1. #1
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jan 2009
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.946

    Post Bericht: Ivy Bridge trifft GTX 670M

    Gut 15 Monate nach Sandy Bridge ist es soweit: Ende April wird Intel den Nachfolger Ivy Bridge ins Rennen schicken. Schon jetzt werfen wir einen Blick auf den Mobilableger und wollen klären, wie groß der Sprung geworden ist und für wen sich der Neuling in erster Linie lohnen könnte. Aber auch Nvidias GeForce GTX 670M wird einem ersten Test unterzogen und muss sich behaupten.

    Zum Artikel: Bericht: Ivy Bridge trifft GTX 670M
    Veridian Dynamics. Friendship. It's so important. But it's different at work. Time spent with friends at work robs your employer of opportunity. And robbing people is wrong. Veridian Dynamics. Friendship. It's the same as stealing.
    -----
    Veronica: We can't let the CEO take the blame, and you're the one who blabbed.
    Linda: But I'm the only one who did the right thing.
    Veronica: Well, you know what we call that? Irony.

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2

  4. #3
    Lieutenant
    Dabei seit
    Okt 2009
    Beiträge
    565

    AW: Bericht: Ivy Bridge trifft GTX 670M

    könnt ihr testen ob die ivy bridge cpu auch mit 60er chipsätzen funktioniert?

  5. #4
    Admiral
    Dabei seit
    Dez 2006
    Ort
    Unna
    Beiträge
    7.175

    AW: Bericht: Ivy Bridge trifft GTX 670M

    ich freu mich schon auf meinen i5 3570k noch weniger stromaufnahme und eine schnellere IGP, mal sehen wie die sich bei knapp 2GHz schlägt...

    hätte intel ruhig aggressiver fahren können, vllt bei 1,6GHz Turbotakt. Llano hätte keine chance wenn intel die ein wenig höher takten würde.
    |Thinkpad T520 i7qm|

    |__XBOX ONE_|___
    |XBL: TGSN4K3|__

  6. #5
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Sep 2010
    Beiträge
    511

    AW: Bericht: Ivy Bridge trifft GTX 670M

    Interessanter Artikel.

    Kleiner Fehler nebenbei auf der Fazit-Seite:

    da zum Kauf eines Sandy-Bridge-Systems angesichts der vermutlich gleich bleibenden Preise nicht mehr geraten werden.
    da muss doch ein 'kann' hinter oder nicht?

  7. #6
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Okt 2006
    Beiträge
    19.361

    AW: Bericht: Ivy Bridge trifft GTX 670M

    wirklich stromsparender sind die Neuen also nicht.
    schneller ist die CPU auch nicht.
    bleibt ne stärkere GPU

    wirklich besser scheinen die Tri-Gate Transistoren wohl noch nicht zu sein.
    (32nm zu 22nm ist ja nicht mal halb so groß)
    da hätte ich weniger Stromaufnahme erwartet.
    Dann bleibt zu hoffen das Tri-Gate bei 16nm vorteile bringt.
    Geändert von florian. (08.04.2012 um 19:00 Uhr)
    ...
    ...
    ...

  8. #7
    Cadet 3rd Year
    Dabei seit
    Mai 2007
    Beiträge
    35

    AW: Bericht: Ivy Bridge trifft GTX 670M

    Wie schon beim Wechsel zu Sandy Bridge konnte die CPU-Leistung bei gleichem Takt gesteigert werden. Je nach Szenario und Anwendung konnten wir hier zwischen vier und dreizehn Prozent messen – ein nicht zu verachtender Wert. Berücksichtigt man zudem, dass die TDP im Vergleich zum verwendeten Sandy-Bridge-Vertreter mit 45 Watt fast 20 Prozent geringer ausfällt, wird die eigentliche Leistung Intels noch klarer erkennbar.
    Zitat Zitat von florian. Beitrag anzeigen
    wirklich stromsparender sind die Neuen also nicht.
    schneller ist die CPU auch nicht.
    bleibt ne stärkere GPU

    wirklich besser scheinen die Tri-Gate Transistoren wohl noch nicht zu sein.
    (32nm zu 22nm ist ja nicht mal halb so groß)
    da hätte ich weniger Stromaufnahme erwartet.
    Dann bleibt zu hoffen das Tri-Gate bei 16nm vorteile bringt.
    Äh, was genau hast du dir denn vorgestellt?

  9. #8
    Captain
    Dabei seit
    Jan 2009
    Ort
    Freital, bei Dresden
    Beiträge
    3.495

    AW: Bericht: Ivy Bridge trifft GTX 670M

    @florian

    Hast du auch den Test gelesen? Die CPU arbeitet schneller bei gleichen Takt auch wenn nur minimal, hat aber 20% niedriger angesetzte TDP. Also steigt die Effizienz
    Laptop: HP Omen 17, i7 6700HQ, GTX1070, 128GB NVMe, 1TB HDD
    Convertible: Medion Akoya P2214T, N2940, 4GB RAM, 64GB SSD, 500GB HDD, 12,1" FHD
    HTPC: MSI Cubi N, N3150, 8GB RAM, 32GB SSD, 1TB HDD
    Desktop: X5660 = 4.3GHz(6C/12T)@1.3V @ P6T, 32GB DDR3 1600, 2TB SSHD, Palit GTX1070 Jetstream (2076/8800(Micron)), ASUS PB277Q
    Alle mit Windows 10 64Bit

  10. #9
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Mär 2012
    Beiträge
    126

    AW: Bericht: Ivy Bridge trifft GTX 670M

    Geht doch in die richtige Richtung. Hoffentlich funktionieren die Energiesparmechanismen bei der finalen Version dann aber richtig. Da ansonsten nur die TDP niedriger ist, nicht aber der reale absolute Verbrauch. Intel HD4000 würde mir reichen, da ich in der Regel nicht zocke. Aktuelle Titel bei niedrigsten EInstellungen flüssig wäre aber schon schön gewesen
    Endlich rauchfrei dank E-Zigarette!

    Stolzer Besitzer einer Elvapo IMENSA

    Bitte alle an der Petition für E-Zigaretten teilnehmen: http://openpetition.de/petition/onli...erboten-werden

  11. #10
    Commodore
    Dabei seit
    Jan 2008
    Beiträge
    4.115

    AW: Bericht: Ivy Bridge trifft GTX 670M

    was bringt mir ein test mit einer 670m wenn nicht ein spiele-benchmark dabei ist?
    so ein test ist einfach fürn arsch. jemand der sich ne 670 im notebook verbauen lässt, der will auch wissen wie flüssig er aktuelle spiele bei welchen details spielen kann. die 3d mark benchmarks interessieren mittlerweile doch nur noch die ober nerds, sonst kann niemand was damit anfangen.
    CPU: Core i7-2600K CPU Kühler: EKL Alpenföhn Groß Clockner Mobo: ASRock Fatal1ty P67 Professional B3 Graka: Sapphire Radeon R9 290 Tri-X OC 4GB @1100MHz RAM: Corsair XMS3 8GB SSD: Corsair F120 34nm HDD: Seagate Barracuda 7200.8 250GB Netzteil: bequiet! Straight Power 10 500W Gehäuse: NZXT Phantom White
    Notebook: ASUS Zenbook Prime UX31A R4005H CPU Core i5-3371U 1,7 Ghz RAM 4GB DDR3 SSD 128 GB Graka Intel HD 4000

  12. #11
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Feb 2008
    Beiträge
    1.680

    AW: Bericht: Ivy Bridge trifft GTX 670M

    Das Leistungsplus nimmt man gerne mit, auch wenn dabei bei nicht optimertem BIOS die Laufzeit etwas leidet.
    🍑🌽

  13. #12
    Lieutenant
    Dabei seit
    Jan 2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    762

    AW: Bericht: Ivy Bridge trifft GTX 670M

    @Ruff_Ryders88

    Siehe dir mal das hier an
    http://www.computerbase.de/artikel/n...ielebenchmarks
    Gehäuse Xigmatek Midgard Prozessor:Intel 2500k@4.5GHz(1,22V) MB: Asus P8P67Rev 3.1
    Ram: 2x4Gb G.Skill 1333Mhz Netzteil: Antec Truepower 550W SSD: Samsung 830 256gb
    GPU:
    HIS Radeon R9 280X IceQ X²@1150mhz OS: Win 8.1 64bit

  14. #13
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Apr 2004
    Beiträge
    1.656

    AW: Bericht: Ivy Bridge trifft GTX 670M

    Seltsam die Bad Company 2 iGPU Werte.


    1366x768 Minimale Details, 1xAA/1xAF
    3820QM HD4000- 38 fps
    2960QM- HD3000- 37 fps

    HD4000 wirklich nur 3% schneller?


    1366x768 Maximale Details, 1xAA/1xAF
    2620M HD3000- 17 fps
    2960QM- HD3000- 14 fps
    3820QM HD4000- 13 fps


    Die gleich taktende HD3000 im 2620M schneller als im 55W 2960XM? Und HD3000 schneller als HD4000? Das mutet auf den ersten Blick kurios an.

    1366x768 Maximale Details, 4xAA/16xAF
    3820QM HD4000- 14 fps
    2960QM- HD3000- 13 fps

    Die HD400 gewinnt durch Zuschaltung von 4xMSAA an Leistung? Sollte 4xMSAA nicht Leistung kosten, insbesondere auf einer iGPU? Entweder der Treiber hat hier noch Verbesserungsbedarf, oder es liegt ein Testfehler zugrunde.

  15. #14
    Kinkaku-ji
    Gast

    AW: Bericht: Ivy Bridge trifft GTX 670M

    Zitat Zitat von rebew Beitrag anzeigen
    Äh, was genau hast du dir denn vorgestellt?
    Zitat Zitat von Bully|Ossi Beitrag anzeigen
    @florian

    Hast du auch den Test gelesen? Die CPU arbeitet schneller bei gleichen Takt auch wenn nur minimal, hat aber 20% niedriger angesetzte TDP. Also steigt die Effizienz
    Ich denke schon, dass florian. den Test gelesen hat. Er hat aber wohl auch die CB-News gelesen, in der stand, dass die "FinFET" Transistoren Einsparungen beim Energiebedarf von über 50% bewirken sollen.
    Intel kündigt revolutionären 3D-Transistor an

  16. #15
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jun 2006
    Beiträge
    1.719

    AW: Bericht: Ivy Bridge trifft GTX 670M

    Zitat Zitat von tgsn4k3 Beitrag anzeigen
    hätte intel ruhig aggressiver fahren können, vllt bei 1,6GHz Turbotakt. Llano hätte keine chance wenn intel die ein wenig höher takten würde.
    nett getrollt

    die hd4000 kommt gerade so an die A6(grafikleistung), mit nur etwas mehr takt ist da nicht viel gewonnen. und bedenke, dass trinity in einem monat nochmals bis zu 50% drauflegen soll

  17. #16
    one.de Supporter
    Dabei seit
    Mär 2012
    Ort
    Wittmund
    Beiträge
    56

    AW: Bericht: Ivy Bridge trifft GTX 670M

    Zitat Zitat von ~DeD~ Beitrag anzeigen
    nett getrollt
    und bedenke, dass trinity in einem monat nochmals bis zu 50% drauflegen soll
    Wir haben die mobile - Trinity-Werte hier. Und: .... Du liegst richtig .

  18. #17
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Okt 2004
    Beiträge
    1.135

    AW: Bericht: Ivy Bridge trifft GTX 670M

    Stromverbrauch ist wohl nicht gesunken, sehr enttäuschend. Scheint fast so als frist die HD 4000 sämtliche Effizienzvorteile von 22 nm auf.

    Bessere Akkulaufzeit war für mich der Hauptvorteil von Ivy B.. Die geringere TDP scheint nur Marketing/ Politik zu sein. Na ich hoffe, das die Dualcorevarianten hier zumindest besser werden, sonst kann man auch gleich einen Trinity nehmen.

  19. #18
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Apr 2008
    Beiträge
    1.810

    AW: Bericht: Ivy Bridge trifft GTX 670M

    Die neuen Transistoren sollen für den Leistungszuwachs verantwortlich sein?
    Na das wage ich mal zu bezweifeln. Damit lässt sich sicherlich die Effizienz steigern, aber die nicht die Rechenleistung der Architektur. Wie soll das denn funktionieren?

    Ansonsten aber bewundernswert, dass ihr euch getraut habt, den Test durchzuführen. Gibt es da in Zukunft keine Probleme mit Intel bzgl. Vorabinfos/Produktversorgung?

    Grüße
    jusaca

  20. #19
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Aug 2010
    Beiträge
    1.593

    AW: Bericht: Ivy Bridge trifft GTX 670M

    Battlefield 3 auf Full-HD mit hohen Details noch spielber, die GTX 670m ist schon ganz gut.
    Wenn man noch an den Einstellungen was dreht geht da bei minimal schlechterer Grafik bestimmt nochmal was um die 40fps zu knacken.
    Für eine Notebookgrafikkarte sind das super Werte.
    PC: http://www.sysprofile.de/id161447
    Smartphone: Nokia Lumia 930; Huawei P9

  21. #20
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jun 2006
    Beiträge
    1.719

    AW: Bericht: Ivy Bridge trifft GTX 670M

    das problem ist, dass du keine 20fps auf nem >24 slot server bekommst. die 40 fps entstanden bestimmt in der anfangssequenz in der die leutchen da ganz locker durch die straße schlendern.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite