Qualcomm: Neue WLAN-Chipsätze für 802.11ay mit bis zu 10 Gbit/s

Aljoscha Reineking 36 Kommentare
Qualcomm: Neue WLAN-Chipsätze für 802.11ay mit bis zu 10 Gbit/s
Bild: pixabay.com | CC0 1.0

Die neuen WLAN-Chipsätze QCA64x8 und QCA64x1 von Qualcomm unterstützen die WLAN-Standards IEEE 802.11ad und 802.11ay, die als WiGig bezeichnet werden. Die Chipsätze nutzen für die hohen Übertragungsgeschwindigkeiten das 60-GHz-Band und sollen eine niedrige Latenz bei einem besonders niedrigen Energiebedarf vorweisen.

IEEE 802.11ay für bis zu 10 Gbit/s über WLAN

Die neue Funktechnologie IEEE 802.11ay verspricht eine schnelle WLAN-Verbindung mit bis zu 10 Gbit/s. Die Technologie sollte dabei nicht mit dem Standard IEEE 802.11ax verwechselt werden, welcher erst kürzlich als neues Wi-Fi 6 vorgestellt wurde. Der 802.11ya-Standard ist als Ersatz oder Erweiterung der 802.11ad-Technologie zu sehen, welche als WiGig vermarktet wird. Der Vorteil der Technik ist die sehr hohe Geschwindigkeit durch eine hohe Bandbreite, allerdings auf Kosten der Reichweite.

Die Einsatzmöglichkeiten des WLAN-802.11ay-Standards sind deshalb eingeschränkt. Qualcomm erklärt bereits in der Pressemitteilung, dass die Technologie Wände weniger gut durchdringen kann als andere WLAN-Technologien. Die theoretische potenzielle Reichweite wurde zwar um mehrere hundert Meter erhöht, lässt sich aber weiterhin durch physische Gegebenheit stark einschränken.

WiGig für 4K-Videostreaming und VR-Headsets

Der 802.11ay-Standard der WLAN-Funktechnologie soll vor allem bei der Verbindung von Virtual-Reality-Headsets zum Einsatz kommen. Darüber hinaus soll sich die Verwendung des 60-GHz-Bands für eine breite Palette drahtloser Systeme wie der Smart-Home-Technologie eignen. QCA6438 und QCA6428 sind Chips zum Beispiel für Router, während QCA6421 und QCA6431 für mobile Endgeräte gedacht sind. Übertragen wird das WLAN-Signal über vier MIMO-Kanäle (Multiple Input Multiple Output).

Qualcomm und Facebook arbeiten an Verbreitung von 60-GHz-Band

Bereits im März haben Qualcomm und Facebook angekündigt, das Projekt „Terragraph“ voranzutreiben und die Konnektivität über das 60-GHz-Band zu fördern. Die Technologie-Partner wollen das 60-GHz-Band als Alternative zu den Glasfasernetzen in bevölkerungsreichen, städtischen Regionen ausbauen.