PUBG: Ping-Matchmaking und neue Karte im ersten Halbjahr

Jan Lehmann 54 Kommentare
PUBG: Ping-Matchmaking und neue Karte im ersten Halbjahr
Bild: Steam

Nach der kontinuierlichen Verbesserung gegen Cheater will das Entwicklerteam um Playerunknown's Battlegrounds (PUBG) den Battle-Royal-Ableger mit neuen Inhalten versorgen und gibt hierzu einen kleinen Ausblick auf kommende Inhalte.

Matchmaking soll künftig auf den Ping abstellen

Den Anfang macht das mittlerweile sechste Update seit Veröffentlichung am 20. Dezember im letzten Jahr. Eigentlich bereits zum Release geplant, implementieren die Entwickler für das Matchmakings eine Ping-Methode, die kompatible Spieler in Abhängigkeit des Pings in entsprechende Partien zusammenwürfelt. Erste Versuche hierzu sollen noch in dieser Woche, in bestimmten Regionen, getestet werden. Die ursprünglichen Konzepte zur Einführung eines maximalen Pings verwarf der Entwickler hingegen.

Weitere Neuerungen des Patches finden sich großteils in der Spieloptimierung. So wurden unter anderem einige zerstörbare Zäune gegen Mauern ersetzt. Zudem wird die Anzahl der im Flugzeug verbleibenden Passagiere im Userinterface angezeigt. Bei der Meldung eines Spielers aus dem Wiederholungsmenü heraus wird nun eine ein minütige Replay-Datei der Meldung angehängt. Dies soll vor allem die Prüfung entsprechender Verstöße seitens des Supports beschleunigen. Darüber hinaus wurde sich einigen Glitsch-Fehlern angenommen. Eine genaue Auflistung beschreiben die Entwickler in ihrem Blog zum Patch.

Zeitverzug durch Cheater verlangsamt neue Karte

Nach der zuletzt hinzugefügten Wüstenkarte Miramar wurde es im Bezug auf neue Inhalte zunehmend ruhiger um PUBG. Nun bezieht der Publisher Stellung und begründet den Stillstand mit den permanenten Maßnahmen gegen Cheater, die die PUBG Corporation zunehmend in Beschlag nehmen und zurückwerfen.

Die ursprünglich für Januar 2018 geplante Roadmap zum Spiel stellt der Publisher nunmehr für März in Aussicht. Um das Warten der Spielergemeinschaft etwas zu erleichtern, schneidet das Entwicklerteam einige Elemente kurz an. So soll im ersten Halbjahr 2018 neben Modifikationen und Verbesserungen eine neue Karte hinzugefügt werden. Derzeitigen Spekulationen zufolge soll es sich hierbei um eine mediterrane Karte am Adriatischen Meer handeln.