4/4 Moto Z Play & Moto G4 Play im Test : Spiel mit mir, so lange du willst

, 83 Kommentare

Fazit: Dauerläufer-Smartphones

Moto Z Play und Moto G4 Play haben jeweils das gleiche Ziel vor Augen: Sie sollen als günstige Alternativen zu den Topmodellen der namensgebenden Serien eine Mischung aus Flair der Oberklasse mit wenigen Abstrichen in gewissen Bereichen bieten. Sie sollen Käufer ansprechen, die nicht gewillt sind, den Vollpreis eines Moto Z oder Moto G4 (Plus) zu bezahlen.

Moto Z Play ohne Style Shell
Moto Z Play ohne Style Shell

Dem Moto Z Play gelingt dieser Spagat sehr gut, denn das schicke Design, die gute Verarbeitung und nicht zuletzt auch das Modulsystem des Moto Z bleiben erhalten. Display und vor allem Prozessor zählen zwar nicht mehr zur Spitzenklasse, Lenovo hat den Rotstift für die reibungslose Nutzung im Alltag aber nicht zu stark angesetzt.

Das Moto Z Play ist aber nicht einfach nur ein günstiges Moto Z, sondern über all den genannten Eigenschaften thronen als Alleinstellungsmerkmal zusätzlich die Rekordlaufzeiten in allen Akkumessungen. Kein anderes jemals von ComputerBase getestetes Smartphone erreicht in den Benchmarks oder im Alltag längere Laufzeiten. 19 Stunden YouTube am Stück oder für drei Tage ohne Netzteil unterwegs sein: beides ist machbar. Das Alleinstellungsmerkmal sorgt dafür, dass ComputerBase das Smartphone trotz gewisser Schwächen grundsätzlich empfehlen kann.

Die größte dieser Schwächen ist das von Lenovo schludrige Umgehen mit Sicherheits-Updates für Android. Über 340 Android-Patches gibt es seit Juni von Google, und keiner davon ist Teil des Betriebssystems des Moto Z Play. Da spielt dann auch das versprochene Update auf Android 7.0 Nougat im vierten Quartal nur noch eine untergeordnete Rolle. Dass Lenovo mit den Updates nicht hinterherkommt und diese später zum Bundle packt, ist eine grobe Nachlässigkeit.

Lenovo Moto Z Play
Produktgruppe Smartphones, 14.10.2016
  • Display+
  • Leistung Produktiv+
  • Leistung UnterhaltungO
  • Laufzeit++
  • Verarbeitung+
  • außerordentlich lange Laufzeiten
  • gute Leistung bei Alltagsaufgaben
  • helles Full-HD-OLED-Display
  • unverbasteltes Android
  • Kamera in Summe noch gut
  • zuverlässiger Fingerabdrucksensor
  • Speicher erweiterbar
  • Dual-SIM
  • altes Android-Sicherheitspatchlevel
  • Kamera bei Dunkelheit
  • Netzteil fest mit USB-Kabel verbunden
ComputerBase-Empfehlung für Lenovo Moto Z Play

Das Moto G4 Play ist ein guter günstiger Einstieg in die Android-Welt der Smartphones mit Stock-Betriebssystem. Es ist darüber hinaus gut verarbeitet und punktet mit langen Laufzeiten. Display und Leistung des System-on-a-Chip sind zufriedenstellend, aber nicht weltbewegend. In beiden Bereichen müssen klar Einschnitte gegenüber teureren Smartphones gemacht werden. Besser schneiden hier Moto G4 und Moto G4 Plus ab.

Die ausstehenden Android-Sicherheits-Updates sind jedoch auch hier ärgerlich.

Lenovo Moto G4 Play
Produktgruppe Smartphones, 14.10.2016
  • DisplayO
  • Leistung ProduktivO
  • Leistung UnterhaltungO
  • Laufzeit+
  • Verarbeitung+
  • unverbasteltes Android
  • gute Laufzeiten
  • Speicher erweiterbar
  • Akku einfach wechselbar
  • Dual-SIM
  • altes Android-Sicherheitspatchlevel
  • Kamera insgesamt
  • Netzteil fest mit USB-Kabel verbunden

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.