1. #1
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Aug 2010
    Beiträge
    1.906

    Post Tchibo Dia-Scanner mit Schadcode infiziert

    Ein von Tchibo verkaufter Dia-Scanner der Firma Hama ist anscheinend mit Schadcode verseucht. Wer das in der Vorweihnachtszeit angebotene Gerät an einem Rechner ohne Anti-Viren-Software in Betrieb nimmt, kann sein Betriebssystem mit dem Conficker-Wurm infizieren.

    Zur News: Tchibo Dia-Scanner mit Schadcode infiziert
    Mit freundlichen Grüßen
    Philipus II

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jan 2007
    Beiträge
    1.134

    AW: Tchibo Dia-Scanner mit Schadcode infiziert

    sorry but.....wtf? Ein Dia-Scanner? Mit Viren verseucht? Wie hat man sich denn das vorzustellen? Also jetzt die Treiber-CD oder was? Oder so sitzen die kleinen Bazillen versteckt?

  4. #3
    Lieutenant
    Dabei seit
    Dez 2006
    Beiträge
    795

    AW: Tchibo Dia-Scanner mit Schadcode infiziert

    Zitat Zitat von NighteeeeeY Beitrag anzeigen
    sorry but.....wtf? Ein Dia-Scanner? Mit Viren verseucht? Wie hat man sich denn das vorzustellen? Also jetzt die Treiber-CD oder was? Oder so sitzen die kleinen Bazillen versteckt?
    Auf dem internen Speicher. Sobald du ihn ansteckst haste den Virus.
    Laptop: MacBook Pro Retina 15"
    PC:Core I7 920 D0; ATI HD6950; 8GB 1333; Gigabyte X58A UD3R Verpackt in einem Cosmos S

  5. #4
    Commander
    Dabei seit
    Jun 2008
    Ort
    Bocholt - Köln
    Beiträge
    2.554

    AW: Tchibo Dia-Scanner mit Schadcode infiziert

    Wie kann das denn passieren? Bei Hama und Tchibo werde ich ab sofort 2x aufpassen.

  6. #5
    Commander
    Dabei seit
    Mai 2012
    Beiträge
    2.134

    AW: Tchibo Dia-Scanner mit Schadcode infiziert

    Ob's diesen Virus auch im Kaffee von Tchibo gibt?

  7. #6
    Captain
    Dabei seit
    Mär 2008
    Beiträge
    3.126

    AW: Tchibo Dia-Scanner mit Schadcode infiziert

    An der Stelle hört wohl auch die beste so oft beschworene brain.exe auf.

    Witzige Sache. Ob der Hersteller wohl ab jetzt in der QA einen Virenscan durchführen wird?
    [FAQ] Programmieren für Anfänger
    Zitat Zitat von Blutschlumpf Beitrag anzeigen
    Ich konnte nur bis zur Hälfte lesen, dann ist mein Bullshit-Puffer übergelaufen.
    Arguing that you don't care about the right to privacy because you have nothing to hide is no different than saying you don't care about free speech because you have nothing to say. - Edward Snowden

  8. #7
    Commander
    Dabei seit
    Dez 2006
    Beiträge
    2.107

    AW: Tchibo Dia-Scanner mit Schadcode infiziert

    Wie der Virus hingegen auf den internen Speicher der Dia-Scanner kam, ist noch unbekannt.
    Ahja. unbekannt... Für die IT-Abteilung von Hama heißt es wohl grad beten dass die News schnell versickert um sich weitere Peinlichkeiten zu ersparen.
    Aber ernsthaft: Was muss da alles schief gelaufen sein, dass die ihre Produkte mit Viren ausliefern? Gibt es da keine Sicherheitsabteilung?
    Fazit: Nichts mehr von Hama kaufen.

    MfG
    Damon
    Gaming:
    PII X4 965 @ 4GHz//HD4850//MA790X-UD3P//4GB RAM//Groß Clock'ner//1TB HDD | 120GB SSD//Fractal Design Define XL
    HTPC:
    AMD A8-3870K//LianLi PC-Q25B//4GB DDR3-1600//ASRock A75M-ITX//Sharkoon 400W PSU//6TB HDDs | 60GB Vertex3
    TV: Samsung LE40C650 Handy: Samsung Galaxy SII

    ITS/Informatik-Blog: TacticalCode.de

  9. #8
    Cadet 1st Year
    Dabei seit
    Apr 2011
    Beiträge
    12

    AW: Tchibo Dia-Scanner mit Schadcode infiziert

    "Kaffeeröster" - Ist irgendwie absurd, was aus dem Laden gemacht wurde, wenn man die Wurzeln betrachtet. Früher bezog man von dem Laden nur Kaffeebohnen, heute auch noch reichlich Kram, den man eigentlich ja doch nicht braucht.

  10. #9
    Commander
    Dabei seit
    Mai 2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.952

    AW: Tchibo Dia-Scanner mit Schadcode infiziert

    Zitat Zitat von Nille1234 Beitrag anzeigen
    Auf dem internen Speicher. Sobald du ihn ansteckst haste den Virus.
    So hört sich das im Text an. Allerdings stellt mich der folgende Satz dann doch vor ein Rätsel:

    Zudem wurde die Auto-Start-Funktion bei allen Betriebssystemen ab Windows XP überarbeitet, sodass eine Infektion nur erfolgt, wenn die Wirtsdatei „DCIM.exe“ vom Benutzer ausgeführt wird
    Also das lässt nun wieder auf eine Infektion der Installations CD schliessen. Ich denke so ist das auch. Anderes dürfte eigentlich nur gehen, wenn der Treiber fest im Gerät abgespeichert ist und er sich installiert sobald man das Gerät einsteckt. Sowas gabs, glaub ich, aber nur mal von AVM beim Fritz Wlan !?

  11. #10
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Sep 2008
    Beiträge
    5.617

    AW: Tchibo Dia-Scanner mit Schadcode infiziert

    @Dario: Im Grunde funktioniert die Autostartfunktion mit jedem beliebigen Speichermedium.

  12. #11
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jun 2011
    Ort
    CB an der Spree
    Beiträge
    1.678

    AW: Tchibo Dia-Scanner mit Schadcode infiziert

    Das war nur ein kleiner Test für eine groß angelegte Übernahme aller privaten Rechner zu einem superduper Kaffeenetzwerk. Widerstand ist zwecklos.

    Autostart und Autoplay sind bei mir schon lange deaktiviert. Was tut man nicht alles um nicht assimiliert zu werden.
    Athlon II X2 270u 25W TDP|Scythe Ninja@semi passiv|Asus M4A87TD Evo|2x2GB Kingston ValueRAM DDR3-1333|
    GPU HD4350 512MB@passiv|500GB WD Green (AADS)|300W Cougar 80+|Chieftec Midi Tower|2x120mm Papst|Dell P2411H|
    Mobile Sempron 3000+ 25W TDP|Freezer64@passiv|ASRock K8NF4G SATA 2|2x1GB GSkill|4GB USB@Kubuntu|400W Enermax Liberty
    ThinkPad Edge E320|Intel Core i3-2350M 35W TDP|Intel HD3000|4GB RAM
    Phone: JIAYU G3S/Tablet: MemoPad HD7

  13. #12
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Dez 2003
    Ort
    Fuland
    Beiträge
    1.933

    AW: Tchibo Dia-Scanner mit Schadcode infiziert

    wie bringt man den bundestrojaner unters volk?
    Monsanto - Mit Gift und Genen (Doku Tipp!)

  14. #13
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Mai 2007
    Ort
    bei mir
    Beiträge
    1.604

    AW: Tchibo Dia-Scanner mit Schadcode infiziert

    das zeigt mal wieder wie gemein die digitale welt sein kann. tchibo geräte fürs hausmütterchen mit schadcode.

    die große frage ist -wie -warum -und ob man jemals die wahrheit darüber veröffentlicht.

  15. #14
    Hellbend
    Gast

    AW: Tchibo Dia-Scanner mit Schadcode infiziert

    Das gabs doch vor Jahren schonmal bei irgendeinem digitalen Bilderrahmen und bei sogar ein oder zwei externen Festplatten.
    Alles nix Neues
    Es hieß schon immer trau schau wem, wenns um das anstöpseln von Wechseldatenträgern ging, auch wenn sie niegelnagelneu sind.

  16. #15
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Jun 2001
    Ort
    Bergen (bei Freising, im schönen Bayern)
    Beiträge
    17.626

    AW: Tchibo Dia-Scanner mit Schadcode infiziert

    Zitat Zitat von Ampelphase Beitrag anzeigen
    "Kaffeeröster" - Ist irgendwie absurd, was aus dem Laden gemacht wurde, wenn man die Wurzeln betrachtet. Früher bezog man von dem Laden nur Kaffeebohnen, heute auch noch reichlich Kram, den man eigentlich ja doch nicht braucht.
    Naja, was heißt "eigentlich ja doch nicht braucht"... Man könnte auch ganz gut ohne Kaffee überleben. So gesehen braucht man eigentlich nicht mehr als Wasser + Brot...
    Aber ernsthaft: Ein Dia-Scanner ist für Leute die älter als 25 sind und noch analog fotografiert haben eine feine Investition um alte Schätze ins digitale Zeitalter zu holen.
    Artikel: MSI Z170A Gaming Pro Carbon | USB Stick für OS Installation | RDP mit DPI-Scaling | Kostenlose SSL Zertifikate
    ~
    "Ich werde sterben, umgeben von den Oberidioten der Galaxie!" - GotG
    ~
    PC | HiFi | BLOG | Webdesign | AMD FAQ | Filme | Musik | Diablo 3

  17. #16
    Maxn777
    Gast

    AW: Tchibo Dia-Scanner mit Schadcode infiziert

    Zitat Zitat von green-e Beitrag anzeigen
    Das war nur ein kleiner Test für eine groß angelegte Übernahme aller privaten Rechner zu einem superduper Kaffeenetzwerk. Widerstand ist zwecklos.
    Ab ins Aquarium damit

    Das einzige Produkt der Firma Hama, das sich gerade bei mir in der Nähe befindet hat gar keinen internen Speicher.
    100 CD-Hüllen für 1,99€

  18. #17
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jul 2012
    Beiträge
    1.640

    AW: Tchibo Dia-Scanner mit Schadcode infiziert

    "zählt der über vier Jahre alte Conficker-Wurm"


    Wieso stinkts hier nach Absicht und präparierten Geräten
    i7 6800K 6x 4100MHz@1.325V@65°C + Noctua NH-D15S | Gigabyte X99 Extreme Gaming (F6a) | Corsair Vengeance LPX CMK16GX4M4A2400C14 | Gainward GTX 1080 GLH @72°C/Sommer | 2x Crucial MX100 256GB + 1x MX300 525GB | Creative Sound Blaster Z | Be Quiet Straight Power E10 600 Watt | AOC G2770PQU 27' 144Hz | Fractal Design Define R5 Window | Load Balance: Tkom 25/5 + Unitymedia 130/6 | Steelseries APEX M800 | Zowie EC2-A | Steelseries QCK XXL 900x400x3 | Superlux HD662-F | Mikro = Blue Yeti

  19. #18
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Okt 2005
    Beiträge
    5.291

    AW: Tchibo Dia-Scanner mit Schadcode infiziert

    Hat Tchibo eine Niederlassung im Iran? Dann waren die Scanner wohl dafür vorgesehen.
    Hier gibt es nichts zu sehen.

  20. #19
    Commodore
    Dabei seit
    Aug 2007
    Beiträge
    4.246

    AW: Tchibo Dia-Scanner mit Schadcode infiziert

    Wer einen Dia Scanner für 60€ überhaupt in seine Einkaufstüte packt, der sollte für das Geld lieber guten Kaffee kaufen oder es spenden.

    Die Geräte taugen nichts, Da ändert auch ein bösartiger Wurm als Beigabe nix dran.

    Ich habe hier noch alte Farbnegative mit Bergaufnahmen. Sowas würde ich sicher nicht durch einen Billig Scanner durchziehen. Dann kann ich für das Fotografieren auch gleich eine 0815 kamera verwenden.

  21. #20
    Lieutenant
    Dabei seit
    Apr 2009
    Beiträge
    740

    AW: Tchibo Dia-Scanner mit Schadcode infiziert

    Klingt sehr nach Sabotage.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite