Chromecast mit Google TV (HD): 1080p-HDR-Streaming-Stick für 40 Euro startet heute

Frank Hüber
16 Kommentare
Chromecast mit Google TV (HD): 1080p-HDR-Streaming-Stick für 40 Euro startet heute
Bild: Google

Mit dem Chromecast mit Google TV (HD) hat Google einen neuen Streaming-Stick angekündigt, der ab sofort für 39,99 Euro im Handel erhältlich ist. Das neue Modell stellt eine günstigere Alternative zu dem im Jahr 2020 eingeführten Chromecast mit Google TV (4K) dar, dessen unverbindliche Preisempfehlung bei 69,99 Euro liegt.

1080p mit 60 FPS

Statt 4K setzt das neue Modell – wie es der Name bereits vermuten lässt – auf eine Auflösung von bis zu 1080p mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde und unterstützt HDR, wobei die Standards HDR10, HDR10+ und HLG vorliegen (kein Dolby Vision). In Sachen Audio werden neben Dolby Digital zudem Dolby Digital Plus und Dolby Atmos (via HDMI-Durchschleifen) geboten. Auch der Google Assistant ist an Bord, wofür die Fernbedienung wieder eine eigene Taste zum Aktivieren der Spracheingabe bietet. Das Spiele-Streaming über Google Stadia (Ersteindruck) gehört zum Start ebenso zum Paket, wie es inzwischen auch beim 4K-Modell der Fall ist. Beim Design hält sich die neue Variante an das Äußere der 4K-Version und sieht identisch aus. Identisch sind auch die Abmessungen (162,5 × 61 × 12,5 mm) und das Gewicht von 55 Gramm. Für die WLAN-Verbindung kommt Wi-Fi 5 (802.11 b/g/n/ac) zum Zuge, wobei 2,4 und 5 GHz unterstützt werden.

Keine Einschränkungen bei der Software

Bei der Software gibt es mit dem günstigeren Modell keine Einschränkungen, so dass auch auf dem Chromecast mit Google TV (HD) die inzwischen mehr als 10.000 Apps, die für das Android-basierte Google TV bereitstehen, genutzt werden können. Darunter befinden sich Apps wie Netflix, YouTube, Google Play Movies und Google Play Music, aber auch Joyn, RTL+, ARD, ZDF, DAZN, Zattoo, WaipuTV, Disney+ und Amazon Prime Video oder Peloton, um Workouts über den Chromecast am Fernseher wiederzugeben. Um den Chromecast mit Google TV (HD) mit mehreren Personen mit jeweils eigenen Watchlists und Vorschlägen nutzen zu können, unterstützt er mehrere Profile.

Im Lieferumfang des Chromecast mit Google TV (HD) befinden sich neben dem HDMI-Dongle und der Fernbedienung ein USB-C-Stromkabel und das 7,5-Watt-Netzteil.

Technische Details zum SoC und Speicher nennt Google vorab zur Ankündigung noch nicht. Gerüchten zufolge soll ein Amlogic S805X2 SoC mit 1,5 Gigabyte Arbeitsspeicher die technische Basis bilden. Wie groß der interne Speicher ist, bleibt noch zu klären. Gerüchte zu einem günstigeren Chromecast mit Google TV hielten sich schon seit Anfang des Jahres, im Juni tauchte das jetzt offizielle Modell bei der FCC auf.

ComputerBase hat Informationen zu diesem Artikel von Google unter NDA erhalten. Die einzige Vorgabe war der frühestmögliche Veröffentlichungszeitpunkt.

Das EM-2024-Tippspiel ⚽ auf ComputerBase – heute schon getippt?