten.

Mehr Übersicht und soziale Medien

Das abermals überarbeitete Interface der Spielesammlung reagiert schneller und soll dabei helfen, Spiele schneller zu finden und zu starten. Außerdem sind nun mehr Informationen gleichzeitig sichtbar. Damit Nutzer beim Spielen nicht alleine sind, landet der bereits in die Xbox-App integrierte Facebook Friend Finder mit dem Sommer-Update auch auf der Xbox One. Er soll dabei helfen, die Liste der Facebook-Freunde mit den Xbox-Live-Kontakten abzugleichen. Auch das Teilen von Erfolgen, Screenshots und GameDVR-Clips wird mit dem Update vereinfacht.

Ansicht der Spielesammlung auf der Xbox One
Ansicht der Spielesammlung auf der Xbox One (Bild: Microsoft)
Einfacheres Teilen von Screenshots, Videos und Errungenschaften
Einfacheres Teilen von Screenshots, Videos und Errungenschaften (Bild: Microsoft)

GameDVR-Clips mit beliebigem Editor bearbeiten, 60-FPS-Option

Die auf der Xbox One oder am Windows-10-PC aufgenommenen GameDVR-Clips können nun vor der Veröffentlichung mit einem beliebigen Bearbeitungsprogramm am PC bearbeitet und anschließend mit der Xbox-App auf Xbox Live hochgeladen werden. Die Verwaltung der aufgenommenen Clips sowie das Hochladen und Teilen sind über die Profilseite möglich. Zudem wurde der persönliche Aktivitätsfeed überarbeitet und lässt dem Nutzer mehr Entscheidungsfreiheit dabei, was automatisch geteilt werden soll. Für neue Posts gibt es eine Vorschau-Funktion mit vereinfachtem Zugriff auf Erfolge, Screenshots und Clips.

Am PC bietet die Spieleleiste (Windows-Taste + G) in Zukunft außerdem die Option, Clips mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde aufzunehmen. Hierzu muss in der Xbox-App die Einstellung für die Videoqualität auf Sehr hoch gesetzt werden. Alternativ können Clips aber auch weiterhin mit maximal 30 Bildern pro Sekunde aufgenommen werden.

Bereits im aktuellen Insider Build 14352 von Windows 10 integriert ist die erweiterte Vollbild-Unterstützung der Spieleleiste, die die Aufnahme von Screenshots und Videos im Vollbildmodus nun auch bei Battlefield 4, Counter-Strike: Global Offensive, Diablo 3, DOTA 2, League of Legends und World of Warcraft erlaubt.

PC und Konsole wachsen zusammen

Auch die Integration von Windows 10 und Xbox One hin zu einer gemeinsamen Spieleplattform treibt Microsoft mit dem Update weiter voran. Wichtige PC-Spiele wie League of Legends und XCOM 2 erhalten ihren eigenen Game Hub auf Xbox Live, auf den die Spieler nicht nur von der Xbox, sondern auch vom PC oder dem Smartphone aus zugreifen können. Das Teilen von Clips und Screenshots, das Schreiben von Nachrichten, Chats und weitere Funktionen werden so plattformübergreifend angeboten.

PC-Spiele auf Xbox Live
PC-Spiele auf Xbox Live (Bild: Microsoft)

Die Integration der Plattformen betrifft auch den Windows Store und den Xbox Store, die Spielern in Zukunft ein einheitliches Erlebnis bieten sollen. Auf der Xbox One bedeutet dies eine Entschlackung mit neuen Such- und Filteroptionen für Spiele und Angebote und einem direkten Blick auf Rezensionen anderer Spieler. Im Windows Store erfolgt dagegen eine Überarbeitung der Struktur, um Spiele-Bundles, episodische Spiele, Season Passes, virtuelle Währungen, Add-ons und weitere DLCs adäquat zu unterstützen.

Preview-Teilnahme nur nach Einladung

Die Teilnahme am Xbox One Preview Program ist – im Gegensatz zum frei zugänglichen Windows Insider Program – nur nach Einladung durch einen Freund möglich, der bereits teilnimmt. Für die wichtigsten Fragen hat Microsoft eine FAQ zusammengestellt. Aber auch wer bereits im Programm eingeschrieben ist, erhält das neue Update nicht unbedingt sofort, da die Verteilung an die Tester in Wellen erfolgt.

YouTube-Video: Preview, Xbox Update Coming This Summer