Bookii Hörstift im Test: Bedienung, Inhalte, Klang und Preise

 3/5
Michael Schäfer 66 Kommentare

Liegen die Inhalte dann einmal auf dem Stift, zeigt sich, wie viel Spaß er bieten kann.

Die Handhabung ist durchdacht

Bookii funktioniert im Generellen vergleichbar mit dem System von Ravensburger: Über ein optisches System werden entsprechende Anweisungen in Form von Codes auf der jeweiligen Quelle ausgelesen und über deren Verweise entsprechende Inhalte auf dem Stift abgespielt. Wie bei Tiptoi beinhalten die Quellen keinerlei Elektronik. So reicht ein kleiner Tipp oder ein Gleiten mit dem Stift aus, um entsprechende Ausgaben zu erhalten. Dennoch kann es anfangs eine Weile dauern, bis zumindest jüngere Kinder begriffen haben, dass sie mit dem Stift nicht so verfahren müssen wie mit einem richtigen Malwerkzeug. Glücklicherweise sind Bookii-Bücher für diese Altersklassen aus deutlich dickerem Papier als die für ältere Kinder gefertigt.

Der Bookii Hörstift eignet sich auch für ältere Kinder
Der Bookii Hörstift eignet sich auch für ältere Kinder

Ein großer Vorteil bei der Nutzung des Stiftes ist die Möglichkeit, die Wiedergabe pausieren zu können. Dies kann vor allem bei längeren Texten hilfreich sein. Für eine Wiederholung muss jedoch erneut die gleiche Stelle im Buch angetippt werden, eine entsprechende Tastenbelegung würde die Nutzung an dieser Stelle sicherlich weiter verbessern.

Die Handhabung der Bücher erfolgt in den Grundsätzen wie die der anderen Hersteller, dennoch gibt es einige Unterschiede. Generell muss das Buch auf dem Stift aktiviert werden, bei Bookii geschieht dies über die entsprechende Schaltfläche auf der Rückseite des Buches. Während sich jedoch bei Ravensburger auf jeder Doppelseite eine Bedienleiste mit den benötigten Schaltflächen befindet, sind diese bei Bookii über die Seiten verteilt – an den Stellen, wo die jeweilige Funktion benötigt wird. Ebenso wenig beinhaltet das System von Tessloff verschiedene aufzurufende Modi, wie es bei Ravensburger unter anderem mit „Wissen“ oder „Erzählen“ der Fall ist. Außerdem fällt die Anzahl der Spiele beim Tiptoi-Konkurrenten etwas geringer aus. Dafür sind die gebotenen Möglichkeiten für Kinder direkt zu erkennen, was vor allem die Nutzung für jüngere Anwender einfacher macht.

Jedes Buch muss über die Schaltfläche auf seiner Rückseite aktiviert werden
Jedes Buch muss über die Schaltfläche auf seiner Rückseite aktiviert werden

Hochwertige Bücher für viele Altersklassen

Das Bookii-Portfolio umfasst bereits eine große Anzahl von Inhalten, die im Gegensatz zum direkten Konkurrenten nur Bücher und damit keine Spiele oder Modelle umfassen. Dafür sind diese altersmäßig gestaffelter und sprechen auch ältere Kinder an. Teilweise kann schon an der Gruppierung „Kindergarten“ (ab 3 Jahre) oder „Junior“ (4 bis 7 Jahre) erkannt werden, welche Altersgruppen mit diesen angesprochen werden sollen. Alle anderen Bücher ohne besondere Kennzeichnung sind dagegen für Kinder ab 8 Jahren geeignet, deren Inhalte noch einmal tiefer in das jeweilige Thema eindringen. Viele Bücher sind dabei der bekannten Reihe „Was ist was“ zugehörig, es gibt aber auch eigenständige Serien wie „Hören und Staunen“ oder Bücher mit Kinderliedern.

Auch die Gestaltung der Bücher unterscheidet sich je nach Altersgruppe: So sind sie für das Kindergartenalter etwas kleiner gehalten (23 × 23 cm), zudem wird bei diesen mehr auf Bilder als auf Text gesetzt. Die Bücher für die Altersstufe 4 bis 7 Jahre fallen dagegen bereits etwas größer aus (23,5 × 28 cm), was auch der Normalgröße der Bookii-Bücher entspricht. Bei diesen verschiebt sich das Bild-Text-Verhältnis dann mehr in Richtung selbst lesen.

Viele zusätzliche Informationen verbergen sich hinter solchen Klappen
Viele zusätzliche Informationen verbergen sich hinter solchen Klappen

Im direkten Vergleich zu den Büchern von Ravensburger bietet Tessloff in allen Abstufungen deutlich mehr Text, während bei den Tiptoi-Büchern vorrangig auf etwas mehr ausgearbeitete Bilder gesetzt wird. Damit besitzen die Bookii-Bücher einen großen Vorteil: Diese können auch ohne Stift als Vorlesebücher genutzt werden, gleichzeitig kann mit den Kindern zusammen auf Entdeckungsreise gegangen werden. Darüber hinaus können die Bücher das Lesenlernen unterstützen, indem das Kind die Texte während der Wiedergabe mitliest.

Den Büchern beider Altersklassen ist gemein, dass weitere Klänge und Informationen hinter den vielen vorhandenen Klappen zu finden sind.

Während bei den Tiptoi-Büchern (rechts) vorwiegend Bilder dominieren, wird bei Bookii mehr auf Text gesetzt
Während bei den Tiptoi-Büchern (rechts) vorwiegend Bilder dominieren, wird bei Bookii mehr auf Text gesetzt

Auch für ältere Kinder interessant

Ungleich mehr Informationen halten die Bücher für ältere Kinder bereit. Der Weltatlas bringt es hierbei nicht nur auf wie bereits beschrieben über zehn Stunden Audio-Material, auch das Buch selbst ist mit Texten und Bildern geradezu vollgepackt. Doch während in den Büchern der darunter liegenden Altersklassen die Texte 1:1 auf dem Stift wiedergegeben werden, erhält der Anwender bei diesem nur eine gute Zusammenfassung. Bei den Karten hingegen werden viele interessante Zusatzinformationen geboten.

Der Weltatlas von Tessloff birgt mit und ohne Hörstift eine Fülle von Informationen
Der Weltatlas von Tessloff birgt mit und ohne Hörstift eine Fülle von Informationen

Bessere Klangqualität durch höhere Auflösung

Bei der Verwendung des Bookii-Systems fällt sofort die deutlich bessere Audio-Qualität der Ausgabe gegenüber dem Tiptoi-Stift auf, was ein besseres Verständnis des Gesprochenen zur Folge hat. Die damit verbundene höhere Auflösung schlägt sich auf der anderen Seite aber natürlich im höheren Speicherverbrauch der Dateien nieder. Während ein normales Buch auf dem Tiptoi-Stift mit rund 20 MByte auskommt, sind es bei Bookii rund 60 MByte – dafür wird auch Stereo-Ton unterstützt. Noch mehr wird es beim Weltatlas, dessen Audio-Datei über 560 MByte groß ist.

Große Spannbreite bei den Preisen

Preislich bieten die Starter-Sets einen etwas günstigeren Einstieg in die Bookii-Welt, die je nach beiligendem Buch zwischen 52 Euro und 65 Euro kosten. Der Stift selbst ist mit einem UVP von knapp unter 40 Euro zwar günstiger als der Ravensburger-Stift, gemessen am Straßenpreis dennoch ein wenig teurer.

Die Bücher umfassen eine noch größere Preisspanne, die von knapp 13 Euro für die kleineren Exemplare der Kindergarten-Reihe bis hin zu rund 35 Euro für den Weltatlas reicht, der jedoch über 230 Seiten 1.800 Audio-Dateien mit einer Gesamtspiellänge von über zehn Stunden bietet und auch für Erwachsene manch eine neue Erkenntnis bereithält.

Die Bookii-Bücher eignen sich wegen des normalen Textes auch für das reine Lesen
Die Bookii-Bücher eignen sich wegen des normalen Textes auch für das reine Lesen

Auf der nächsten Seite: Mikrofon- Bluetooth- und Audio-Funktion