5/6 Thermaltake View Gull-Wing im Test : Durch den Knickflügel alles im Blick

, 35 Kommentare

Messergebnisse

Wie ComputerBase Gehäuse testet und dabei Messwerte ermittelt, kann im Detail im Artikel „So testet ComputerBase Gehäuse“ nachvollzogen werden.

Lautstärke

Wird der Hecklüfter des Thermaltake View 27 Gull-Wing mit einer Spannung von nur 5 Volt betrieben, erreicht der Midi-Tower eine durchschnittliche Geräuschkulisse von 29,3 Dezibel und ist damit für den Menschen aus einem stillen Raum nicht wahrnehmbar.

Daran ändert sich auch nicht viel, wenn der Heckventilator mit seiner vollen Umdrehungszahl betrieben wird. Hier werden 32,9 Dezibel im Durchschnitt erreicht, was noch immer angenehm leise ist.

Die Festplattenentkopplung funktioniert ausgezeichnet. Während des Testszenarios ist die verbaute 3,5"-Testfestplatte nicht aus dem System herauszuhören.

Temperatur

Kombiniert mit der Nvidia GTX 650 Ti Boost und ihrem Radiallüfter, der die durch die GPU erzeugte Wärme direkt aus dem Gehäuse abführt, erreicht der Prozessor bei voller Umdrehungszahl des Gehäuselüfters eine Temperatur von 47 °C. Die Asus GTX 760 DirectCU II OC, die auf zwei Axiallüfter setzt, wärmt die CPU bis auf 58 °C auf und zieht diese bereits deutlich in Mitleidenschaft.

Beide Grafikkarten bleiben mit 66 beziehungsweise 70 °C noch verhältnismäßig kühl, liegen jedoch bereits jetzt im hinteren Feld der Tabelle. Selbiges gilt für die Temperatur der Hauptplatine mit maximal 42 °C. Nur die Festplatte bleibt mit 28 °C angenehm kühl und wird dank der Trennwand nicht durch die Abwärme der Grafikkarten mitbelastet.

Wird die Lüfterdrehzahl auf 5 Volt reduziert, steigt die Prozessortemperatur zusammen mit der Nvidia GTX 650 Ti Boost auf 54 °C an. Deutlich kritischer sieht dasselbe Szenario mit der Asus GTX 760 DirectCU II OC aus: hier werden 72 °C erreicht. Zwischen den Grafikkarten selbst ist in diesem Messabschnitt lediglich ein Temperaturunterschied von 5 °C zugunsten der Nvidia GTX 650 Ti Boost mit 76 °C auszumachen. Dasselbe gilt für die Temperatur des Mainboards, die in Kombination mit der Asus GTX 760 DirectCU II OC und einer erreichten Temperatur von 48 °C um 5 °C schlechter ausfällt, als mit der Nvidia GTX 650 Ti Boost.

Mit nur einem 120-mm-Hecklüfter schafft es das Thermaltake View 27 Gull-Wing zwar, die verbaute Test-Hardware im noch akzeptablen Maßstab zu kühlen, liegt aber im Vergleich zu anderen Gehäusen deutlich zurück. Käufer sollten daher mindestens einen weiteren Lüfter in der Front verbauen und auf eine durch einen Radiallüfter gekühlte Grafikkarte zurückgreifen, da diese die umliegende Hardware weniger mitbelastet.

Leistungsaufnahme

Der Hecklüfter verbraucht bei einer anliegenden Spannung von 5 Volt 1,4 Watt. Wird er mit seiner maximalen Umdrehungszahl betrieben, erhöht dies den Verbrauch auf 2,8 Watt. Damit fällt der Verbrauch des Ventilators sehr niedrig aus.

54 Einträge
Leistungsaufnahme
Angaben in Watt (W)
  • 5 Volt:
    • BitFenix Neos
      0,6
    • Deepcool Tristellar
      0,7
    • be quiet! Dark Base Pro 900
      0,9
    • Cooltek UMX1 Plus
      1,0
    • Silverstone Mammoth MM01
      1,0
    • Aerocool DS 230
      1,0
    • Raijintek Metis
      1,2
    • BitFenix Pandora
      1,2
    • Aerocool DS 200
      1,3
    • In Win 805
      1,3
    • Thermaltake Core X2
      1,4
    • Lian Li PC-Q17
      1,4
    • Thermaltake View 27 Gull-Wing
      1,4
    • Phanteks Enthoo Evolv
      1,5
    • Jonsbo UMX4
      1,5
    • Cooltek Antiphon Airflow
      1,6
    • Fractal Design Define R5
      1,6
    • Cooler Master MasterCase 5
      1,6
    • Lian Li PC-O6S
      1,7
    • Fractal Design Define S
      1,7
    • Chieftec GP-01B
      1,7
    • be quiet! Silent Base 800
      1,8
    • Nanoxia CoolForce 2
      1,8
    • Phanteks Eclipse P400S
      1,9
    • Antec P380
      2,1
    • Lian Li PC-O9
      2,1
    • Silverstone Raven RV05
      2,3
    • NZXT Manta
      2,5
    • LEPA Lenyx
      2,7
    • NZXT Noctis 450
      2,9
    • Aerocool XPredator II
      3,2
    • Antec Signature S10
      3,5
    • anidées AI-Crystal
      3,8
  • 12 Volt:
    • BitFenix Neos
      1,3
    • Deepcool Tristellar
      1,4
    • be quiet! Dark Base Pro 900
      2,0
    • BitFenix Pandora
      2,5
    • Cooltek UMX1 Plus
      2,6
    • Aerocool DS 230
      2,7
    • Lian Li PC-Q17
      2,8
    • Thermaltake View 27 Gull-Wing
      2,8
    • Raijintek Metis
      2,9
    • In Win 805
      3,2
    • Aerocool DS 200
      3,4
    • Lian Li PC-O6S
      3,4
    • Cooler Master MasterCase 5
      3,6
    • Thermaltake Core X2
      4,0
    • Phanteks Enthoo Evolv
      4,1
    • Fractal Design Define R5
      4,1
    • Fractal Design Define S
      4,1
    • Cooltek Antiphon Airflow
      4,5
    • Chieftec GP-01B
      4,7
    • be quiet! Silent Base 800
      4,8
    • Phanteks Eclipse P400S
      4,8
    • Jonsbo UMX4
      5,1
    • Nanoxia CoolForce 2
      5,9
    • Lian Li PC-O9
      6,2
    • Silverstone Raven RV05
      6,8
    • Antec P380
      7,3
    • Antec Signature S10
      7,3
    • NZXT Manta
      7,8
    • NZXT Noctis 450
      10,4
    • LEPA Lenyx
      10,5
    • Aerocool XPredator II
      10,9
    • anidées AI-Crystal
      14,8
    • Silverstone Mammoth MM01
      29,7

Auf der nächsten Seite: Fazit