1. #1
    Tagträumer
    Dabei seit
    Mai 2003
    Ort
    Marburg
    Beiträge
    4.890

    Post Gema erklärt Abgaben auf USB-Sticks und Speicherkarten

    Die Gema hat sich zu der drastischen Erhöhung der Urheberabgaben auf USB-Sticks und Speicherkarten geäußert. Die verantwortliche ZPÜ sei gesetzlich verpflichtet, entsprechende Tarife festzulegen, da diese Privatkopien rechtfertigen.

    Zur News: Gema erklärt Abgaben auf USB-Sticks und Speicherkarten
    Binde Dich an nichts, was Du nicht innerhalb von 30 Sekunden loswerden kannst!

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Lieutenant
    Dabei seit
    Okt 2007
    Beiträge
    1.000

    AW: Gema erklärt Abgaben auf USB-Sticks und Speicherkarten

    579 professionelle Fotografien? Also ich habe auf meinen CF-KArten noch nie andere als meine eigenen gehabt. Und wie definieren die professionell? Und was hat professionell mit einer Urheberrechtsabgabe zu tun?! Wie kommen die denn auf solche Zahlen?!?
    Die sind doch nicht ganz knusper....
    PC: Ryzen7 1800X, 2x16gb. g.skill TridentZ Cl16 3200 @3066, Gigabyte AX370 Gaming 5, Rx480
    WaKü: Cpu: Eisblock, Gpu: Kryographics fc, Radi: Mora 3, Pumpe: Laing DDC + Phobya Deckel (@1450rpm 39l/min)
    HTPC: AMD 5700, ASUS F2A85-M PRO, Intel 320 120GB, Kingston 2x4GB 2400,
    NAS: Qnap TS-451
    DSLR: EOS 6d MII, Sigma 35mm ART F1.4, Canon EF 50 F1,8; Canon EF 24-105 L F4, Canon EF 70-300 L F4-5,6

  4. #3
    Cadet 2nd Year
    Dabei seit
    Jan 2010
    Beiträge
    24

    AW: Gema erklärt Abgaben auf USB-Sticks und Speicherkarten

    Also irgendwie glaube ich langsam auch an pure Willkür.

  5. #4
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Mär 2008
    Beiträge
    1.826

    AW: Gema erklärt Abgaben auf USB-Sticks und Speicherkarten

    „390 Musiktitel, 579 professionelle Fotografien, Bilder oder Kunstwerke, 24 Grafiken und 10 Teile aus Büchern“ sein. „Für diese Vervielfältigungen müssen die betroffenen Rechteinhaber (Urheber, ausübende Künstler und Produzenten) angemessen vergütet werden“, so Hempel.

    basiert auf welchen Umfragen? Willkür, wie immer bei dem Verein. Erst darf ich nicht Lieder auf Youtube anschauen, die der Interpret selber hochgeladen hat und jetzt noch extrem überzogene Abgaben zahlen, die ja von der GEMA/ZPÜ sowieso nicht an den Verbraucher weitergegeben werden, wie unlogisch...

    Vll. verkaufen die Hersteller USB-Sticks als SSDs, dann brauch man evtl. keine Abgaben zahlen

    @Friedulin

    Vll. bekommen wir ja Geld für unsere professionellen Urlaubsfotos oder so

  6. #5
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Mär 2009
    Ort
    WN
    Beiträge
    10.369

    AW: Gema erklärt Abgaben auf USB-Sticks und Speicherkarten

    Ja Moment, fehlt der Vergleich, was die bei USB Sticks sagen.
    Am Ende vom Tag haben sie nicht ganz unrecht: Was steckt denn heute in fast jedem Smartphone, welches nicht aus dem Hause Apple kommt?
    Irgend ne SD Karte! Und auf diesen wird massiv Musik kopiert/transportiert.

    *edit1:
    Bin trotzdem gegen diesen Schwachsinn, da diese Privatkopienabgabe das umgehen von Kopierschutz allein bei Musik von nem Freund immernoch nicht legal macht.
    Aber das SD Karten schlimmer wie USB Sticks sind inzwischen, finde ich nicht so zweifelhaft.
    ----------------------
    3570k@4,5GHz//GTX970 (Sysprofile)

  7. #6
    Captain
    Dabei seit
    Dez 2005
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    3.562

    AW: Gema erklärt Abgaben auf USB-Sticks und Speicherkarten

    Die haben bestimmt ne art glücksrad inner zentrale stehen! anders kann ich mir diese zahlen nicht mehr erklären.. ne studie hat ergeben.. BLA BLAAAA! Ich bin für die wiedereinführung des prangers und jeder darf spucken.. völlig kostenlos
    Corsair HX520 | Xeon E3-1230V3 @ 3,7GHz | Thermalright HR-02 Macho Semi-Passiv | ASRock Fatal1ty H87 Performance | 8GB RAM | MTRON 32GB SLC / 2x 256GB Crucial M4 | Palit GTX 670 @ Accelero Mono Plus | 24" Dell 2408WFPb | X-Fi Forte @ OPAmp-MOD | Win 10 Pro

  8. #7
    Captain
    Dabei seit
    Okt 2005
    Ort
    D:\Berlin
    Beiträge
    3.408

    AW: Gema erklärt Abgaben auf USB-Sticks und Speicherkarten

    Mir würde ja schon reichen, wenn es Pflicht wäre offenzulegen, wie die Zahlen genau zusammen kommen. So kommt mir das eher wie Kaffeesatzleserei vor.
    Intel Core i5 8600K @4,6 ghz | Scythe Mugen 4 | Gigabyte GTX 1070 G1 Gaming | 16 GB G.Skill DDR4 3000 mhz | Samsung 850 EVO 250 | Gigabyte Z370 HD3 | BeQuiet Straight Power 10 500 Watt | Zowie FK 2 | QPAD MK-50 MX-Brown | ASUS MG248Q | Win 10 Pro x64 1709 | Ubuntu Server 16.04
    Nexus 5X | Android O | Rooted | Adaway


  9. #8
    Commander
    Dabei seit
    Nov 2011
    Beiträge
    2.464

    AW: Gema erklärt Abgaben auf USB-Sticks und Speicherkarten

    Hmm wo ist denn dort die Grenze. Wenn ich über Itunes einen Song kaufe, erwerbe ich doch damit für mich persönlich schon das recht so und so viele Kopiern des Songs (für mich selbst) zu machen. Ich verstehe unter Privatkopien, dass ich mir selbst z.B. eine Kopie auf mein Handy / Mp3 Player lege und da ich vllt mehrere Mp3 Player habe auch noch auf diese?

    [ironiean]
    Laut dem Bericht habe ich jetzt aber auch das Gefühl, dass damit Kopien an Freunde legitimiert werden und somit nicht mehr illegal sind. Wenn das so ist wären 2€ natürlich echt super günstig.
    [/ironieaus]

    Gruß

    kugelfisch
    PC: Intel Core i7 3770 | Thermalright HR 02-Macho Rev. B | AsRock Z77 Pro3 | 16GB DDR3 | Gigabyte R9 290 | bQ Straight Power 10 500Watt | SSD 64GB | Nanoxia Deep Silence 3 | W10 Prof. 64bit | QNIX QX2710
    NAS: Intel Core i3 4330 | EKL Ben Nevis | Gigabyte GA-H97N-WIFI | 8GB DDR3 | bQ 300W | Fractal Node 304 | 4x2TB | Xpenology
    NAS (Backup): Intel Pentium G3220 | Thermalright HR 02-Macho | AsRock H87 Pro4 | 8GB DDR3 | bQ 300W | Bitfenix Shinobi | 3x3TB im SHR | Xpenology

  10. #9
    Commander
    Dabei seit
    Apr 2009
    Beiträge
    2.865

    AW: Gema erklärt Abgaben auf USB-Sticks und Speicherkarten

    ich finde man sollte ganz pauschal jeden verhaften der einen usb stick oder ein speicherfähiges medium mit sich führt.
    ggf eine art speicher-schein, der nur authorisierten strengstens vom start überwachten nutzern zugeteilt wird.
    Man müsste natürlich speichermedium getrennt vom abspielenden gerät aufbewahren, in einem save z.b.

    ich glaub es hackt.... die gema ist so ein drecks dreister verein ich bekomme die chlamydien


    [ironiean]
    Laut dem Bericht habe ich jetzt aber auch das Gefühl, dass damit Kopien an Freunde legitimiert werden und somit nicht mehr illegal sind. Wenn das so ist wären 2€ natürlich echt super günstig.
    [/ironieaus]
    hrhr GENAU DAS habe ich mir ebenfalls gedacht

  11. #10
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Sep 2008
    Ort
    Nutzvieh Hochburg...
    Beiträge
    14.451

    AW: Gema erklärt Abgaben auf USB-Sticks und Speicherkarten

    Einfach nur lächerlich die Erklärung!
    Völlig willkürlich die vermutete Menge und Art der Dateien! Auf meinen sämtlichen Sticks, Karten etc. ist noch nie eine fremde Datei gewesen!
    FD R4 Black Pearl, Enermax Tri. FC 550 Watt, Intel 4930K, Noctua NH-U14S, Asus P9X79 Pro, 16 GB DDR3-1866, Palit GTX780 SJS, SSDs: 512 GB Crucial M550 & MX200, 256 GB Samsung 830 & 840 etc., LG BluRay GGC H20-L, Win 7 Pro x64, Dell U2515H
    Notebook: GB U2442V2 - i5 3210m, 8 GB RAM, GT640m, 128 GB Crucial M4, 14"

    Gegen das Vergessen: --> http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-237040.html <--

  12. #11
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Mai 2008
    Beiträge
    416

    AW: Gema erklärt Abgaben auf USB-Sticks und Speicherkarten

    So ein Schwachsinn.
    Zum einen sind die "Privatkopien" fast schon ausgeschlossen, da man die einfach nicht machen darf, zum andren landet auf meinen Sticks irgendwie nur eigenes Zeug.

    Hier versucht sich die GEMA mit fadenscheinigen Argumenten herauszureden.
    Desktop: AMD Phenom II X4 955 BE | Gigabyte GA-MA790XT-UD4P | 4GB Corsair DDR3 1333 cl7 | Sapphire HD4870/512MB | Samsung 22" 226BW | Vista 64 |
    --------------------------------------
    Mobil: Dell Studio 17: C2D P8400 | PM45 | 4GB DDR2 800 | HD 3650/256 | WiFi 5300 | WLED-Display | Vista 32 | Vista 64 |
    --------------------------------------

  13. #12
    Lieutenant
    Dabei seit
    Mai 2010
    Beiträge
    584

    AW: Gema erklärt Abgaben auf USB-Sticks und Speicherkarten

    Irgendwie muss man ja Geld verdienen.
    PC i7-6700K|Geforce 1080|G.Skill 16GB@2666Mhz|Crucial M550|Gigabyte GA-Z170X-UD3
    Samsung 550P7C i7-3610QM|Geforce 650M|8GB Ram|Intel 510

  14. #13
    Lieutenant
    Dabei seit
    Okt 2006
    Beiträge
    935

    AW: Gema erklärt Abgaben auf USB-Sticks und Speicherkarten

    ... erklärt Hempel, dass es noch offen sei, ob die erhöhten Gebühren überhaupt an die Konsumenten weitergegeben werden.
    was soll man wie dazu sagen, ohne mindestens seinen foren account zu riskieren, bis hin zu möglicherweise rechtlichen konsequenzen zu riskieren...?
    Urban Priol: ... Millionen gammeln in den sozialen Netzwerken rum. Soziale Netzwerke: das waren früher die Caritas und die Bahnhofsmission! Heute gilt einer als "sozialer Netzwerker", wenn er via Twitter seinen Followern mitteilt "Bin gerade scheissen".

  15. #14
    Cadet 3rd Year
    Dabei seit
    Mär 2004
    Beiträge
    61

    AW: Gema erklärt Abgaben auf USB-Sticks und Speicherkarten

    ich soll für etwas bezahlen das weiterhin Verboten ist. Demnächst wird eine Abgabe auf Internet Anschlüsse an die GEMA fällig. Die Berechnet dann, dass jeder der bösen Nutzer im Schnitt noch mal 20€ an die Gema zu zahlen hat, alle zwei Wochen. Die Strafverfolgung gegen Leute die sich Filme und Musik runterladen geht trotzdem weiter. Denn durch die Abgabe wird die Sache nicht legal.

  16. #15
    Cadet 2nd Year
    Dabei seit
    Jan 2007
    Beiträge
    22

    AW: Gema erklärt Abgaben auf USB-Sticks und Speicherkarten

    Zitat Zitat von a-u-r-o-n Beitrag anzeigen
    Irgendwie muss man ja Geld verdienen.
    Beim Begriff "Verdienen" liegt meiner Meinung nach der Hund begraben. Ich finde diese Zwangsabgabe ist der größte Bullshit überhaupt. Selbst 1 Cent ist da bereits 1 Cent zuviel

  17. #16
    Commander
    Dabei seit
    Jul 2007
    Beiträge
    2.342

    AW: Gema erklärt Abgaben auf USB-Sticks und Speicherkarten

    Ich persönlich "vervielfältige" meine Musik nicht auf "Speichermedien", abgesehen von den "Speichergeräten", die ich mit iTunes synchronisiere.

    Sollte die Pauschalabgabe "Modell 1950" tatsächlich kommen, bestelle ich mir USB-Sticks halt im Ausland. Nicht wegen den 1,92€, sondern aus Prinzip.

  18. #17
    Cadet 2nd Year
    Dabei seit
    Aug 2005
    Beiträge
    17

    AW: Gema erklärt Abgaben auf USB-Sticks und Speicherkarten

    Wieso sind die noch nicht drauf gekommen ne Urheberrechtsabgabe auf Internetzugänge zu erheben ?
    5 euro pauschal
    Ne Mail mit ner Mp3 dran z.b. wird ja sonst garnicht berücksichtigt.
    Nicht auszudenken liebe Gema.

  19. #18
    Commander
    Dabei seit
    Jul 2007
    Beiträge
    2.342

    AW: Gema erklärt Abgaben auf USB-Sticks und Speicherkarten

    Ne Pauschalabgabe auf Augen und Ohren wäre auch mal fällig. Immerhin habe ich mit diesen Organen überhaupt erst die Möglichkeit, Kunst wahrzunehmen.

  20. #19
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Feb 2010
    Beiträge
    330

    Talking AW: Gema erklärt Abgaben auf USB-Sticks und Speicherkarten

    In wie fern hat ein Künstler was davon, wenn irgend ein Konzern mehr kassiert....

    das ist doch ne Frechheit sowas hin zu schreiben... Man wird für dumm verkauft.
    -----------

    Hiermit erkläre ich einen Arschtritt an Gema. Und irgendwann habe ich auch die Macht dazu

  21. #20
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Jul 2009
    Beiträge
    291

    AW: Gema erklärt Abgaben auf USB-Sticks und Speicherkarten

    blablabla...

    stfu ihr abzocker, mehr muss man dazu nicht sagen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite