Dead or Alive 6: Season Pass kostet mehr als das Spiel

Max Doll 138 Kommentare
Dead or Alive 6: Season Pass kostet mehr als das Spiel
Bild: Koei Tecmo Games

Der Season Pass des Beat'em'Ups Dead or Alive 6 ist teurer als das Spiel. Diesen Umstand gleicht das DLC-Bundle durch seinen geringeren Umfang aus. Zum Preis von rund 90 Euro erhalten Spieler über vier Monate verteilt zwischen März und Juni 2019 62 Outfits und 2 neue Charaktere.

Dass ein DLC-Bundle mit teils unbekanntem Inhalt 20 Euro mehr kostet als das Hauptprogramm und fast ausschließlich kosmetische Extras liefert, hinterlässt zunächst einen Eindruck irgendwo zwischen Irrsinn und Unsinn.

Unter Berücksichtigung glänzender Umsätze, die mit kosmetischen Extras erzielt werden und den hohen Preisen für solche Inhalte im vorherigen Spiel erscheint das Angebot in einem anderen Licht. Der Season Pass zielt aus dieser Perspektive klar auf Fans, die ansonsten ausgiebig bei den Zusatzkäufen zugreifen und offeriert potentiell einen Bundlepreis, der in Relation zum Einzelkauf günstig ist.

Bestandteile des Season Pass für Dead or Alive 6

  • Glückliche-Hochzeit-Kostüm, Ausg. 1 (13 Outfits)
  • Glückliche-Hochzeit-Kostüm, Ausg. 2 (13 Outfits)
  • Outfit-Paket, Ausg. 1 (13 Outfits)
  • Outfit-Paket, Ausg. 2 (13 Outfits)
  • Zusätzlicher Charakter Mai Shiranui
  • Mai Shiranui-Debüt-Outfit (5 Outfits)
  • Zusätzlicher neuer Charakter
  • Zusätzlicher neuer Charakter Debut Costumes (5 Outfits)
  • NiCO: Technomanten-Ausrüstung
  • Nyotengu: Wrestling-Kostüm

Für diese Zielgruppe sowie den Anbieter ergibt das Angebot deshalb Sinn. Unüblich ist dabei die Bezeichnung; normalerweise wird ein Season Pass mit spielerisch relevanten Inhalten verbunden, die einer objektiven, nicht emotional geprägten Beurteilung besser standhalten.

90 Euro bringen nicht alle DLCs

Der Season Pass gewährt außerdem einen zeitlich exklusiven Zugriff auf seine Inhalte. Diese werden erst „zu späteren Zeitpunkten separat veröffentlicht“. Spieler werden darüber hinaus gewarnt, dass die im Season Pass enthaltenen Erweiterungen über den Ingame-Shop im Einzelkauf erneut erworben werden können, man solle darauf achten nichts zu kaufen, was sich bereits im eigenen Besitz befinde, schreibt das Entwicklerstudio.

Dass diese Gefahr besteht, macht ein anderer Abschnitt des Kleingedruckten klar. Für 90 Euro erhalten Spieler nämlich nicht alle DLCs, die im genannten Zeitraum veröffentlicht werden. Koei Tecmo Games weist darauf hin, dass DLCs, die nicht im Season Pass genannt werden, unter Umständen im gleichen Zeitraum veröffentlicht werden können und hält sich damit die Option weiterer Ergänzungen offen. Der Weg in den Ingame-Shop kann deshalb noch neue Angebote zu Tage fördern.

Ohnehin ist der Season Pass kein All-Inclusive-Paket: Das aktuelle Bundle trägt die Nummer 1, es wird also nach Ablauf der vier Monate einen weiteren Season Pass geben.