6/6 Seasonic Snow Silent im Test : Effiziente 750 Watt im schneeweißen Gewand

, 42 Kommentare

Fazit

Mit dem Snow Silent 750W ist Seasonic eine konsequente Weiterentwicklung der bestehenden Produktreihen gelungen. Die Optimierungen des Kühlsystems sind darin erkennbar, dass der Lüfter nur noch bei hoher Belastung des Netzteils wirklich gefordert ist. Der Umstieg auf ein FD-Gleitlager hat den versprochenen Effekt erfüllt, dass dieser nun mit einer hohen Laufruhe arbeitet.

Sea Sonic Snow Silent mit 750 Watt und 80Plus Platinum
Sea Sonic Snow Silent mit 750 Watt und 80Plus Platinum

Die elektrischen Messwerte zeigen sich von ihrer besten Seite. Denn es gibt sowohl exzellente Messwerte bei der Spannungsregulation und Restwelligkeit als auch eine für ein 80-Plus-Platinum-Netzteil eher überdurchschnittliche Effizienz. Darüber hinaus verdient die Verarbeitungsqualität Lob, weil bei der Umsetzung des Gehäuses und der Technik sehr viele Details berücksichtigt wurden – als einzige Schwachstelle fällt die mangelnde Benetzung einer Lötstelle auf.

Mehr Elektronikgeräusche als üblich

Der größte Kritikpunkt betrifft die Elektronikgeräusche. Bei diesem Thema gibt es sehr viele Variablen, weshalb die Erkenntnisse des Tests nicht zwangsläufig auf jedes Muster und jede Hardware-Konfiguration übertragbar sind. Dennoch kann ein sehr viel stärkeres Elektronikgeräusch als üblich für das getestete Muster festgestellt werden. Diese Anfälligkeit ist nicht neu und wurde auch für die vorangegangene Platinum Series von der Redaktion beanstandet.

Kann über die Elektronikgeräusche hinweggesehen werden, handelt es sich beim Snow Silent 750W um ein hervorragendes Netzteil. Ein von der Ausstattung und Optik ziemlich ähnliches Netzteil stellt das Super Flower Leadex Platinum dar, das zudem etwa 20 Euro günstiger verkauft wird, weshalb eine pauschale Empfehlung für das Snow Silent 750W ausbleibt.

Sea Sonic Snow Silent 750W
Produktgruppe Netzteile, 02.09.2016
  • Effizienz+
  • Weitere Messwerte++
  • Anschlüsse++
  • Verarbeitung+
  • Elektronik++
  • Kühlkonzept und LautstärkeO
  • Außergewöhnliche Optik
  • Hervorragende elektrische Messwerte
  • Sehr guter Wirkungsgrad
  • Kundenorientierte Garantiebedingungen
  • Leiser Lüfter
  • Hochwertige Bauelemente
  • Bemerkenswerte Verarbeitungsqualität
  • Starke Elektronikgeräusche möglich
  • Lötqualität mit einzelner Schwachstelle

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.