Corsair Bulldog 2.0: HTPC-Barebone wird größer und leiser

Max Doll 23 Kommentare
Corsair Bulldog 2.0: HTPC-Barebone wird größer und leiser
Bild: Corsair

Zur CES 2017 hat Corsair ein überarbeitetes Modell des HTPC-Barebones Bulldog gezeigt. Version 2.0 kühlt zwar noch immer mit Wasser, verzichtet aber auf maximal geringe Dimensionen und kann aufgrund eines um sechs Liter angewachsenen Volumens auf den Radiallüfter des alten Modells verzichten.

Während die Abmessungen des Bulldog rundum angewachsen sind, hat Corsair Design und Proportionen beibehalten. Ausgehend von den Produktbildern ist die Front allerdings nicht mehr mit glänzenden, sondern nun mit matten Oberflächen versehen. Das größere Platzangebot führt vor allem zu Veränderungen im Innenraum.

Hier steht mehr Platz für das Netzteil zur Verfügung; zudem ist nun Raum für einen neuen All-in-One-Wasserkühler. Anstelle des alten H5-SF-Kühlers, der seinen Radiator mit einem Radiallüfter ventiliert, kommt nun ein nahezu herkömmliches Modell zum Einsatz: Der H6 SF, der sich ausschließlich auf Intels LGA 115x befestigen lässt, gleicht auf den ersten Blick handelsüblichen Komplettkühlern, ist aber mit einem kleineren 92-mm-Radiator ausgestattet, der am Seitenteil des Bulldog befestigt und mit zwei PWM-Lüftern (1.800 U/Min) gekühlt wird. Luftkühler dürfen aufgrund des gewachsenen Volumens bis zu 90 mm hoch sein – primär zielt das Konzept aber auf den Einsatz von All-in-One-Lösungen, um den kühlen Betrieb stromhungriger und übertakteter Komponenten zu ermöglichen.

Auch Grafikkarten wollen Wasser

Grafikkarten werden wie bei ähnlich konzipierten Gehäusen von Silverstone, etwa dem Raven Z, mit einer Riserkarte parallel zur Hauptplatine eingebaut. Ihre Länge ist auf 300 Millimeter, die Breite an den PCIe-Stromstecker auf 115 Millimeter beschränkt, wobei das gesamte PCB eine Breite von 135 Millimetern nicht übersteigen darf.

Beschränkt sind Grafikkarten zudem auf Modelle mit einem maximal zwei Slot breiten Kühler. Zu dessen Ausführung gibt es zumindest Empfehlungen: Die Kompatibilitätsliste von Corsair sieht neben der Asus Strix GTX 1080 und der Gigabyte WindForce 3X GTX 980 Ti primär Modelle mit Direct-Exhaust-Kühler vor, der beispielsweise auf Nvidia-Grafikkarten im Referenzdesign (Founders Edition) verwendet wird, oder Karten, die von einer Kompaktwasserkühlung mit 120-mm-Radiator temperiert werden. Der Wärmetauscher wird in diesem Fall am Gehäuseboden befestigt. Die zur Wärmeabfuhr vorgesehene Öffnung kann zudem bei Nichtnutzung verschlossen werden.

Bis zu 500 Watt sind möglich

Unter diese Gattung Grafikkarten fallen etwa AMDs Radeon R9 Fury X, die Sea-Hawk-Serie von MSI oder die von Corsair selbst vertriebene Hydro-Reihe. Nutzer können alternativ auch einen CPU-Wasserkühler des Typs H55 mit Corsairs HG10-Adapter auf der Grafikkarte einsetzen. Maximal getestet hat das Unternehmen eine Radeon R9 295X2, empfiehlt aber, neben dem 500-Watt-Monster einem Prozessor mit maximal 65 Watt TDP zu verwenden.

Festplatten werden im Bulldog oberhalb der Grafikkarte befestigt. Das Gehäuse nimmt entweder jeweils eine HDD im 3,5- oder 2,5-Zoll-Formfaktor oder alternativ drei 2,5"-Festplatten auf.

Technische Daten des Bulldog 2.0
Technische Daten des Bulldog 2.0 (Bild: Corsair)

Barebone mit allen Basiskomponenten

Zusätzlich zu Prozessorkühler und Corsairs modularem SF600-SFX-Netzteil (600 Watt, 80 Plus Gold) wird der Bulldog zum Preis von rund 400 US-Dollar mit einem Z270-Mainboard für Intels neue Kaby-Lake-Prozessorgeneration ausgeliefert. Die Mini-ITX-Hauptplatine verfügt unter anderem über einen M.2-Steckplatz, WLAN nach den Standards 802.11a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.2 und zwei USB-3.1-Gen2-Anschlüsse, von denen einer mit Typ-C-Stecker ausgeführt wird.

Wann das Bulldog 2.0 im Handel verfügbar sein wird, hat Corsair noch nicht bekannt gegeben.

Corsair Bulldog 2.0 Corsair Bulldog
Mainboard-Format: Mini-ITX Mini-ITX, Thin Mini-ITX
Chassis (L × B × H): 448 × 404 × 145 mm (26,24 Liter) 432 × 381 × 123 mm (20,24 Liter)
Material: Kunststoff, Stahl
Nettogewicht: 5,00 kg ?
I/O-Ports: 2 × USB 3.0, HD-Audio
Einschübe: 1 × 3,5" (intern)
1 × 2,5" (intern)
Erweiterungsslots: 2
Lüfter: Seitenteil links: 1 × 92 mm (optional)
Boden: 1 × 120 mm (optional)
Deckel: ? × ? ? × ?
Boden: ? × ? (? × ?
Staubfilter: Deckel?, Netzteil?, Boden?, Seitenteil?
Kompatibilität: CPU-Kühler: 90 mm
GPU: 300 mm
Netzteil: 190 mm
SFX-Formfaktor
CPU-Kühler: ?
GPU: 300 mm
Netzteil: 100 mm
SFX-Formfaktor
Preis: 400 $