QNAP TS-328 im Test: Das RAID-5-NAS für schnelle USB-Backups 4/4

Frank Hüber 30 Kommentare

Fazit

Die TS-328 bietet eine günstige Möglichkeit für ein RAID-5-NAS, vergleichbar ausgestattete Modelle führender Hersteller für bis zu vier Festplatten sind teurer. Die Umsetzung des RAID-5-NAS weiß an einigen Stellen zu gefallen, verfügt jedoch auch über Schwächen.

QNAP TS-328 – Die HDD-Rahmen sind sehr wackelig
QNAP TS-328 – Die HDD-Rahmen sind sehr wackelig

Schnelle Verschlüsselung und flottes USB-Backup

Auf der positiven Seite kann die TS-328 neben der QTS-Software, die eine umfangreiche und einfache Administration des NAS erlaubt, auch die sehr schnelle Datenübertragung über USB, den leisten Betrieb, die moderate Leistungsaufnahme und den nicht vorhandenen Leistungseinbruch bei aktivierter AES-256-Verschlüsselung verbuchen. Auch zwei Netzwerkschnittstellen mit „Link Aggregation“ sind in dieser Preisklasse bei der Konkurrenz kein Standard.

Vor allem die wackelige Festplattenmontage überrascht

Für rund 260 Euro muss der Käufer aber auch Abstriche hinnehmen. Die zwar schrauben- und werkzeuglosen Festplattenrahmen fallen ihrerseits deutlich aus dem gewohnten Qualitätsrahmen von QNAP. Die Festplattenrahmen selbst sind zu flexibel und so auch die Aufnahme in den Gehäusekäfig der TS-328 wackelig. Erst wenn die Festplatten tatsächlich im Gehäuse untergebracht sind, vertraut man ihrem Halt. Die ordnerbasierte Verschlüsselung, die QNAP auch bei der TS-328 angibt, wird derzeit nicht unterstützt, so dass lediglich das gesamte Volume verschlüsselt werden kann. Zudem unterstützt die TS-328 kein fehlererkennendes Dateiformat wie etwa Btrfs oder ZFS, sondern ausschließlich ext4 für die internen Festplatten. Auch ein RAM-Upgrade ist nicht möglich. Die externen Schnittstellen beschränken sich zudem auf USB, was für die meisten Privatanwender jedoch ausreichend sein sollte.

QNAP TS-328 – passiver Kühler für das SoC
QNAP TS-328 – passiver Kühler für das SoC
QNAP TS-328 – LEDs, USB und Kopiertaste
QNAP TS-328 – LEDs, USB und Kopiertaste
QNAP TS-328 – LAN, USB und Audio an der Rückseite
QNAP TS-328 – LAN, USB und Audio an der Rückseite

RAID 5 noch zeitgemäß?

Die Frage nach dem Sinn oder Unsinn eines RAID 5 bei hohen Kapazitäten und den resultierenden Gefahren bei einem Rebuild soll an dieser Stelle nicht grundsätzlich thematisiert, sondern lediglich angeschnitten und zu bedenken gegeben werden. Grundsätzlich ist die TS-328 auch nicht auf RAID 5 beschränkt, sondern kann beispielsweise genutzt werden, um ein RAID 1 in Verbindung mit einer zusätzlichen Backup-HDD aufzusetzen, was jedoch nicht vor Verlust schützt, wenn das NAS selbst einen Defekt erleidet. Sinnvoll erscheint dieser Einsatz somit nicht. Wie immer gilt aber, dass ein RAID selbst kein Backup ersetzt und die Daten auf einem NAS ohnehin unabhängig vom gewählten RAID-Array extern gesichert werden sollten.

QNAP TS-328 (2 GB)
Produktgruppe NAS-Systeme, 04.06.2018
  • Geschwindigkeit
    ++
  • Leistungsaufnahme
    ++
  • Lautstärke
    ++
  • Verarbeitung
    O
  • Software
    ++
  • hohe Übertragungsgeschwindigkeit
  • schnelles USB-Backup
  • geringe Leistungsaufnahme
  • Verschlüsselung (AES 256)
  • USB 3.0
  • ausgereifte Software
  • Appstore
  • wackelige Festplattenmontage
  • kein RAM-Upgrade möglich
  • keine Btrfs-Unterstützung
  • ordnerbasierte Verschlüsselung derzeit nicht vorhanden
  • wenig Schnittstellen

Die QNAP TS-328 kostet derzeit etwas über 260 Euro und ordnet sich genau zwischen vergleichbar ausgestatteten 2-Bay- und 4-Bay-NAS von Synology und QNAP ein. Die Synology DS218 (Test) etwa kostet aktuell rund 255 Euro, die DS418 mit gleichem SoC jedoch schon rund 390 Euro. Eine günstigere Alternative mit weniger RAM bietet QNAP mit der TS-431P2-1G für rund 290 Euro. Mit 4 GB RAM bewegt sich dieses Modell allerdings preislich um rund 360 Euro.

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.