Seite 1 von 5 1234 ... LetzteLetzte
  1. #1
    Pixelschubser
    Dabei seit
    Dez 2008
    Ort
    Herne
    Beiträge
    14.051

    Post Phanteks Enthoo Primo im Test

    Phanteks ist ein junges Unternehmen, das bisher mit einigen extravaganten Prozessorkühlern auf sich aufmerksam gemacht. Mit dem Enthoo Primo betritt der Hersteller erstmals die Sparte der Computergehäuse und bringt einen Bigtower auf den Markt, den es so noch nicht gegeben hat. Ein Neuling, der einen bleibenden Eindruck hinterlässt.

    Zum Artikel: Phanteks Enthoo Primo im Test

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Ensign
    Dabei seit
    Aug 2010
    Beiträge
    203

    AW: Phanteks Enthoo Primo im Test

    Bin mal gespannt, wann der tatsächlich geliefert wird. Der Liefertermin wurde ja schon mehrfach verschoben, aktuell steht der 6.11.

  4. #3
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jul 2005
    Beiträge
    1.923

    AW: Phanteks Enthoo Primo im Test

    btw: Das Ding heißt "Wärmeübertrager" nicht Tauscher. Das ist kein Basar.

    Kann man die Beleuchtung auch abschalten?
    Eine kleine gemütliche Gaming-Community: Victorypoint.de
    Dein eigenes Forum erstellen mit der kostenlosen Forensoftware phpBB: www.phpbb.de

  5. #4
    Pixelschubser
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Dez 2008
    Ort
    Herne
    Beiträge
    14.051

    AW: Phanteks Enthoo Primo im Test

    Ja, die Beleuchtung lässt sich auch abschalten.

  6. #5
    Lieutenant
    Dabei seit
    Okt 2004
    Ort
    127.0.0.1
    Beiträge
    721

    AW: Phanteks Enthoo Primo im Test

    - Wasserkühlungsöffnungen ?
    - passive Netzteile dürfen nur liegen, leider nicht möglich ?

    Echt vielversprechend aber irgendwie nicht zu Ende gedacht oder ?

    Grüße
    Sascha
    ~ Heatkiller 3 @ Core I7 8700K @ 5000MHz ~
    ~ airplex GIGANT 1680 / Thermochill PA 120.3 ~
    ~ Seasonic FB520 fanless @ Corsair Obsidian 350D ~
    ~ G.Skill RipJaws V 16GB CL16 @ 3600 MHz @ 1,30 Volt ~
    ~ Windows 10 @ Samsung 950Pro M.2 / Creative Recon3D ~
    ~ EVGA 1080ti @ Asrock Fatal1ty Z370 Professional Gaming i7 ~

  7. #6
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jul 2005
    Beiträge
    1.923

    AW: Phanteks Enthoo Primo im Test

    Zitat Zitat von CaTFaN! Beitrag anzeigen
    Ja, die Beleuchtung lässt sich auch abschalten.
    Steht ja auch im Test...glatt übersehen. Danke.
    Eine kleine gemütliche Gaming-Community: Victorypoint.de
    Dein eigenes Forum erstellen mit der kostenlosen Forensoftware phpBB: www.phpbb.de

  8. #7
    Moderator
    Moderator
    Dabei seit
    Feb 2004
    Beiträge
    48.864

    AW: Phanteks Enthoo Primo im Test

    ... die Festplattenentkopplung sollten für ein aktuell 220 Euro teuren Bigtower besser ausfallen.
    Wäre schön, wenn noch ein paar Worte bzgl. der Festplattenentkoppelung geschrieben werden könnte.

    Brummen, rattern, vibrieren oder anderes was entsteht durch die nicht gute Festplattenentkoppelung?

    Könnte auch eine der Laufwerksschienen mal abgebildet werden?

    Wenn ich daran denke, ich kaufe mir für ca. 220€ ein solches Gehäuse und versehe es mit HDDs und arbeite damit 8-12h am Tag und die HDDs sind mehr oder minder unentwegt im Betrieb und bedingt durch die schlechte Festplattenentkoppelung brummt, rattert oder vibriert es, dann hätte m.M.n. ein solches Gehäuse keine Kaufempfehlung verdient.

    Packe ich ins FD Define R4 hier 6 HDDs rein, höre ich von denen nichts und das Gehäuse kostet ~ 1/3 des Phanteks ...

    Aber zum Glück sind die Systeme hier HDD-less.

  9. #8
    Pixelschubser
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Dez 2008
    Ort
    Herne
    Beiträge
    14.051

    AW: Phanteks Enthoo Primo im Test

    Abend AdoK,

    zur Festplattenentkopplung wird im Abschnitt "Lautstärke im Kapitel Messergebnisse immer etwas geschrieben
    Eine Laufwerksschiene lässt sich auf diesem Bild sehr gut erkennen.

  10. #9
    Commander
    Dabei seit
    Sep 2010
    Beiträge
    2.830

    AW: Phanteks Enthoo Primo im Test

    Zitat Zitat von Dana_X Beitrag anzeigen
    - Wasserkühlungsöffnungen ?
    - passive Netzteile dürfen nur liegen, leider nicht möglich ?

    Echt vielversprechend aber irgendwie nicht zu Ende gedacht oder ?

    Grüße
    Sascha
    Naja, das Teil ist ja nun offensichtlich für eine interne WaKü ausgelegt..

    Und nur weil ein Case nicht jedem einzelnen Minderheiten-Kundenwunsch entsprechen kann, finde ich es etwas übertrieben zu sagen, dass es nicht zu ende gedacht wurde, zumal eine hotizontale Positionierung ja sogar möglich ist wenn man im Gegenzug auf etwas Radi Fläche verzichten kann...

  11. #10
    Commander
    Dabei seit
    Feb 2011
    Beiträge
    2.592

    AW: Phanteks Enthoo Primo im Test

    Zitat Zitat von Dana_X Beitrag anzeigen
    - Wasserkühlungsöffnungen ?
    - passive Netzteile dürfen nur liegen, leider nicht möglich ?
    Die (fehlenden) Wasserkühlungsöffnungen sieht man doch auf den vielen Bildern. Zudem ist im Artikel erwähnt, daß man das NT auch horizontal installieren kann, dafür aber die zweite Lüfteröffnung auf der Rückseite genutzt wird.

  12. #11
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Dez 2011
    Beiträge
    110

    AW: Phanteks Enthoo Primo im Test

    Bin am überlegen es mir zu holen. Nur Preis stört mich etwas
    |GameStation|
    | Intel Core i5-4670k | MSI Z97 Gaming 3 | 16GB DDR3 |KFA2 GTX970 MiniOC | Samsung 750 Evo 512GB |WD Black 3,5" 2TB |
    | Corsair HX750W | Fractal Design Define XL | SteelSeries Sensei | Func KB-460 | 2 x LG Flatron IPS235 | Sennheiser PC350 |
    |Mobile| | Fujitsu S751 | Intel i5-2520M | 16GB DDR3 | 256GB SSD | 1TB HDD |

  13. #12
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jul 2005
    Beiträge
    1.923

    AW: Phanteks Enthoo Primo im Test

    Zitat Zitat von A.O.Bolaji Beitrag anzeigen
    Bin am überlegen es mir zu holen. Nur Preis stört mich etwas
    Dabe ist das Ding ja spott billig.

    Ist natürlich schon ziemlich heftig für ein Gehäuse, was im Endeffekt eigentlich nichts schneller oder schöner macht. Sondern einfach nur die Teile zusammenhält und mitkühlt.

    Ich fand meine Investition von 150€ damals für ein HAF X schon heftig.
    Eine kleine gemütliche Gaming-Community: Victorypoint.de
    Dein eigenes Forum erstellen mit der kostenlosen Forensoftware phpBB: www.phpbb.de

  14. #13
    Ensign
    Dabei seit
    Aug 2010
    Beiträge
    203

    AW: Phanteks Enthoo Primo im Test

    Zitat Zitat von A.O.Bolaji Beitrag anzeigen
    Bin am überlegen es mir zu holen. Nur Preis stört mich etwas
    Musst halt auch sehen, was Du alles bekommst für den Preis. 5 Lüfter, Lüftersteuerung, relativ wenig Plastik. Hat halt alles seinen Preis.

  15. #14
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Aug 2013
    Ort
    Österreich (Salzburg)
    Beiträge
    1.921

    AW: Phanteks Enthoo Primo im Test

    Ui sieht ja schon scharf aus werds mir, sobald verfügbar sicher holen naja der Preis is halt...

  16. #15
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Dez 2011
    Beiträge
    110

    AW: Phanteks Enthoo Primo im Test

    Luxus Kostet nun mal und oft lohnt es sich
    |GameStation|
    | Intel Core i5-4670k | MSI Z97 Gaming 3 | 16GB DDR3 |KFA2 GTX970 MiniOC | Samsung 750 Evo 512GB |WD Black 3,5" 2TB |
    | Corsair HX750W | Fractal Design Define XL | SteelSeries Sensei | Func KB-460 | 2 x LG Flatron IPS235 | Sennheiser PC350 |
    |Mobile| | Fujitsu S751 | Intel i5-2520M | 16GB DDR3 | 256GB SSD | 1TB HDD |

  17. #16
    Banned
    Dabei seit
    Dez 2012
    Beiträge
    8.520

    AW: Phanteks Enthoo Primo im Test

    Mich interessiert brennend, wo Corsair, Phanteks, Bitfenix, Nanoxia und einige andere ihre Gehäuse fertigen lassen. Die fallen doch augenscheinlich alle vom selben Fließband.

  18. #17
    Ensign
    Dabei seit
    Aug 2010
    Beiträge
    203

    AW: Phanteks Enthoo Primo im Test

    China oder Taiwan wäre mein Tip.

  19. #18
    Banned
    Dabei seit
    Dez 2012
    Beiträge
    8.520

    AW: Phanteks Enthoo Primo im Test

    Ist mir klar, aber der Hersteller interessiert mich.

  20. #19
    Commander
    Dabei seit
    Mai 2007
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    2.664

    AW: Phanteks Enthoo Primo im Test

    mal wieder ein richtig schönes Gehäuse was mit sehr gut gefällt, weiter so Phantex!

    Edit: mal noch ein Video dazu gefunden

    Geändert von Andi27 (13.10.2013 um 19:43 Uhr)
    1. System i5 2500k, ASrock Z68 Pro3, LG E2711, 16GB DDR3 1333 Kingston Hyper X, Powercolor R9 390PCS+ , X-Fi Titanium + Hyper X Cloud, Samsung 850 Evo 256GB - Seagate Barracuda 1TB, Wakü + Nanoxia DX14, Superflower Leadex 80 Plus Gold, Corsair Carbide Air 540, VF 50Mbit Down/10Mbit Up

    Samsung S6 Edge Plus, Samsung Note 3, Samsung Note Pro 12.2, Samsung Gear S, Samsung Gear S2 Classic

  21. #20
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Dez 2007
    Beiträge
    420

    AW: Phanteks Enthoo Primo im Test

    Also mir gefällt es richtig gut. Allerdings wäre es mir mittlerweile zu groß .... Bin von Big auf Midi und mein nächster dürfte maximal ein µATX Gehäuse sein, lieber noch Mini oder ITX

    Vielleicht bringt Phantek ja noch solche ... würde mich freuen, der Stil weiß zu gefallen.
    Geändert von -> m1 <- (13.10.2013 um 19:40 Uhr)

    PC: Xeon 1231v3 @ 3,8Ghz - Matterhorn | H97 Plus | 32GB | Nitro 470 8G | 840 pro 256 | MX100 256 | 6TB | Define R5 | E9 480CM MONITOR: LG 34UM88C | NAS: TS 253-P 6TB
    AUDIO: ROLAND Quad Capture | ADAM F5 | ADAM SUB 7 | KAWAI MP6 | TAILOR 214 CE | ZOOM H4n
    NB: ThinkPad T430s | i5 3320M | 8GB | HD 4000 | Intel 520 240
    NB 2: ThinkPad x121e | E-350 @ 1,1v | 8GB (RAM-DISK)| HD 6310 | 830 128
    SP1: A3 2017 SP2: Moto G2 | CAMs: EOS 70D @ EF 70-300 L | RX 100 | MEDIA: Raspberry Pi2 @ OE 8.0.4

Seite 1 von 5 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite