Rise of the Tomb Raider : Im Oktober mit Virtual-Reality-DLC für die PS4

, 14 Kommentare
Rise of the Tomb Raider: Im Oktober mit Virtual-Reality-DLC für die PS4
Bild: Square Enix

Pünktlich zum 20. Geburtstag der Spielfigur am 11. Oktober 2016 wird Rise of the Tomb Raider, der zweite Teil des Tomb-Raider-Reboots, auch auf der PlayStation 4 erhältlich sein. Die Gerüchte der vergangenen Tagen behalten damit Recht. Alle Plattformen erhalten außerdem weitere Inhalte.

Auf der PlayStation 4 enthält der Titel als „20-Year-Celebration“-Ausgabe alle bislang erschienen DLCs, den Koop-Ausdauermodus sowie „zusätzliche Outfits, Waffen und Expeditionskarten“. Dazu gehört außerdem ein „komplett neues Story-Kapitel“, in dem das Anwesen der Croft-Familie erforscht werden muss: Weil der Onkel der Archäologin die Villa beansprucht, gilt es, Besitzdokumente aufzutreiben.

Außerdem steht unter der Bezeichnung „Laras Alptraum“ ein Zombie-Modus zur Verfügung, während eine „Online-Koop-Erweiterung“ zwei Spieler den Überlebenskampf in der Wildnis simulieren lässt. Hier sollen Spieler in feindlicher Umgebung Nahrung und Rohstoffe sammeln, um möglichst lange zu überleben. Außerdem wird zum Jubiläumstag ein weiterer Schwierigkeitsgrad eingeführt: „Ultimativer Überlebender“ entfernt automatische Speicherpunkte. Gesichert werden kann damit nur noch gegen Rohstoffe an Lagerfeuern.

Auf der PlayStation 4 kann das zusätzliche Story-Kapitel, das Teil des Season Pass ist, zudem mit dem Virtual-Reality-Headset PlayStation VR gespielt werden.

Die Ausgabe zum 20-jährigen Jubiläum enthält zahlreiche Extras
Die Ausgabe zum 20-jährigen Jubiläum enthält zahlreiche Extras (Bild: Square Enix)