BlackBerry Motion im Test: Marathon-Smartphone 3/3

Nicolas La Rocco 76 Kommentare

Die Kamera ist mittelmäßig

Das Motion ist mit einer 12-Megapixel-Kamera ausgestattet, deren Autofokus per Phasenvergleich für schnelles Auslösen und scharfe Aufnahmen sorgen soll. Ein Auto-HDR-Modus soll dabei helfen, dass auch bei widrigen Lichtbedingungen noch gute Fotos geschossen werden können. Im Test ist aber gerade dies die größte Schwäche der Kamera. Sobald Gegenlicht in der Aufnahme vorhanden ist, kommt die Kamera selbst mit zuverlässig automatisch aktiviertem HDR-Modus nicht mehr zurecht und unterbelichtet die gesamte Szene. Besonders deutlich ist dies bei Aufnahme 9 zu sehen, wenngleich sich das Problem mal mehr, mal weniger stark durch alle Aufnahmen zieht.

BlackBerry Motion im Test – Kamera

Der Vergleich mit dem iPhone 8 Plus (Test) ist angesichts der Preisdifferenz zugegebenermaßen nicht ganz fair, zeigt aber auf, wo die Unterschiede im Vergleich zu teureren Smartphones liegen. Im direkten Vergleich mangelt es dem Motion zum Beispiel auch an Schärfe, die sich im besten Fall noch in der Mitte der Aufnahme finden lässt; aber selbst dort wirken die Fotos etwas weichgespült. Auf dem Smartphone-Display ist dies weniger stark erkennbar, als auf einem PC-Monitor mit Zoom betrachtet.

Bei Tageslicht ist die Farbdarstellung der Motion-Kamera im Vergleich zum iPhone eine Nummer kräftiger – fast schon etwas zu kräftig. Abseits des bewölkten Wetters in London lässt das auf farbenfrohe Motive im Sommer hoffen. Nimmt man der Kamera aber das Licht, wie etwa beim Blumenbukett der Aufnahme 25, verschlechtert sich die Farbdarstellung.

Für die Kamera sollte man das BlackBerry Motion deshalb in Summe betrachtet nicht kaufen. Die Schnappschüsse bei gutem Licht gehen in Ordnung, mit den genannten Einschränkungen im Alltag fehlen aber manche Vorzüge eines Allrounders.

Fazit

Die Kamera zeigt im Test des BlackBerry Motion sehr gut, aus welchen Gründen man das Smartphone kaufen oder nicht kaufen sollte. Die Stärken liegen ganz klar in anderen Bereichen wie dem überdimensionalen Akku, den BlackBerry-Apps und Android-Erweiterungen sowie dem soliden Gehäuse. Laufzeiten von im Regelfall zwei Tagen sowie nützliche Features wie der BlackBerry Hub oder der Privacy Shade lassen das Motion aus der Masse hervorstechen, obwohl BlackBerry die physische Tastatur gestrichen und sich damit selbst ein markantes Feature genommen hat. Unter Betrachtung des Business-Aspekts geht das Konzept des Motion damit auf. Das i-Tüpfelchen wäre für diesen Kundenkreis noch eine Dual-SIM-Funktion gewesen.

BlackBerry Motion im Test
BlackBerry Motion im Test

Für die Multimedia-Funktionen greift man indes besser nicht zum Motion, hier haben andere Smartphones im Bereich um 450 Euro die Oberhand und schießen bessere Fotos oder klingen beim Videokonsum dank Stereo-Lautsprechern besser. Für den Business-Einsatz sind diese Punkte zum Glück weniger relevant. Allerdings dürfte es in BlackBerrys Interesse sein, auch diesen Kunden ein gutes Komplettpaket zu bieten, das überall gut abschneidet und so den Kauf eines zweiten Smartphones obsolet macht. Und mit dem Motion will sich BlackBerry Mobile ja schließlich auch ein Stück weit gegenüber einer erweiterten Kundenklientel öffnen, die nicht nur Business im Kopf hat.

BlackBerry Motion
Produktgruppe Smartphones, 16.02.2018
  • Display
    +
  • Leistung Produktiv
    O
  • Leistung Unterhaltung
    O
  • Laufzeit
    ++
  • Verarbeitung
    ++
  • sehr lange Akkulaufzeiten
  • schnelles Aufladen
  • BlackBerry-Apps und Erweiterungen
  • Android mit aktuellen Patches
  • robustes Gehäuse mit IP67
  • Display mit effektivem Kratzerschutz
  • Speicher mit microSD erweiterbar
  • Kamera mit durchwachsener Qualität
  • Business-Handy ohne Dual-SIM
  • noch immer kein Android 8.0
BlackBerry Motion
Software:
(bei Erscheinen)
Android 7.1
Display: 5,50 Zoll
1.080 × 1.920, 401 ppi
IPS
Bedienung: Touch, Fingerabdrucksensor
SoC: Qualcomm Snapdragon 625
8 × Cortex-A53, 2,00 GHz
14 nm, 64-Bit
GPU: Adreno 506
650 MHz
RAM: 4.096 MB
LPDDR3
Speicher: 32 GB (+microSD)
Kamera: 12,0 MP, 2160p
Dual-LED, f/2,0, AF
Sekundär-Kamera: Nein
Tertiär-Kamera: Nein
Quartär-Kamera: Nein
Frontkamera: 8,0 MP, 1080p
Display-Blitz, f/2,2
Sekundär-Frontkamera: Nein
GSM: GPRS + EDGE
UMTS: HSPA+
↓42,2 ↑5,76 Mbit/s
LTE: Advanced
↓300 ↑150 Mbit/s
WLAN: 802.11 a/b/g/n/ac
Wi-Fi Direct
Bluetooth: 4.2 LE
Ortung: A-GPS, GLONASS, BeiDou
Weitere Standards: USB 2.0 Typ C, NFC
SIM-Karte: Nano-SIM
Akku: 4.000 mAh
fest verbaut
Größe (B×H×T): 75,5 × 155,8 × 8,12 mm
Schutzart: IP67
Gewicht: 167 g
Preis: ab 382 €

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.