SSD 970 Evo/Pro im Test: Samsung baut den Vorsprung weiter aus 4/4

Daniel Albers 184 Kommentare

Fazit

970 Pro und 970 Evo sind das Produkt der kontinuierlichen Weiterentwicklung der NVMe-SSDs von Samsung am Leistungs-Limit. Mit der Aktualisierung gibt es in nahezu allen Benchmarks höhere Leistungen zu beobachten und die bei der 960 Pro noch kritisierte, in Teilen relativ geringe Schreibleistung wird deutlich erhöht.

Wie beim Vergleich der SATA-Serien 850 Pro/Evo und 860 Pro/Evo (Test) gilt allerdings: Für private Endanwender ist der Unterschied nicht kaufentscheidend. Das gilt insbesondere für den großen Leistungszugewinn der 970 Pro im Consistency-Test. Nicht Office-, Browser- oder Spiele-Anwender profitieren hiervon, sondern professionelle Anwender, die die 970 Pro in genau solchen Szenarien einsetzen.

Privatanwender achten hingegen weiterhin eher auf den Preis und dürfen sich zum Markstart der neuen SSDs am 7. Mai auch gerne nach einem der Vorgänger umsehen, sofern die Mehrleistung einer NVMe-SSD gegenüber einem SATA-Model überhaupt gefragt wird. Bei der Garantie gibt es allerdings einen handfesten Vorteil für die neue gegenüber der alten Evo: Sie bietet jetzt ebenfalls fünf und nicht mehr drei Jahre.

Samsung 970 Pro und Evo
Samsung 970 Pro und Evo

Evo und Pro unterscheiden sich kaum noch

Auch bei dieser Serie hat Samsung Pro und Evo damit quasi gleichgeschaltet. Die garantierten TBW liegen bei der Pro zwar noch doppelt so hoch, bereits beim Evo-Modell verspricht Samsung aber Größenordnungen, die Heimanwender nie auch nur im Ansatz erreichen werden.

Die Datenrate beim Schreiben ist bei der Evo zum Teil sogar schneller, solange auf den SLC-Cache zurückgegriffen werden kann. Das ist bei den größeren Modellen länger der Fall, bei den kleineren bietet die Pro allerdings schneller einen kleinen Vorteil.

Preise & Verfügbarkeit

Die Samsung 970 Serie wird ab dem 7. Mai im globalen Handel verfügbar sein. Aktuell steht zur Einordnung nur die unverbindliche Preisempfehlung von Samsung zur Verfügung und noch keine Preise vom Handel.

Werden die unverbindliche Preisempfehlung der Serien verglichen, dann sind die neuen Modelle leicht im Preis gefallen. Entscheidend sind aber schlussendlich die Preise, die ab dem 7. Mai vom Handel verlangt werden. Denn hier liegen 960 Pro und Evo bereits deutlich unter dem Niveau zum Start im Herbst 2016.

Samsung 970 Evo Samsung 970 Pro
250 GB 500 GB 1.000 GB 2.000 GB 512 GB 1.024 GB 2.048 GB
Preis (UVP) 119,90 € 219,90 € 429,90 € 809,90 € 319,90 € 599,90 €
Samsung 960 Evo Samsung 960 Pro
Preis (UVP) 129 € 249 € 479 € - 329 € 619 € 1299 €
Preis Handel 107 € 184 € 349 € 256 € 504 € 1.032 €

Lange wird sich Anwendern die Frage „960 oder 970?“ allerdings eh nicht stellen, denn mit Verfügbarkeit der neuen Version läuft die alte aus.

ComputerBase gibt mit der SSD-Rangliste samt Benchmarks und Vergleich Empfehlungen als Hilfestellung beim SSD-Kauf.

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.