4/4 Deus Ex: Mankind Divided im Test : Intelligenter Stealth-Shooter am Puls der Zeit

, 124 Kommentare

Fazit

Deus Ex: Mankind Divided ist ein Spiel, das nicht so sehr aufgrund dessen überzeugt, was es im Rahmen einer ziemlich gewöhnlichen Geschichte erzählt, sondern aufgrund dessen, was es ohne Worte aus seinem Setting herausholt. Die große Welt, die spielerischen Freiheiten und das subtile Spiel mit dem Spieler in einem hochaktuellen Setting gewährleisten einen subtilen Tiefgang, der über das typische Niveau des Blockbuster-Segments hinausgeht. Das lässt die Präsentation, die auf brutales Spektakel verzichtet, angenehm erwachsen wirken.

Wie viele andere Elemente ist das Denken aber auch in diesem Deus Ex nur optional. Wer mag, kann einfach spielen und findet in diesem Fall einen Titel vor, der spielerische Freiheiten in großem Umfang auf ungewohnt vielfältige Weise gewährt. Auch das weist spielerisch in die Zukunft und setzt in dieser Qualität einen Referenzpunkt: Als Schleich-Shooter-Rollenspiel-Hybrid funktioniert der Titel besser als je zuvor, woran auch kleinere, ärgerliche Schwächen im Bereich von Steuerung und Technik nichts zu ändern vermögen.

Deus Ex: Mankind Divided – Testzusammenfassung

Die Einbindung von Mikrotransaktionen bringt Spieler allerdings noch einmal in die Zwickmühle von Adam Jensen: Eigentlich wäre scharfer Protest mit der Geldbörse ratsam, andererseits stören sie nicht – bequemer ist es also, sich mit einem guten Spiel zu unterhalten, als auf Überzeugungen zu beharren. Dieses Dilemma müssen potenzielle Käufer aber mit sich selbst ausmachen: Wenn nicht zwingend ein gradliniger Terminator-Shooter im Stile des neuen Doom auf dem Wunschzettel steht, ist Mankind Divided wie schon sein Vorgänger uneingeschränkt empfehlenswert.

Kopier- & Jugendschutz

Deus Ex: Mankind Divided funktioniert über Steam, sodass der Key über die Valve-Plattform aktiviert werden muss. Dazu ist einmalig eine Internetverbindung nötig; ein Wiederverkauf ist durch die Bindung an das Konto nicht möglich. Auf der PlayStation 4 und Xbox One kann zumindest die Retail-Version des Titels gebraucht gehandelt werden.

Die USK hat eine Jugendfreigabe ab 18 Jahren erteilt.

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.