Nikolaus-Gewinnspiel: 28 Empfehlungen des Jahres 2016 zu gewinnen 5/9

ComputerBase 417 Kommentare

Gehäuse

Phanteks Eclipse P400S

Als erstes Gehäuse in diesem Jahr konnte das Phanteks Eclipse P400S eine der bewährten ComputerBase-Empfehlungen einfahren. Neben einer kleinen, aber für die meisten Zwecke vollkommen ausreichenden Lüftersteuerung und einer großflächigen Schalldämmung im Innenraum hat der niederländische Hersteller sogar noch Platz für eine ansehnliche und anpassbare LED-Beleuchtung gefunden und verlangt gerade einmal 80 Euro für das in dieser Preisklasse vorbildlich verarbeitete ATX-Gehäuse.

Phanteks Eclipse P400S
Phanteks Eclipse P400S

be quiet! Dark Base Pro 900

Keine Woche später folgte der Test zum be quiet! Dark Base Pro 900. Das derzeit über 200 Euro teure Luxusgehäuse hat neben einem Qi-Ladegerät eine integrierte Schalldämmung, drei hochwertige 140-mm-PWM-Lüfter der Silent-Wings-3-Serie und allerlei Modularitäten zu bieten. Sogar die Invertierung des gesamten Mainboardtrays ist möglich. Die Mischung aus gebürstetem Aluminium, Stahl, getöntem Echtglas und einer kleinen Priese Kunststoff macht das Dark Base Pro 900 zusammen mit seinen hochwertigen Ausstattungsmerkmalen zu einem in der Preisklasse absolut konkurrenzlosen Computergehäuse. Der ungleichmäßige Spaltmaß zwischen Front- und Topcover, der im Test kritisiert aber aufgrund der Aussage von be quiet! den Fehler unverzüglich zu beheben auch relativiert wurde, ist von be quiet! inzwischen tatsächlich behoben worden. Davon konnte sich ComputerBase persönlich und unabhängig überzeugen.

be quiet! Dark Base Pro 900 – Mainboardtray ausgebaut
be quiet! Dark Base Pro 900 – Mainboardtray ausgebaut

Jonsbo UMX4

Als drittes und somit vorletztes Gehäuse hat sich das kleine und äußerst dezente Jonsbo UMX4 eine Empfehlung verdient. Der komplett aus Aluminium gefertigte und ATX-fassende Midi-Tower ist von Werk aus mit bereits drei laufruhigen 120-mm-Lüftern ausgestattet und rundherum perfekt verarbeitet. Für Menschen mit schlichtem Geschmack und einer Schwäche für gebürstetes Aluminium ist das UMX4 genau das richtige Gehäuse.

Jonsbo UMX4 – Seitliche Innenraumansicht
Jonsbo UMX4 – Seitliche Innenraumansicht

Fractal Design Define Mini C

Die Vorstellung des Fractal Design Define Mini C macht das ComputerBase-Empfehlungsquartett unter den Computergehäusen vollständig. Zwar bleibt auch das neue Mini C wieder einmal stockkonservativ, bietet jedoch die gewohnt gute Verarbeitungsqualität der Schweden und erstmals einen Raumtrenner, der sowohl das Netzteil als auch Festplatten verbirgt. Zusammen mit einer Schalldämmung, zwei vorinstallierten 120-mm-Lüftern und weiteren kleinen Besonderheiten für derzeit etwas weniger als 80 Euro ist das Fractal Design Define Mini C definitiv empfehlenswert.

Fractal Design Define Mini C – Abdeckung entfernt
Fractal Design Define Mini C – Abdeckung entfernt

Auf der nächsten Seite: Smart Home