1. #1
    Ost 1
    Dabei seit
    Jun 2001
    Ort
    Elternzeit
    Beiträge
    9.383

    Post Performance-Desktop-PCs mit lediglich 6 Prozent Marktanteil

    Die Marktforscher von IHS iSuppli haben in einer neuen Studie Zahlen ermittelt, die die Aufteilung des Desktop- und Notebook-Marktes in die Sparten Performance für das High-End-Segment, Mainstream für die Mittelklasse und Value für den Einsteigerbereich zeigen. Erwartungsgemäß spielt der High-End-Markt kaum eine Rolle.

    Zur News: Performance-Desktop-PCs mit lediglich 6 Prozent Marktanteil
    Gruß,
    Volker


    I’d rather be lucky than good.
    (Match Point)

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Commander
    Dabei seit
    Okt 2010
    Beiträge
    2.959

    AW: Performance-Desktop-PCs mit lediglich 6 Prozent Marktanteil

    Mal ehrlich: welcher "ernsthafte" Enthusiast kauft schon nen fertig PC? Insofern kein wunder, dass die "Performance" PCs einen geringen Marktanteil haben, wenn scheinbar nur solcherlei fertig Geräte bei der Studie berücksichtigt werden.

  4. #3
    Captain
    Dabei seit
    Jan 2007
    Beiträge
    3.361

    AW: Performance-Desktop-PCs mit lediglich 6 Prozent Marktanteil

    @LSD: Ich glaube man sollte das nicht unterschätzen. Bei den großen Händler gibt es sicherlich einige, die beim Asus Predator 10000 denken: "Toll, der schnellste PC der Welt, kauf ich".

    @Thema: Und was unterscheidet jetzt genau die Klassen?
    Most of my money I spent on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered.

  5. #4
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jun 2010
    Ort
    Hong Kong
    Beiträge
    1.498

    AW: Performance-Desktop-PCs mit lediglich 6 Prozent Marktanteil

    ich denk mal auch das die meisten PC Zocker ihre Kisten selber zusammen bauen. Ist viel billiger und macht auch noch Spaß, ging mir ja früher auch nicht anders...
    habe dann damit aufgehört weil es im Endeffekt auch nur rausgeschmissenes Geld ist.

  6. #5
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Mär 2004
    Beiträge
    367

    AW: Performance-Desktop-PCs mit lediglich 6 Prozent Marktanteil

    Eine genauere Aufschlüsselung wäre interessant.

    Ich denke hier im Forum ist der "performance Anteil" deutlich höher, wohl über 25%. Forennutzer sind ja logischerweise nicht repräsentativ für den Rest der Bevölkerung.

    /edit: achso, wenn bei dieser "Studie" die selbstbau PCs nicht enthalten sind, dann ist die Aussage über deren Marktanteil wohl ziemlich falsch. Vom Selbstbauphänomen sind vor allem high end PCs betroffen.
    Geändert von JoePesci (10.11.2012 um 12:12 Uhr)
    CPU: Core i7-3770K Cooler: Prolimatech Armageddon RAM: 16 GB G.Skill RipJawsZ DDR3-2133
    MB: Asus SABERTOOTH Z77 GPU: Sapphire Radeon HD 7970 OC SSD: 256 GB Samsung 830 Series
    HDD: 1000 GB Samsung Spinpoint F3 PSU: Seasonic Platinum 1000W :-) TFT: NEC WMGX³ 24" 1920x1200
    Case: Silverstone TJ10S mit 5 x Noise Blocker eLoop Bionic 120 mm OS: Windows 7 Ultimate

  7. #6
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Sep 2012
    Ort
    NDS/Osnabrück
    Beiträge
    17.478

    AW: Performance-Desktop-PCs mit lediglich 6 Prozent Marktanteil

    Das so wenige Highend Computer verkauft werden liegt daran, dass 90% oder mehr sich ihn selbst zusammenbauen oder vom PC Händler oder Bekannten zusammenbauen lassen. Und nicht zu vergessen das die Händler wo man die Komponeten kaufen kann auch gegen Aufpreis den PC zusammenbauen.
    My Sysprofile

    Gaming PC Konfigs: 625€, 750€, 950€
    Bei Fragen einfach PN schicken

  8. #7
    Commander
    Dabei seit
    Okt 2010
    Beiträge
    2.959

    AW: Performance-Desktop-PCs mit lediglich 6 Prozent Marktanteil

    @jimknils: nicht umsonst schrieb ich ernsthafter enthusiast
    denn die setzen sich üblicherweise auch mit der materie auseinander

    -> die breitere masse (die eben auch im media markt ums eck den fertig pc kauft) denkt dann sicherlich in ähnlichen, von dir beschriebenen bahnen
    und von eben jener breiten masse sinds dann halt die angegebenen 6%, die den teuren fertig pc kaufen

    ändert ja aber nunmal nichts daran, dass selbstbau PCs nunmal nicht in der statistik auftauchen werden, egal ob enthusiast oder office

  9. #8
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Nov 2007
    Beiträge
    1.126

    AW: Performance-Desktop-PCs mit lediglich 6 Prozent Marktanteil

    Solche Studien sind zwangsläufig nur begrenzt aussagefähig, aber das ist ja auch ok. Mich überrascht eher das trotz dessen das nur fertig PCs eingeflossen sind immer noch ein relativ hoher anteil an Performance PCs vorhanden ist. Nicht jeder schraubt, aber viele shops bieten ja für wenig geld einen zusammenbau an.

    Allerdings ist auch ganz klar das natürlich der Markt für mittel und unterklasse PCs sehr viel größer ist.

    Mfg
    PaWel
    CPU: 3570K @ 4,2Ghz, CPU-Kühler: Thermalright Silver Arrow, Mainboard: Z77A-GD65, Speicher: 4*4GB 1600 Mhz , Grafikkarte: Zotac 1070 AMP, Festplatten: Samsung 850 Evo 250GB + 500GB, Netzteil: Straight Power E9 CM 480W, Sound: Xonar Essence STX, DT 990 Pro, Maus & Tastatur: Razer Imperator & Black Widow, LCD: LG 27UD68-W, Case: Fractal Design Arc, Betriebssystem: Win 10 Pro 64 Bit, Mobil: BQ Aquaris X5 plus

  10. #9
    Banned
    Dabei seit
    Dez 2007
    Ort
    Herford
    Beiträge
    3.509

    AW: Performance-Desktop-PCs mit lediglich 6 Prozent Marktanteil

    Ich glaube nicht das die meisten Leute ihre Kisten selbst zusammenbauen, nur weil es hier im Board und auch andern communitys die meisten tun, entspricht dies nicht der Masse. Wie es im Text steht geht der Trend eher zu Notebooks. Der gesamte Desktop-Markt schrumpft seit Jahren, der Mobile-Markt (Notebooks, Tablets) erhöht sich.

    Ausserdem steht ja da nur das die Performance-Kisten nichtmehr gut verkauft werden.Frage ist was zu Performance (High-End) für diese Forschung zählt. Wahrscheinlich ist dies in Preisklassen aufgeteilt.. bsp: bis 500, bis 1000, über 1000.

  11. #10
    Captain
    Dabei seit
    Mai 2007
    Beiträge
    3.509

    AW: Performance-Desktop-PCs mit lediglich 6 Prozent Marktanteil

    Sich informieren, vergleichen, kaufen, zusammenbauen, einschalten.
    ES lebt!
    Was gibt es schöneres?

    Die meisten Studien sind so ungenau, dass man sie getrost ignorieren kann.
    i7-4770k(4,5GHz)- GeForce GTX 1070.
    BenqXL2411Z(144Hz)--580 Watt be quiet! Straight Power E9 CM Modular 80+ Gold
    Antec Nine Hundred---Auzentech X-Fi Forte---beyerdynamic DT 990Pro/Microlab SOLO4C

  12. #11
    Admiral
    Dabei seit
    Jan 2011
    Beiträge
    9.465

    AW: Performance-Desktop-PCs mit lediglich 6 Prozent Marktanteil

    Performance-Markt
    Dieser ist in meinen Augen deshalb wichtig, weil er ja auch sehr viel Werbung macht.
    Die meisten generalisieren ja gerne, das sieht man ja auch allein schon auf CB.
    Wo der FX 8150 mit den hohen Stromverbrauch gleich für alle FX-Modelle herhalten musste...

    Es gibt eben viele Marktbarrieren, und einer der größten ist die Einstellung des Kunden. Ähnlich wie bei der politischen Ebene, wo es den Stammwähler gibt, gibt es beim Kunden auch die Käuferschicht, die immer nur das selbe kaufen würden, egal ob es AMD oder Intel betrifft. Da spielen eigentlich technische Daten selten ein Grund, das sieht man deutlich bei AMD und NV die mehr oder weniger gleich auf ist, und momentan weniger Fehlentscheidungen bei den Modellen machen kann, wenn man diese mit dem Konkurrenzprodukt vergleicht.
    Trotzdem, obwohl NV einen höheren Preis vorgibt, wird es Käufer geben, die meinen, die Karte muss schneller sein, also wird diese gekauft.

    Somit ganz klar, Intel hat die schnellsten Prozessoren, also wird man lieber einen i3 nehmen wollen. Wobei bsp ein FX 6300 in Games kaum langsamer aber dafür in Anwendungen klar im Vorteil ist. Weiteres kaum und schwer abzuschätzen welcher tatsächlich zukunftstauglicher ist.
    Oder ein i3 statt einer APU empfohlen wird, selbst wenn es darum geht, dass der User von einer stärkeren igp profitieren könnte.

    Ich für mein Teil kann nur hoffen, dass sich das Bewusstsein ändert und merkt, dass ein Preis nicht gleich immer ein Merkmal für höhere Qualität ist. Und dass es oft eher eine Marke ist, als die Beschaffenheit eines Produktes ^^

    90% oder mehr sich ihn selbst zusammenbauen
    Hab ich das überlesen, oder wurde klar von Fertig-PC gesprochen.
    Beziehen sich die 90% an die 10% der User die eventuell ein High-End PC haben. Ich selber schraube sehr viele Rechner im Jahr zusammen, trotzdem sind es selten Rechner die mehr als 800 Euro kosten, eher ist 500-600 Euro die Regel.

    Weiters könnte die Studien vllt gar auf einzelne Komponenten reduziert sein. man schaut nach, wieviele i5, i7 wurden abgesetzt, wieviele High-End Grafikkarten wurden abgesetzt, dann könnte man einschätzen, wieviele High-End Rechner wurden ca zusammengebaut ect.
    Da gibt es sicher genug Möglichkeiten sowas zu modulieren.

    Ich muss nur mal überlegen, wieviele ich kenne die Elektrotechnik, Informatik und co zustudieren und keinen PC zusammenschrauben können xD oder sich gar nicht damit auseinandersetzen.
    Und seid mal ehrlich, die meisten hier die von Zusammenschrauben reden, sind oft die nerds im Freundeskreis...
    Geändert von pipip (10.11.2012 um 12:28 Uhr)
    <= pipip

  13. #12
    Lieutenant
    Dabei seit
    Apr 2009
    Beiträge
    764

    AW: Performance-Desktop-PCs mit lediglich 6 Prozent Marktanteil

    Bei Notebooks liegt der Anteil bei immerhin 9,2 Prozent, wobei der Schwellenwert dort schneller erreicht ist, geht man doch strikt nach dem Ladenpreis um Performance von Mainstream zu trennen.
    und genau aus dem grund ist diese untersuchung ziemlich nutzlos...n überteuerter, mieser pc wird somit in die gleiche schiene gesteckt, wie ein fairer, guter pc
    und ebenso bei den notebooks, wenn die da wirklich genau die gleichen preise wie fürs desktop-segment genommen haben, dann frag ich mich ernsthaft wie sich solche leute "marktforscher" nennen dürfen

  14. #13
    Banned
    Dabei seit
    Dez 2007
    Ort
    Herford
    Beiträge
    3.509

    AW: Performance-Desktop-PCs mit lediglich 6 Prozent Marktanteil

    Das womit Geld verdient wird ist ja auch nicht dieses Segment, also einzelne Komponenten sondern die Verträge mit OEMs (MM, PM, Sa, HP, Dell, .....).

    Ohne genauere Informationen und genauere Zahlen zu den Segmenten ist dieses Ergebniss eh nicht aussagekräftig - meiner Meinung.

    Ergänzung vom 10.11.2012 12:31 Uhr:
    Zitat Zitat von d4nY Beitrag anzeigen
    dann frag ich mich ernsthaft wie sich solche leute "marktforscher" nennen dürfen
    das sind die gleichen leute wie Unternehmensberater (sorry falls ich jemanden auf den Schlips trete). Von der Firma an sich oder den Produkten keine Ahnung aber "diverse tolle Lösungen vorschlagen".

  15. #14
    Cadet 2nd Year
    Dabei seit
    Jul 2004
    Beiträge
    18

    AW: Performance-Desktop-PCs mit lediglich 6 Prozent Marktanteil

    Mal von einer anderen Seite gesehen ... wofür benötigt man einen "High-End" PC ? Video/Foto Bearbeitung ... Ja ...

    Spiele? Nein ...

    Dank der Konsolen Ports sind Spiele technisch kaum mehr auf dem Aktuellen stand... Selten nutzt ein Spiel mehr als 1 - 2 gb Ram oder mehr als 2 Kerne ... auch bei den Grafikkarten sieht das nicht anders aus ... viele grenzen sich bei 512mb bis 1gb ein.

    Ich habe einen betagten Core2Quad mit einer 560ti (2gb) und 8gb RAM ... und spiele selten ein Spiel nicht auf "High" (@1920 x 1200). Selbst AA ist oft kein Thema.

    Warum sollte da jemand aufrüsten wollen? Das wird sich erst mit der nächsten Konsolen Generation kurzzeitig ändern. Da hat sich der Markt selber "kaputt" gemacht.

    meine 2cents

  16. #15
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Okt 2010
    Beiträge
    1.478

    AW: Performance-Desktop-PCs mit lediglich 6 Prozent Marktanteil

    @d4ny

    Ob diese Untersuchung nutzlos ist oder nicht kannst du wohl kaum allein anhand dieser News hier beurteilen. Um überhaupt Daten erheben zu können, ist immer eine Abstraktion notwendig.

    Was schätzt du, wie viele überteuerte, miese PCs es gibt und wie sehr es das Ergebnis verfälscht?

  17. #16
    Banned
    Dabei seit
    Jun 2007
    Beiträge
    6.014

    AW: Performance-Desktop-PCs mit lediglich 6 Prozent Marktanteil

    War hier auf CB nicht mal ne News das nur 5 % der GPU Produktion High End Chips waren?
    Daher sollten die Werte auch stimmen, ich persönlich halte die Werte doch für recht stimmig. Sowohl Firmen als auch Privat PCs /Notebooks werden ganz klar im unteren bis mittleren Preisbereich eingesetzt.

    P.s: @CB User: Bitte nicht immer alles auf Gamer reduzieren, diese machen nur eine kleine Minderheit aus. Auch die selbstzusammengebauten Pc Zuhause und im Shop kann absolut betrachtet an einer Hand abzählen.

  18. #17
    Banned
    Dabei seit
    Dez 2007
    Ort
    Herford
    Beiträge
    3.509

    AW: Performance-Desktop-PCs mit lediglich 6 Prozent Marktanteil

    Zitat Zitat von calluna Beitrag anzeigen
    Was schätzt du, wie viele überteuerte, miese PCs es gibt und wie sehr es das Ergebnis verfälscht?
    Da muss man ja nur die "Angebote" auf ebay für durchgehen

    Ergänzung vom 10.11.2012 12:39 Uhr:
    Zitat Zitat von bambule1986 Beitrag anzeigen
    War hier auf CB nicht mal ne News das nur 5 % der GPU Produktion High End Chips waren?
    Daher sollten die Werte auch stimmen, ich persönlich halte die Werte doch für recht stimmig. Sowohl Firmen als auch Privat PCs /Notebooks werden ganz klar im unteren bis mittleren Preisbereich eingesetzt.

    P.s: @CB User: Bitte nicht immer alles auf Ganer reduzieren, diese machen nur eine kleine Minderheit aus. Auch die selbstzusammengebauten Pc Zuhause und im Shop kann absolut betrachtet an einer Hand abzählen.
    /sign
    Ja, solch eine News hatte ich auch im Hinterkopf beim schreiben meines ersten Beitrags.
    Ob es nun 5% oder 10% sind ist ja wurst, wichtig ist das es lediglich ein minimaler Teil vom gesamten ist.

  19. #18
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Mai 2011
    Beiträge
    6.090

    AW: Performance-Desktop-PCs mit lediglich 6 Prozent Marktanteil

    Wo machen die denn die Grenze fest?
    Wahrscheinlich ist jeder PC der eine dedizierte Grafikkarte hat schon mind. Mittelklasse und ab einer 100€-Graka High-End?!

  20. #19
    Hellbend
    Gast

    AW: Performance-Desktop-PCs mit lediglich 6 Prozent Marktanteil

    Eine Studie deren Zahlen ja wohl eindeutig an den Haaren herbeigezogen sind
    Wie einige Vorredner schon erwähnten - wer kauft denn heutzutage noch Fertig-Rechner, deren Qualität, Leistung und P/L-Verhältnis schlecht sind im Vergleich zu Angeboten von Händlern, die Online die Möglichkeit bieten in 5min einen Besseren online zusammenzustellen und zu bestellen?

    Selbst die Klassifizierung von High-End-Segment, Mainstream für die Mittelklasse und Value für den Einsteigerbereich, anhand von Fertig-Rechnern zu bestimmen ist ja schon dämlich.
    Gerade HighEnd-Enthusiasten werden genau da die Finger von lassen und sich von A bis Z alles selbst entwerfen und berechnen.

    Schwachsinns-Studie gemessen an der Minderheit, die sich nicht zutraut selbst einen Rechner zusammen zustellen und gerne Anbietern wie HP oder Dell, im Fertigrechner-Segment, das Geld in den Rachen zu werfen.
    Eigentlich müßte man es wohl Apple-Studie nennen, denn wenn Zahlen fürFertigrechner einen hohen Anteil erhalten werden, dann von Apple.
    Geändert von Hellbend (10.11.2012 um 12:44 Uhr)

  21. #20
    Lieutenant
    Dabei seit
    Apr 2002
    Beiträge
    1.013

    AW: Performance-Desktop-PCs mit lediglich 6 Prozent Marktanteil

    nicht vergessen, ein riesen batzen geht an firmen für office PCs (denke doch mal, die sind in der statistik?)
    ansonsten gibt es auch einen großen anteil der standard user, die eben keine 1000€ in einen PC investieren, sondern sich mit 500-600€ PCs im mittelfeld zufrieden geben (müssen)

    natürlich denken wir hier im forum anders, aber ein pc/technik forum ist in der hinsicht nicht wirklich repräsentativ

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite