850-Watt-Netzteile im Test: Asus ROG und Gigabyte Aorus gegen Corsairs Topmodell

 4/5
Nico Schleippmann 108 Kommentare

Lautstärke

Viele aktuelle Netzteile sind insbesondere bei geringer Belastung derart leise, dass kein Unterschied in den Messdaten festgestellt werden kann, wenn der Umgebungsschall nicht gedämpft wird. ComputerBase nutzt daher eine professionelle Messeinrichtung des Lehrstuhls für Prozessmaschinen und Anlagentechnik an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.

Für alle drei Netzteile wurde ein Semipassiv-Modus implementiert. Eine Umschaltung auf eine dauerhafte aktive Kühlung ist aber nur beim Asus ROG Thor 850P und Corsair AX850 vorgesehen. Gerade für das Gigabyte Aorus P850W wäre eine solche aber sinnvoll gewesen. Wenn dieses Netzteil nämlich in warmem Zustand von höherer Last in ein Schwachlastszenario versetzt wird, kann reproduzierbar ein Rattergeräusch des Lüftermotors wahrgenommen werden. Der Lüfter verbleibt dabei im Stillstand, die Lüftersteuerung versucht aber erfolglos, den Lüfter zu starten, was die Ursache für den hohen Schalldruckpegel von 20,4 dB(A) ist. An einem zweiten Muster lässt sich ein ähnliches Verhalten feststellen. Das Störgeräusch fällt in dem genannten Szenario weniger stark auf und der Lüfter ist nicht im Stillstand, sondern dreht sehr langsam. Im Standby hingegen erzeugen alle drei Netzteile keine erwähnenswerten Geräusche.

Im Gegensatz zu den Probanden von Asus und Corsair gibt das Aorus P850W zudem Elektronikgeräusche ab, die insbesondere bei kleiner Last auffällig sind. Dieses Elektronikzirpen lässt sich auch im Frequenzspektrum mit den Frequenzanteilen zwischen 10 und 20 kHz erkennen, die vom menschlichen Gehör noch gut wahrgenommen werden können. Den Passivmodus verlässt das Aorus P850W bereits mit Last 2, bei der zwar eine sehr niedrige Drehzahl von 460 Umdrehungen pro Minute (UPM) anliegt, aber ein leichtes Schleifgeräusch des Lüfterlagers zu einem nicht sehr leisen Klangbild beiträgt. Demgegenüber bleiben das ROG Thor 850P und das AX850 in diesen Lastzuständen sehr leise, selbst wenn der Aktivmodus per Schalter erzwungen wird. Mit 17,6 dB(A) kann zwar ein Rattergeräusch des ROG Thor 850P erfasst werden, doch geht es bei einem geschlossenen System im Hintergrundlärm unter.

60 Einträge
Schalldruckpegelmessung
Angaben in dB(A)
  • Last 1 = 100 W:
    • Akustiklabor-Referenz
      16,2
    • Asus ROG Thor 850P (semipassiv)
      16,2
    • be quiet! Dark Power Pro 11 850W
      16,2
    • Corsair AX850
      16,3
    • Corsair HX850
      16,3
    • Corsair HX850i
      16,3
    • Gigabyte Aorus P850W
      16,4
      Hinweis: für Kaltzustand
    • Sea Sonic Prime Platinum 850W (semipassiv)
      16,4
    • Enermax MaxTytan 800W
      16,6
    • Super Flower Leadex Titanium 850W (semipassiv)
      16,8
    • Asus ROG Thor 850P (aktiv)
      17,6
    • Silverstone Strider Titanium ST80F-TI 800W
      17,9
    • Super Flower Leadex Titanium 850W (aktiv)
      18,3
    • Cooler Master V850
      18,4
    • LC-Power LC8850III
      19,0
    • Sea Sonic Prime Platinum 850W (aktiv)
      20,4
    • Thermaltake Toughpower DPS G Platinum 850W (performance)
      28,9
  • Last 2 = 260 W:
    • Akustiklabor-Referenz
      16,2
    • Asus ROG Thor 850P (semipassiv)
      16,2
    • be quiet! Dark Power Pro 11 850W
      16,2
    • Corsair AX850
      16,3
    • Corsair HX850
      16,3
    • Corsair HX850i
      16,3
    • Sea Sonic Prime Platinum 850W (semipassiv)
      16,4
    • Enermax MaxTytan 800W
      16,6
    • Super Flower Leadex Titanium 850W (semipassiv)
      16,8
    • Gigabyte Aorus P850W
      17,2
    • Asus ROG Thor 850P (aktiv)
      17,6
    • Silverstone Strider Titanium ST80F-TI 800W
      17,9
    • Cooler Master V850
      19,0
    • LC-Power LC8850III
      19,0
    • Super Flower Leadex Titanium 850W (aktiv)
      19,1
    • Sea Sonic Prime Platinum 850W (aktiv)
      20,4
    • Thermaltake Toughpower DPS G Platinum 850W (performance)
      28,9
  • Last 4 = 440 W:
    • Akustiklabor-Referenz
      16,2
    • Corsair AX850
      16,3
    • be quiet! Dark Power Pro 11 850W
      16,3
    • Corsair HX850i
      16,3
    • Enermax MaxTytan 800W
      16,6
    • Super Flower Leadex Titanium 850W (semipassiv)
      16,8
    • Asus ROG Thor 850P (semipassiv)
      17,0
    • Asus ROG Thor 850P (aktiv)
      17,0
    • Silverstone Strider Titanium ST80F-TI 800W
      17,9
    • Corsair HX850
      18,8
    • Cooler Master V850
      18,8
    • Super Flower Leadex Titanium 850W (aktiv)
      19,6
    • LC-Power LC8850III
      20,0
    • Sea Sonic Prime Platinum 850W (semipassiv)
      20,4
    • Sea Sonic Prime Platinum 850W (aktiv)
      20,4
    • Gigabyte Aorus P850W
      20,9
    • Thermaltake Toughpower DPS G Platinum 850W (performance)
      28,9
  • Last 5 = 600 W:
    • Akustiklabor-Referenz
      16,2
    • be quiet! Dark Power Pro 11 850W
      16,4
    • Enermax MaxTytan 800W
      16,6
    • Super Flower Leadex Titanium 850W (semipassiv)
      16,9
    • Corsair AX850
      17,6
    • Asus ROG Thor 850P (semipassiv)
      17,7
    • Asus ROG Thor 850P (aktiv)
      17,7
    • Corsair HX850i
      18,0
    • Silverstone Strider Titanium ST80F-TI 800W
      18,1
    • Corsair HX850
      18,8
    • Cooler Master V850
      18,8
    • Sea Sonic Prime Platinum 850W (semipassiv)
      20,4
    • Sea Sonic Prime Platinum 850W (aktiv)
      20,4
    • Super Flower Leadex Titanium 850W (aktiv)
      22,2
    • LC-Power LC8850III
      27,3
    • Thermaltake Toughpower DPS G Platinum 850W (performance)
      28,9
    • Gigabyte Aorus P850W
      30,4
  • Last 6 = 770 W:
    • Akustiklabor-Referenz
      16,2
    • Super Flower Leadex Titanium 850W (semipassiv)
      16,9
    • Corsair AX850
      18,7
    • be quiet! Dark Power Pro 11 850W
      18,9
    • Silverstone Strider Titanium ST80F-TI 800W
      19,6
    • Asus ROG Thor 850P (semipassiv)
      20,4
    • Asus ROG Thor 850P (aktiv)
      20,4
    • Enermax MaxTytan 800W
      20,8
    • Corsair HX850i
      21,0
    • Corsair HX850
      23,2
    • Super Flower Leadex Titanium 850W (aktiv)
      23,7
    • Cooler Master V850
      26,0
    • LC-Power LC8850III
      33,0
    • Sea Sonic Prime Platinum 850W (semipassiv)
      34,7
    • Sea Sonic Prime Platinum 850W (aktiv)
      34,7
    • Gigabyte Aorus P850W
      38,5
    • Thermaltake Toughpower DPS G Platinum 850W (performance)
      41,5

Mit höherer Auslastung steigt die Drehzahl des AX850 nur unwesentlich an. Mit maximal 650 UPM bei Last 6 kann lediglich ein leises Luftrauschen vom Netzteil vernommen werden. Fast genauso gut schneidet das ROG Thor 850P ab, bei dem allerdings die Nebengeräusche des Lüfters die Geräuschcharakteristik dominieren. So lässt sich für Last 4.1 ein dezentes Schleifen des Lüfterlagers festhalten, das mit höheren Drehzahlen in ein Rattern oder auch Zwitschern übergeht. Außer in Silent-Systemen sind die Geräusche mit höchstens 20,4 dB(A) aber nicht von Relevanz.

Ein deutlich schlechteres Zeugnis muss dem Aorus P850W ausgestellt werden, bei dem mit Last 4.1 die Luftverwirbelungen bereits klar herauszuhören sind. Mit Last 5 geht das Geräusch in ein unangenehmes, hochtouriges Rauschen über und verschlechtert sich bis Last 6 zu einem Ventilator-artigen Störgeräusch, das mit 38,5 dB(A) ein Vielfaches (über 350 Prozent) an Schallleistung an die Umgebung im Vergleich zu den beiden anderen Probanden abgibt.

Modell ROG Thor 850W
(semipassiv / aktiv)
AX850 Aorus P850W
Subjektive
Wahrnehmung
Lüfter Elektronik Lüfter Elektronik Lüfter Elektronik
Last 1
(kalter Zustand)
++ / + ++ ++ ++ + o
Last 1
(warmer Zustand)
++ / + ++ ++ ++ –– o
Last 2 ++ / + ++ ++ ++ + o
Last 4.1 ++ / + ++ ++ ++ o
Last 5 + / + ++ ++ ++ +
Last 6 + / + ++ + ++ +

Auf der nächsten Seite: Fazit