7/8 Vengeance 500 und LX 500 im Test : Kompakte Qualitäts-Netzteile von Corsair und Cougar

, 22 Kommentare

Lautstärke

Viele aktuelle Netzteile sind insbesondere bei geringer Belastung derart leise, dass kein Unterschied in den Messdaten festgestellt werden kann, wenn der Umgebungsschall nicht gedämpft wird. ComputerBase nutzt daher eine professionelle Messeinrichtung des Lehrstuhls für Prozessmaschinen und Anlagentechnik an der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg.

Die Lüftersteuerung des LX 500 kann den Lüfter mit sehr niedrigen Spannungen betreiben, sodass am Ende die Mindestdrehzahl nur 500 Umdrehungen pro Minute beträgt. Im Vengeance 500 dreht der Lüfter um mindestens 300 Umdrehungen pro Minute schneller. Trotzdem bleibt dessen Lautstärke im ersten Szenario noch vergleichsweise gering und liegt nur minimal über der des LX 500. Subjektiv fällt beim direkten Lauschen ein leichtes Rattern des Lüfters auf, das allerdings nichts an dem sehr leisen Betriebsgeräusch ändert. Im zweiten Szenario bleibt das Geräuschlevel nahezu gleich.

56 Einträge
Schalldruckpegelmessung
Angaben in dB(A)
  • Last 1 = 100 W:
    • Akustiklabor-Referenz
      16,2
    • be quiet! P11 850W
      16,2
    • Corsair HX850i
      16,3
    • Super Flower Leadex Titanium 850W – Semipassiv (ECO)
      16,8
    • Silverstone Strider Titanium ST80F-TI 800W
      17,9
    • Xilence Performance A+ 530W
      18,0
    • Super Flower Leadex Titanium 850W – Aktiv
      18,3
    • Cougar LX 500
      18,4
    • Cooler Master V850
      18,4
    • Corsair Vengeance 500
      18,8
    • LC-Power LC8850III
      19,0
    • Aerocool Xpredator 500W
      19,2
    • Chieftec Force CPS-500S
      19,2
    • be quiet! S8 500W
      20,5
    • Thermaltake Toughpower DPS G Platinum 850W – Performance
      28,9
  • Last 2 = 260 W:
    • Akustiklabor-Referenz
      16,2
    • be quiet! P11 850W
      16,2
    • Corsair HX850i
      16,3
    • Super Flower Leadex Titanium 850W – Semipassiv (ECO)
      16,8
    • Silverstone Strider Titanium ST80F-TI 800W
      17,9
    • Cougar LX 500
      18,7
    • Corsair Vengeance 500
      18,9
    • Cooler Master V850
      19,0
    • LC-Power LC8850III
      19,0
    • Xilence Performance A+ 530W
      19,1
    • Super Flower Leadex Titanium 850W – Aktiv
      19,1
    • Aerocool Xpredator 500W
      19,2
    • be quiet! S8 500W
      20,4
    • Chieftec Force CPS-500S
      23,4
    • Thermaltake Toughpower DPS G Platinum 850W – Performance
      28,9
  • Last 3 = 400 W:
    • Akustiklabor-Referenz
      16,2
    • Corsair Vengeance 500
      20,2
    • Cougar LX 500
      21,2
    • be quiet! S8 500W
      24,8
    • Xilence Performance A+ 530W
      24,8
    • Aerocool Xpredator 500W
      31,7
    • Chieftec Force CPS-500S
      34,2
  • Last 4:
    • Akustiklabor-Referenz
      16,2
    • be quiet! P11 850W
      16,3
      Hinweis: Last 4.1 = 440 W
    • Corsair HX850i
      16,3
      Hinweis: Last 4.1 = 440 W
    • Super Flower Leadex Titanium 850W – Semipassiv (ECO)
      16,8
      Hinweis: Last 4.1 = 440 W
    • Silverstone Strider Titanium ST80F-TI 800W
      17,9
      Hinweis: Last 4.1 = 440 W
    • Cooler Master V850
      18,8
      Hinweis: Last 4.1 = 440 W
    • Super Flower Leadex Titanium 850W – Aktiv
      19,6
      Hinweis: Last 4.1 = 440 W
    • LC-Power LC8850III
      20,0
      Hinweis: Last 4.1 = 440 W
    • Cougar LX 500
      24,7
      Hinweis: Last 4.2 = 500 W
    • Corsair Vengeance 500
      27,4
      Hinweis: Last 4.2 = 500 W
    • Thermaltake Toughpower DPS G Platinum 850W – Performance
      28,9
      Hinweis: Last 4.1 = 440 W
    • Xilence Performance A+ 530W
      29,0
      Hinweis: Last 4.2 = 500 W
    • be quiet! S8 500W
      29,8
      Hinweis: Last 4.2 = 500 W
    • Aerocool Xpredator 500W
      36,1
      Hinweis: Last 4.2 = 500 W
    • Chieftec Force CPS-500S
      38,5
      Hinweis: Last 4.2 = 500 W
  • Last 5 = 600 W:
    • Akustiklabor-Referenz
      16,2
    • be quiet! P11 850W
      16,4
    • Super Flower Leadex Titanium 850W – Semipassiv (ECO)
      16,9
    • Corsair HX850i
      18,0
    • Silverstone Strider Titanium ST80F-TI 800W
      18,1
    • Cooler Master V850
      18,8
    • Super Flower Leadex Titanium 850W – Aktiv
      22,2
    • LC-Power LC8850III
      27,3
    • Thermaltake Toughpower DPS G Platinum 850W – Performance
      28,9
  • Last 6 = 770 W:
    • Akustiklabor-Referenz
      16,2
    • Super Flower Leadex Titanium 850W – Semipassiv (ECO)
      16,9
    • be quiet! P11 850W
      18,9
    • Silverstone Strider Titanium ST80F-TI 800W
      19,6
    • Corsair HX850i
      21,0
    • Super Flower Leadex Titanium 850W – Aktiv
      23,7
    • Cooler Master V850
      26,0
    • LC-Power LC8850III
      33,0
    • Thermaltake Toughpower DPS G Platinum 850W – Performance
      41,5

Mit einer vergleichsweise hohen Ausgangsleistung von 400 Watt muss die Belüftung erneut stärker arbeiten. Das LX 500 nimmt eine höhere Zunahme der Lüfterdrehzahl vor, sodass im Vergleich der Schalldruckpegel des Vengeance 500 nun kleiner ist. Beide Netzteile bleiben hierbei noch angenehm leise, für das LX 500 fällt neben dem Rattern nun auch ein Luftrauschen auf. Elektronikgeräusche sind bis Last 3 nicht vernehmbar.

Die Belastung von 500 Watt entspricht der Volllast der zwei 80-Plus-Bronze-Netzteile und führt zu einer bedeutsamen Verlustleistung, weshalb ein durchdachtes Kühlkonzept hier besonders wichtig ist. Obwohl der höhere Wirkungsgrad des Vengeance 500 hierbei hilfreich ist, macht es dennoch den meisten Lärm aufgrund eines deutlichen Luftrauschens. Subjektiv kommt das Netzteil damit in diesem Szenario eher laut vor – das LX 500 bleibt trotz der deutlichen Luftverwirbelungen auf einem noch angenehmen Geräuschpegel.

Hersteller Corsair Cougar
Subjektive
Wahrnehmung
Lüfter Elektronik Lüfter Elektronik
Last 1 ++ ++ ++ ++
Last 2 + ++ ++ ++
Last 3 + ++ + ++
Last 4 + o +

Auf der nächsten Seite: Fazit